= dieser Grafik-Entwurf  zum LEGE-Raum des »Puzzles WELT« – hier jedoch: mit funktionsfähigen Hyperlinks
                                    --- Zweck: Eine Kernlektion im ‚
Curriculum der »Kognik«‘ + Anlass zu weiterer Forschung!

 

 

 

{Hinweis: Auch dieses Gebilde sollte man immer so lesen,
als sei es in seinem Zentrum ‚angelupft‘! [1]}

So dass sich in der Vorstellung ein kegelförmiges Gebilde ergibt:

In einem immerhin bereits drei-dimensionalen Raum dann.

– [\Das „Anlupf“-Szenario der »Kognik«; \Die Erste unter all den Dimensionen der Welt: „Die Himmelsrichtung A; \„Unifizierung“, ‚Ausgezeichneter Blickpunkt‘ + Der so besondere Posten des »Privilegierten Beobachters«; \Das ‚Fächer‘-Paradigma für den »LEGE-Platz des Puzzles WELT«; \Foto-Metaphern zur Draufsicht auf »Abstraktionskegel«; \...]

--------------------------------------------------------------------------------

Hyperlink-Leiste dazu

– [\Das »Puzzle WELT« – immens als GANZES; \Das – bereits von seiner methodischen Natur her – abstraktionskegelförmige »Referenzideal der Abbildung der WELT« – in seiner Rolle als: ‚Allseits-Transparenter Box‘; \Erinnerung an die Gestalt + Struktur des entstehenden: „Gedankengebäudes“; \zur – grundsätzlichen – ‚Kartografierbarkeit des Wissbaren‘; \Der jeweilige ‚Diskursraum‘ – \in seiner eigenen momentan angesetzten ‚Aufspannung‘; \Das ‚Durchzoombarkeits‘-Paradigma für die ‚Weltausschnitte + all ihre Dinge‘ + \damit ‚abbildungsseits‘ eng korreliert: „Die ‚Aus- und Ein-Rollbarkeit‘ all der: Diskursraumdimensionen; Merkmale; Zusammenhänge; Fragen; Probleme; Wissensträgertypen; … + Richtigkeitskriterien; \‚Achserei‘-Arbeit – als solche + speziell zu diesem Entwurf; \„Kartesische“ versus „Polare“ versus »Kognische« Koordinaten; \zum „Rascher Prototyp“-Stadium – hier: beim »Unterfangen Weltpuzzle«; \Das »Pusteblumenlogo der Kognik« – mit erster Beschriftung; \Der »LEGE-Raum zum Puzzle WELT« – als Legende zum vorliegenden Grafik-Entwurf; \„Unifizier­ung“ + ‚Kegelschnitte‘ im »Kognischen Raum«; \Die Phänomene bei der ‚Verschiebung einer Froschaugenlinse‘ vor einem originalseits fest-gewählten Hintergrund; \Wortfelder – als ‚Wissensträgertyp‘ – mit ihren „100.000 Schlagwörtern“; \alle ‚Wissbarkeiten der WELT‘ – als noch getrennte „Puzzlesteine“; \alle (dort angetroffenen + dort definierbaren + hypothetisierbaren) „Individualitäten“ + „Einzigartigkeiten“ (in Alleinstellung jeweils); \zur ‚Konvergenz der Direttissimas‘ – im »Kognischen Raum«; \alle irgend denkbaren „Wissenschaften“ + \„Wissbarkeitsgebiete“ + \‚Wissbarkeitslandschaf­ten‘ – als solche; \zum ‚Fingerabdruckwesen‘ im »Kognischen Raum«; \all die ‚Ding an sich‘-Projektionen – „im Abbildungsseitigen“!; \...; \...
--- \Grafik-Rohentwurf: „Der ‚Nabel der Welt‘ – in seiner Draufsicht – schrittweise ausgerollt; \...; \...]

---------------------

vgl. dazu die ‚Systemische Grafik‘: \Netzwerk von Teilkegeln
als ‚Seitenansicht‘ auf denselben

‚Abstraktionskegel‘ zum »Referenzideal der Abbildung der WELT«

----------------------------------------------------------------------------

§Phänomen: Das für uns – auch sobald in die 3D-Vorstellung übertragen – immer noch unsichtbare / räumlich unvorstellbare „Innere“ des sich da am Ende tatsächlich ergebenden LÖSUNGS-Gebildes. Als „Gedankengebäude im GANZEN“!§

§N. B.: Alles „Individuelle“ wäre in dieser ‚Draufsicht‘ ganz nahe am Alles umgebenden Rand unterzubringen!§

– [\...; \...]  

---------------------

§...§

{„Macht Euch da doch selbst ans Werk – Liebe Leser!“}

– [\Das „Konklave“-Szenario der »Kognik«; \‚Achserei‘-Arbeit – als solche; \zum „Rascher Prototyp“-Wesen; \§Sammlung an „Korrektur-Ideen“ zu dieser Grafik / zum (beim »Puzzle WELT« erst gesuchten) »All-unifizierenden Top-Punkt«§; \Fra­ge + Ergebnis des ‚Fächer‘-Szenarios der »Kognik«; \...]



[1] {Folglich ist die obige Zeichnung wirklich nur: „Rohentwurf“!
--- Denn die Achse A (der ‚Durchzoombarkeit‘ /
zur Variation des „Auflösungsgrads der Dinge“) hätte – auch da – senkrecht aus der Zeichenebene herauszuragen!!     (↑)      (↓) 
Von
räumlich ganz unten her‘ bis nach „räumlich ganz oben“ reichend + umgekehrt in ihrer zweiten Lesart.}  
                                            ---
Also nur ein „1. Versuch mit Irrtum“ (meinerseits)!  ---

--- Außerdem wird diese „Himmelsrichtung“ ja noch für die Unterbringung all des: ‚Pseudoplatzes‘ gebraucht.
                       Mit entsprechenden Problemen bei der Vorstell
barkeit der: »LÖSUNG im GANZEN«.
– [\Arbeitsmaterial zum Vergleich: „Analoge Grafiken“ für drei (noch) enger umrissene ‚Weltausschnitte‘; \Das ‚Delta+-Geschehen der Erkenntnis‘ – (auch dabei!); \Der zuständige / im »Puzzle WELT« insgesamt benötigte: LEGE-Platz; \{dafür besser geeignet!}: Das unifizierte ‚Fächer‘-Paradigma für den »LEGE-Platz des Puzzles WELT«; \Systemanalyse:bottom upversus: „top-downgegenläufig als Denk- + Arbeitsrichtungen“  (↕) ; \zum „Rascher Prototyp“-Wesen; \„Löcher im Wissensraum“ – als: ‚Pseudoplatz; \Überblicksgrafik §zum gedanklichen Abgleich!§: ‚Der Nabel der Welt‘ – in seiner Draufsicht; \{mit Absicht dort bislang} verbliebene: „Schwächen“; \§Korrektur-Ideen§; \...]