»Kognik«

{von mir gelegentlich auch »Kognitive Optik« genannt; beide Begriffe erwiesen sich als ratsam}

Meine eigenen Beiträge zur »Kognik« zielen
– als "Kognitiver Kartograf" –
vor allem auf Fragen der Systematik zum Thema 'Wissbarkeiten',
auf Fragen der 'Methodik' zu deren originalgetreuer 'Platzierung im Diskursraum' und
auf die grundsätzlich bestehenden Optionen
zur immer umfassenderen Unifizierung von Alledem.