Liste der zum »Unterfangen Weltpuzzle« geplanten Dateien
 


– „Planquadrate“ im »Raum der Wissbarkeiten« + Verzeichnis von Essays und Arbeitsdateien –

*.doc-Version (praktischer beim Offline-Navigieren) <--> *.htm-Version (praktischer beim Browser-Navigieren)

================================================================================

                                                Überblick über die Website zum »Unterfangen Weltpuzzel«® -- http://kognik.de

Per Online-Zugang:  Home; Sitemap; Portalseite; Glossar; Tipps & FAQs

In der Offline-Version: Home; Sitemap; Portalseite; Glossar; Tipps & FAQs

Stand:     Versions-Nummer = 0,8

{Die Veröffentlichung der Probleme und Ergebnisse zum »Unterfangen Weltpuzzle«®  in Form dieses Webauftritts erfolgt – über viele Jahre verteilt – in unsystematischen Teillieferungen. Die vorliegend Datei gibt – verkürzt – einen Überblick über dasjenige wieder, was bisher schon in den Webauftritt geraten ist und dasjenige, was alles zusätzlich „in der Mache ist“ – und vielleicht später einmal veröffentlicht werden wird. Insgesamt kommt es mir darauf an, den eigentlich gesuchten, für uns so unvorstellbaren „Lösungskegel zum Unterfangen“ mittels dieses Netzwerks aus massiv untereinander verknüpften Dateien anzunähern, ihn auf diese Weise – wie etwa bei der Darstellung eines eigentlich gemeinten Körpers aus lauter Finiten-Elementen – immer genauer kartographieren und simulieren zu können. Anhand der unten aufscheinenden Schlagwörter kann man, auch ohne die zugehörige Veröffentlichung, schon grob erahnen, worum es in der entsprechenden Datei mutmaßlich geht. Alles unter dem Motto: „Hat er bei seiner ‚Systemanalyse‘ denn auch <daran> gedacht? Berücksichtigt er auch schon <das und das>? Wo in dem großen Zusammenhang kommt bei ihm denn <dieses> zu stehen?“
--- Die mittlerweile Tausende von Hyperlinks des Netzwerkes funktionieren in dem Webauftritt nur in dem Maße, wie die entsprechenden Dateien von mir auch schon „dorthin hochgeladen“ wurden.}

Gebrauchsanweisung für die Datei- und Stichwortsuche

1.      Klicke in der Symbolleiste von WORD auf das „Große Fernrohr-Symbol“ (Installation empfohlen!)
 (sonst: auf „Bearbeiten bzw. Start + Suchen ...“)

2.      Gebe in dem sich öffnenden Fenster einen <Suchbegriff  oder Teil des Suchwortes> ein!

3.      Klicke auf „Weitersuchen“

                                                               --> auch: \Legende zum Farb- und Schriftcode der Dateien

Die Dateien sind gemäß ihrem Speicher-Ordner vorsortiert und stehen ansonsten in alphabetischer Reihenfolge.
Einige der innerhalb der Dateien selbst angelegten Sprungadressen hin zu sogenannten „Textmarken“ (oder „Fremdankern“) sind unten mit aufgeführt; sie erscheinen dort in dieser bräunlichen Farbe markiert.

{zur Buchführung: Leser / Studierende, die der Empfehlung zum Herunterladen des gesamten Webauftritts „Kognik.de“ bereits gefolgt sind, können in (einer eigenen Kopie) dieser Datei durch Abhakung, lokale Umfärbung oder persönliche Anmerkungen ihr Studium der »Kognik« nach ihren eigenen Vorstellungen organisieren. Reine Online-Leser müssten sich dazu diese Datei extra ausdrucken.}

================================================================================

Hauptordner – \KOGNIK

è \Anschreiben          (Grob-Orientierung; Start-Empfehlungen für das Browsen und Durchlesen; Alternative Zugangsmöglichkeiten zum Unterfangen  – 5 Seiten)

è \Begrüßungsseite  („Home“)

è \Groborientierung   („Sitemap“; Schnelleinstieg; Navigationsvorschläge; Empfehlungen + Diaschau: ‚Systemische Grafik zum Unterfangen‘  – ca. 12 Seiten)

è \Liesmich                   (für den Webauftritt; Worum geht es insgesamt?; Tipps & Tricks + FAQs – 7 Seiten)

è \Homepage zum Unterfangen („Portalseite“; Direktzugang zur Essay-Sammlung in Null-Version1 Seite)

è \Gipfellogo              („Die LÖSUNG in Seitenansicht“ – mit Erläuterung)
+
è \Pusteblumenlogo („in Draufsicht“ – mit Erläuterung)
+
è \Stelzenlogo           („in Draufsicht“)

Die Unterordner

Voll nutzbar sind nur die è –Hyperlinks mit farblich unterlegtem Dateinamen!

\A_Meth               Methodisches zur Kognik

è \A-Kegel ()     (Wissensträgertyp: Der »Abstraktionskegel im Kognitiven Raum« – in „Unifikation“ der Wissbarkeiten und Wissensstrukturen zum jeweiligen ‚Weltausschnitt’; Integration; Extra-Paradigma; Sonderstatus; „Die Zweite Gestalt der Dinge“; Instrument für den Aufbau von Expertensystemen; Alles zusammengezurrt; Direttissimawesen; Der volle Sachverhalt versus allerlei Destillate; Allgemeine Grundlagen; Der ‚Top’ eines ‚Weltausschnitts’; Schalen / Niveaus; Geschachtelte Systeme; Selbstähnlichkeit; Karten + Kegelschnitte; Gestraffte Ariadnefäden / Glasfaserbündel; Viel-Gipfeligkeit; „Der Kegel am Bande“; „Galgen“ sein + „Mobile“; Abstraktionskugel; Kegelkomponenten; „Der Lösungsträger zum »Puzzle WELT«“ – aus ca. 80 Seiten auf ca. 22 Seiten herunter gekürzt)

è \Absolut          (Fallstrick: Absolutheitsbehauptung; Wege zu höchster Gewissheit; Übertreibungen bei dieser Forderung; „Unendlich“ + „Das Nichts“; "Alles"; "ewig"; „unermesslich“; Überzoomung; Irrwege; Falsch gestellte Fragen; Grenzen; Überkosmische Schale; Geltungsbereich; Singularitäten; unmöglich; kategorisch; „vollkommen“; Allmacht; Geschlossenes System; Gödel – auf ca. 30 Seiten herunter gekürzt)

è \Achserei-Arbeit („Die Diskursräume der Welt und deren Unifizierung“; Arbeitsschritte und Optionen beim ‚Aufspannen‘ von „Diskursräumen“ und »Abstraktionskegeln«; Schalen / Wissensszenen; Raumachsen / Richtungen / Dimensionen / Koordinatensysteme / Kegelflanken; Abstraktum sein; Eignung für Triangulation / Lokalisierung / Ortung; Unterscheidung + Unterschiede; Indikatoren; Ausrollen von Dimensionen; ‚Himmelsrichtungen im Kognitiven Raum‘; Zusammenwachsen von Diskursräumen; Der Universalienstreit; ... – ca. 25 Seiten)

è \Algorithmus (Informationstechnologie; Funktionsablauf; Steuerung; Computerwesen; Automat / Automation; Flussdiagramm; Turing Maschine; ...)

è \Assoziation  (+ \Inferenz; ...)

è \Attribute      (\Merkmal sein; Zwingende Eigenschaften; Attributionen; ...; Innerer Widerspruch; ...)

è \Auflösung    (\Detailauflösung; Mustererkennung; Objektseparation; Erkennbare Feinstruktur; Konturbetonung; Lichtstärke; Trägermedium; Optik; Optimale Zoomeinstellung; Brennweite; Tiefenschärfe; ...)

è \Aufschlüsselung ()  (Einteilung; Unterscheidung; Gliederung; Fallunterscheidung; Lupenbedarf; Taxonomie; ...)

è \Aufspannen  (Anlegen eines Diskursraums für die Beschreibung und Analyse der ‚Wissbarkeiten’ zum jeweiligen ‚Weltausschnitt’; Zusätzliche ‚Raumgreifung’; Die Darstellung spreizen; Ständer; Ein- und Ausrollen von Dimensionen / Koordinaten-Achsen / Merkmalen; Platz schaffen; Unterbringbarkeit der ‚Wissbarkeiten‘; ‚Kognitive Ökonomie’; ... – ca. 15 Seiten)

è \Bewerten       (Beurteilen als Vorgang; unter Idealbedingungen versus mit kompromisshaften Abstrichen; Vorteil + Nachteil; Nutzen-Kosten-Untersuchung (NKU); Umweltverträglichkeit (UVP); Maßstab / Maßstäbe / Kriterien; Intangible Größen; Tricks; Peer-Review-Wesen; Vorurteile; ...)

è \Bild als Wissensträger (sichtbar / unsichtbar; verdeckt; Klassische Optik; Papier / Bildschirm / Leinwand / 2D-Raum; Grafik; Pixel; Vektor; Foto; Wavelet; Bildbearbeitung; Tiefenschärfe; Vorstellungswissen; ...; ...)

è \Carrier           (Wissenstechnik; \Wissensträgertypen; Substrat / Medium; Ausdrucksmittel; Darstellungsinstrument; Amplitude; Mindestzeit; Transkription zwischen Wissensträgertypen; Fourier-Transformation; Gittermodell / Gitternetz / Stützstellen / Ideen; Morphologischer Kasten; Perlenkette; ... --- Jeweiliges Ausdrucks- und Explikationsvermögen; Mächtigkeit; Datenbankschema; Datenstruktur; „$ trägerloses Wissen?“; ... – ca. 35 Seiten)

è \Confinement   (Der \Abgrenzungsschritt; Der Freiheitsgrad des ‚Markierens‘; Selektion; Separation; Einzigstellung; Gemeinsamkeit: Der ‚Weltausschnitt’; „Objekt“-Bildung; Gegenstände; Ding / Sache; System + Die Systemabgrenzung; Gradientenwesen + Kontraste; Umschließung / Hülle / Kontur / Umrisslinie / Form; Trennung; Membrane; „Innen“ versus „Draußen“; Begriffsbildung / Terminologie-Standards; Definition; extensional / intensional; ...; Geltungsbereich; Konstanthaltung; ortsfest (oder nicht); Konsolidierungskreis; Überlappung / Überschneidung; Das ‚Schrumpffolien-Szenario’; Geschlossene Systeme; Das „Ganze“ + „Teile“ daraus; Systemanalyse; Vergleichbarkeit; Kästchendenken; Komponenten; Vernachlässigung; ‚Ausschneiden’ als „Cut for Pasting“; Das „Lasso“-Werkzeug; offen versus geschlossen; Leere Menge + Unmöglichkeit; ...
auf ca. 39 Seiten herunter gekürzt)

è \Cut & Paste   (\ausschneiden + \einfügen; Die Freiheitsgrade von ‚Cut’ & ‚Paste’; trennen; ändern; weglassen; kopieren + speichern + ausdrucken; „rückgängig“ machen; abstrahieren; verschieben; verpflanzen; vertauschen; „zerschnippeln“; sortieren / umsortieren; Das „Backteig“-Szenario; ...)

è \Darstellungstechnik (Möglichkeiten; Engpässe; Platzbedarf; ...)

è \Datenauswertung        (...)

è \Delta+             (Fortschritt; Qualität; Einwände; Iteration: aus „Fehlern“ lernen; Trial & Error; Inkrement; Evolution als Planungs-Strategie auf dem Weg zur Perfektion; auf der Suche nach der ‚Direttissima’; Wachstumsphasen; Reifungs-Gesetz; Phasenübergang; Entwicklungs-Plateau; Die Sättigungsphase; Ausgereifte Technik; Krise, Reorganisation; Die Komplexität „knacken“ / reduzieren; Der jeweilige „Rest“; Flohmarkt-Technik; Notwendigkeit von Projekt-Phasen / Meilensteinen –  aus ca. 30 Seiten auf ca. 11 Seiten herunter gekürzt)

è \Domino-Legen            („Platsch, Platsch, Platsch, ...“; Verzweigte Ketten; Kunstwerke; Interpretation; Gestaltungsfreiheit; Homonyme; ...)

è \Drehen            (von Objekten + Puzzlesteinen + ‚Abstraktionskegeln – als ‚Freiheitsgrad im Kognitiven Raum‘; ...)

è \Dynamische Erkenntnisgewinnung (Zoomoperation; Verhalten von Wissbarkeiten im Kognitiven Raum; Großräumiges versus Kleinräumiges; Schlussfolgerbarkeit; Sensitivitäten; Stimmigkeit; ...)

è \Elefantenrüssel („Zoomen & Schwenken“ des »Gucklochs in den Kognitiven Raum«; Option: Vollständige Erfassung; ...)

è \Explikation (Erklärung; Begründung + Gründe; Räsonnement; Nachvollziehbarkeit; Beweis + Beweisführung; auch Pseudo-Belege; Orakel; Plausibilität; Störeffekt / Schmutzeffekt; „Zeichen & Wunder“; Erklärungsgeilheit; Korrelation; Diskriminierungsvermögen; ...)

è \Falsch gezoomt ()  (Ein elementarer Kunstfehler; Einhaltung der Zoom-Kriterien; „verboten“; ...
– ca. 5 Seiten
)

è \Falsche Kombinationen (abbildungsseitiger Mix von »Abstraktionsebenen«; wider die »Regeln der Kunst«; ...)

è \Finite-Elemente-Technik (– auch im ‚Kognitiven Raum’; Knoten + Linien; „Rasches Prototypwesen“; „Hans Strippenzieher“; ‚Kognitive Belegnägel‘; Fachwerkbau; Verfeinerbarkeit; ...)

è \Flatland       („Flächenland“ + „Planiversum“; Die Rolle von aufspannenden Dimensionen im Modellbau; Wegfall von Freiheitsgraden; Projektion + davon ausgelöste Phänomene und Probleme; Tischplattenwelt; Scheibenplanet; planar; zweidimensional; (Nicht)-Erhaltung der ‚Freiheit von inneren Widersprüchen’; „Der Privilegierte Beobachter“; Zeitreisen in Flatland; ...
– gekürzt auf ca. 22 Seiten)

è \Formelwesen  (Ein Wissensträgertyp; Gleichungswesen + Die Formeln der Mathematik; 1 = 1; Arithmetik & Algebra; Mathematische Funktionen; Variable; Integral- / Differentialrechnung; Gradient; Ableitung; Jux-Kasten; Gleichheitszeichen; ... – ca. 20 Seiten)

è \Formaler Umweg (↑ + ↓)  (Problemlösung per Systemtechnik: Der Trick mit dem ‚Umweg über den Top-Punkt‘; »Einsheit«; „bottom-up“ versus „top-down“; „Beispiel“ / „Ausprägungsform“; „pars pro toto“; Heuristik; ...)

è \Fraktale ()  (Gebrochene Dimensionen; Selbstähnlichkeit; …)

è \Funktion        (\Das ‚Funktions‘-Paradigma; Wille; Ziel; „Die Bestimmung“; Hilfsmittel; Ressourcen; Konstruktion; Probleme;  allerlei Wirkmechanismen; Rollen-Verteilung; Arbeitsteilung; Schnittstellen; ...)

è \Funktionieren-Können (Gesetzmäßigkeit; Schlussfolgerung; Beweis; Die Vorrausetzungen; „schief gehen“; Reparatur; Suche nach Ersatz; ...)

è \Gesetze           (‚Der Kognitive Raum’ und die Rolle / Darstellung von „Gesetzmäßigkeiten“; Erkenntnistheorie; Konsistenzforderung; ...)

è \Glatte Kanten          (Metapher zu Gewissheiten bzgl. ‚Ecken’ / ‚Gerader Kanten’ in der »Bildvorlage zum Puzzle WELT«; Attraktoren im Raum; Reduzierte Komplexität; Erhaltungssätze; Grenzwerte; „hoch verlässlich“; Fallunterscheidungen; Archimedischer Fixpunkt; „Kognitiver Münchhausen“; ...)

è \Grundformen der Darstellung (Erläuterungen; \Unifizierung und „Kegelschnitte im Kognitiven Raum“; ...)

è \Hierarchie () (als ‚Wissensträgertyp’; Technische Mobile; Baumstruktur; Such-Baum / Wiederfinden; sortieren; gliedern; Schema; Organisation; Navigation; Taxonomie; ...; Grafik: Alphabetische Ordnung; Auflösungsgrad; ...)

è \Infinitesimale ()   („Punkt“-Charakter versus ‚Zoomkanal‘!; als Konzepte systemanalytisch auseinandergeklaubt – ca. 7 Seiten)

è \Inspirationslisten (Einfallsreichtum; Inspirationswesen; Anregung von außen; ‚Stütz- und Stutzstellen’ im »Kognitiven Raum«; Suggestion; Intuition; „Eingebung“; Schlüsselreize; Checklisten; Erinnerungsposten; „\Stimulusware“; Kreativität; Provokation von Gedanken; Flohmarkttechnik; ... – gekürzt auf ca. 13 Seiten)

è \Isomorphie    (Abbildungs-Prozess-Theorie; Urbildrelation / Abbildrelation; Wahrheit / Übereinstimmung / Originaltreue; „Bild versus Wirklichkeit“ / Realität des Wissbaren; Vergleich; „so als ob“; Ähnlichkeit; Objektivität; Entsprechung; Isomorphismus; Deckungsgleichheit; Umkehrbarkeit; Rekonstruktion; Äquivalenz; Grundlagen für assoziatives Denken; Kognitiver Fingerabdruck; Trojanische Pferde der Kommunikation; Wissenstransfer; ...)

è \Karten ()      (als Wissensträgertyp: Landkarten; Atlanten; Gitternetz; Itinerar; Portolan; ...)

è \Kausal            (‚Einsheit‘; Kausalität und ‚Kognitive Nachbarschaft’; ‚Vererbung im Kognitiven Raum’; Determiniertheit; ...)

è \Keine Fremdparadigmen mehr! (Zielkriterium für die Unifizierung; als “Probe” auf einen bereits erreichten Grad an Unifizierung; ...)

èD:\WEBPRAESENZ\kognik_1\online\a_meth\ki.doc  \KI        (\Künstliche Intelligenz; Roboterwesen; wissbar sein; fuzzy; Multi-Agenten-Systeme; Schwarmintelligenz; ...)

è \Kinowesen     (Kinotechnik – macherseits; Definitionen; Die Freiheitsgrade der Optik; Illusion; Filmkamera; Dreharbeit und Stilmittel; Spielfilm; Dokumentation; Werbung; Fernsehen; Video; Farbe; ... – gekürzt auf ca. 10 Seiten)

è \Kognisch        (Zur – künftigen – „Fachsprache“ des »Paradigmas der Kognik«; »Kognitiver Raum«; »Kognitive Optik«; ...)

è \Kombination              (Kognitiver Freiheitsgrad; zusammenkleben / zusammenfügen; Der Operator »Kombination«; „Cut & Paste“ / „Collage“ / „Montage“; „Assemblage“ / „Komposition“ / „Mosaik“; „Entwurf“; „Design“; „Synthese“; „Aggregation / Disaggregation“; Clusterbildung; Koordination / Organisation; gestalten; Komplettierung; Variation; Spekulation; Permutation; Verschränkung; Kunst; Schöngeistige Literatur; Werbung; Vergleich; Klitterung; Versatzstücke; Zerstörung; kaputt sein; ...)

è \Komplement    (Komplementäre / duale / restliche Sichtweisen; Meta-Darstellung; Explikations- / Erklärungsvermögen; Wissenschaftliche versus andere Weltsichten; ...)

è \Komplikation            (Hinterfragung der Raumvorstellung / Naturgegebene Lokalisierbarkeit; Koordinatenangaben; angetroffene  / zu erwartende Komplikationen; Handicaps des Vorstellungs- und Darstellungsvermögens; 2D / 3D; ...)

è \Konfiguration          (Das »Referenzideal« – Rekonfigurations-Aufgaben; (nicht)-automatische Froschaugenverschiebung; Einstellungen am „System“; Benutzeroberflächen; Anpassung an eigene / momentane Bedürfnisse; ...)

è \Kontinuum    (Kontinuität; Stetigkeit; Spontaner Bruch; Gradient; Differenzieren / Ableitung; Integrieren; „digital sein“ versus „kontinuierlich sein“; Weiche Mathematik; ...)

è \Kopieren         (Freiheitsgrad; Speichern; Translation; Symmetrien; ...)

è \Kreativitätstechniken (Ideenfindung; Brainstorming; Flohmarkttechnik; ...)

è \KroetenPuzzle          (Das „Verflixte Schildkrötenspiel“; Komplexität; Das »Weltpuzzle«-Problem mal durchgerechnet  - noch in „ganz klein“)

è \Kybernetik   (Anreiz; Auslöser; Rück-Kopplung; Regelkreis; Reaktion; Systemdynamik; Dynamisches Gleichgewicht; Harmonie; Umkippen; Stimulation + Hemmung; Wellen; Meadows & Co.; Steuerung; ...)

è \Lackmus         („Die Probe-Machen auf Richtigkeit“; Glaubwürdigkeit; Zweifel / Skepsis; ‚Rütteltestwesen‘ für Behauptungen (\Rütteltests) Indikatoren auf Denkfehler; Nagelprobe; Sensitivitätsanalyse / Geltungsbereich; Gewissheit; ad absurdum; Falsifizierbarkeit; Fehlersuchstrategie; Plausibilitätstests + Nicht-Proben / non-tests; „Aufblink-Szenario“; ...; Gegenproben; Hans Sachs: Das „Meistersinger“-Szenario; „Kuckuckseier der Philosophie“; ... – ca. 36 Seiten)

è \Lateral          (Vorgefasste Meinung; „Laterales Denken“ / Wendeoperator; querdenken; umkrempeln; Freiheitsgrad; Umformulieren; Transforma­tion; Reorganisation; Rotation / Drehen / Umkreisen im Kognitiven Raum; Umstülpbarkeit; Paradigmensprung; „Rubiks Würfel“; ... – ca. 18 Seiten)

è \Löcher im Wissensraum (Phänomen: „Artefakt“; Pseudoplatz; Epizyklen; Selbstverschuldete Handicaps für das »Unterfangen Weltpuzzle«; Freiheit der Hypothesen-Bildung; „Kognitive Tortenbäckerei“; Kategorien-Müll; „Kuckuckseier im Nest“; ...)

è \Mathematik ()          (Mathematisierbarkeit + deren Voraussetzungen; Sparten; Rechnen; Formelkram; Gleichsetzen; Raumvorstellung; Orthogonalisierung; Gleichungssysteme; ‚Kognitive Ökonomie‘; Pendants / Entsprechungen; ‚Modell stehen‘ versus Modellvorstellung; Eingekleidete Aufgaben; Merkmal (sein / haben); Zusammenhänge; ...; „Variable“, „Parameter“ + „Unbekannte“; Punkte; Vektoren; Tensoren; Gradientenwesen; Näherungsrechnung; Rekursion; Mengenlehre; Gruppentheorie; Arithmetik; Algebra; Geometrie; Topologie; Zahlentheorie; Knotentheorie; Beweis + Beweisführung; ...; ...)

è \Matrix + Tabelle ()  (als ‚Wissensträgertypen’; Schema; Dimensionalität; ...; ...)

è \Methodik an sich (Aufgabe; Schema / Verfahren; Lösung; Eingriff; Voraussetzungen; Regel / Gesetz; Weitere Belege für die separate Existenz des »Kognitiven Raums«; ...)

è \Morphen         (im ‚Kognitiven Raum’; Phänomene; Invarianzen; ...)

è \Muster            (Mustererkennung; Pattern; Gradienten + Konturen; Mustertrennung; Interpretation; Die Objektvorstellung; Wiedererkennen; Missverständnis / Fehlinterpretation; Eigenschaften; Zusammenhänge; ...)

è \Nullhypothese         (generell + beim »Unterfangen Weltpuzzle«; ...)

è \Optimierung (Verbesserung; Vergleich und Optimierung von Vorgehensweisen / Verfahren; beim Weltbildmachen; beim Gestalten von Weltausschnitten; Zielfunktion; Minimum + Maximum; …)

è \Orthogonal (Orthogonalität der den Diskursraum à Aufspannenden Achsen; ‚Wissens-Szenen’; Entkoppelung; „Kognitive Ökonomie“ / „Ockhams Rasiermesser“; Minimalprinzip; Nicht-Reduzierbarkeit; Separieren; Veränderliche; Schnittstelle / Interface; Datenstruktur; parallel + transversal; senkrecht zueinander; „vor die Klammer gezogen“; Kartesische versus Polare Koordinaten; ... – auf ca. 31 Seiten gekürzt)

è \Paradigmen  (Beschreibungsweise; Denkansatz / Denkweise; Konzeptionelles System; Weltsicht; Bezugssystem; Geltungsbereich; Evolution der Paradigmen; Die Rolle von Paradigmenwechseln; Erweiterung; Unifizierung; „Thomas Kuhn“; Inkommensurabilität; Komplementarität; Dualität; Darwinismus der Beschreibungsweisen; Auflistung besonders abstrakter Paradigmen; ...  – von ca. 30 Seiten auf ca. 23 Seiten reduziert)

è \Perlenkette    (ein ‚Wissensträgertyp’; DNS + Proteine; Faltung im Raum; Selbstreproduktion; Funktion haben; explizit versus implizit; ...; ...)

è \Perspektive ()           (Blickwinkel & Co.; „Hohe Warte“; „vor Ort sein“; Aussehen; „Der Hintergrund“; Draufsicht; Seitenansicht / Flankenansicht; Weltausschnitt; Filippo Brunelleschi; Aspekt; Facette; „Die 32 Seiten jeden Dings“; Kegelschnitte; ... – von 16 Seiten herunter gekürzt)

è \Projektion    (Freiheiten und Erscheinungen der Operation „Projektion im Kognitiven Raum“; Bildung von Konzepten; Ideen; Schattenwurf; Pseudonähe; Erhaltungssätze; Overlay-Technik; ...)

è \Projektive Geometrie (als methodische Vorlage zur Lösung des Unterfangens)

è \Puzzle-Paradigma (‚Wissensträgertyp‘; Theorie des Nachzeichnens eines Originals per Puzzeln; Ausprägungsformen des Puzzelns; ‚Ganzbarkeit‘; Kohärenz; Mosaikbild; Die Lösung; Die gemeinsame ‚Ausrichtung der Puzzlesteine‘; Indizienwesen; ... – ca. 31 Seiten)

è \Rahmen           (als ‚Wissensträgertyp’; Einrahmung; Frame; Menge; Gradnetz; Weltausschnitt; Blickfeld; Bildsucher; Kontur; Grenze; Innen + Draußen + Rand; Bereich der Aufmerksamkeit; Horizont; ... – ca. 17 Seiten)

è \Rahmen-Arbeit ()  (aufziehen / ändern / anpassen von Umrahmungen; Fragen; Begriffe; Vorstellungen; Weltausschnitte; Geschachtelte Weltausschnitte;  Kunstfehler; ... – ca. 14 Seiten)

è \Raumgreifung ()  (denkmäßige Abdeckung immer größerer Wissensgebiete / Phänomen- und Puzzlemengen; Diskursraumgreifung; Meta-Wissenschaften / Metaphysik; Eroberung versus Erschließung; Pauschalierung; Geltungsbereich; Denkhorizont; Fortschritt; Globalisierung; Der jeweilige „Rest“ + „Kontext“; verlustfrei; suboptimal; Zwiebelschalenmodelle; ...)

è \Raumverzicht ()  (Anlegen von Weltausschnitten; Spezialisierung; Vernachlässigung; Scheuklappen; ...; ...)

è \Reduktion     (Begriff; ‚Verlustfreiheit‘; Beispiele; ...; ...)

è \Relation        (Beziehung; Relationen-Inventar des ‚Kognitiven Raums’; Prädikate; Palette der Arten von ‚Nach­barschaftsbeziehung‘ (unverzerrt versus kompaktiert versus human-kulturell); „Zusammenhang“; Grammatische Formen; Sprachlogik; Struktur; Semantik; Rhetorische Figuren / Kniffe; Das Paradigma der „Relationsorientierung“; ...)

è \Reserven        (Jeweils duales Bild zu den „Systemeigenschaften“; Sensitivitäten; Pufferfunktion; Variation; Komplementärbild; ...)

è \Rollentausch           (…; „George und Lucy“; Parteinahme; …)

è \Schichten () (Kulturhistorie der Lehre vom Schichtenbau; Konkurrenten zum »Unterfangen Welt-Puzzle«; Ebenen; Sphären; Zwiebelschalen; Kegelschnitte; Der kognitive Fokus; Brennweite + Tiefenschärfe; ...)

è \Schwenken    (Das ‚Guckloch‘ vor der eigenen Nase; Bildschwenk; Freiheitsgrad des „Kognitiven Schwenkens“; „zur Seite und in die Höhe“; versus: drehen; umkreisen; ...; ...)

è \Selektion       (\suchen; Recherche; Auswahl; Ausschluss; Findmittel; Schlüssel; Schnittmengen; EDV-Anfrage; Ablaufdiagramm; ...)

è \Simulation    (Virtuelle Realitäten; Modellbau; Planspiel; Dynamische Systeme; Abgrenzung; Struktur; Parameter; Sensitivitäts-Analyse; Wirkung; Gedankenexperiment; Objektorientierung; Zustände; Einflüsse; qualitativ & quantitativ; Zustandsvariable; Übergangswahrscheinlichkeit; ...)

è \Sine-qua-non (Mindestvoraussetzungen für ein Gefestigtes Weltbild in Philosophie, Religion, Ideologie, Wissenschaft ...; Zwingend notwendige Teil-Paradigmen; Fingerabdruck-Schema zur Klassifikation; Das jeweilige „Wesen“; Rettung ins Ungewisse; Kognitive Immunsysteme; ...)

è \Spiegel            (Die ‚Originalseitige Welt’: wie sie „in Wirklichkeit“ ist versus die ‚Abbildungsseitige Welt’: all unsere (Teil)-Abbildungen dazu; „Das Seiende“; Ontologie; „Die Natur“; Unser Verständnis; Wahrheit; virtuell / „Virtual Reality“; Sein und Schein; ‚Das Zwischending der »Kognik«’; Relativität; Objektivität; Erkennbarkeit versus Unerkennbarkeit; Gödel; Unschärfe; Kopieren; „so als ob“; „halbdurchlässig“; ... – auf ca. 40 Seiten gekürzt)

è \Standardisierung (als Phänomen + Wissensgebiet; Notwendigkeiten der Normierung; Harmonisierung; Typisierung; Vorlagen; Nutzen; ...; Kompromisse; Protokollsprachen; Schablonen; ...)

è \Stützstellen (Sprach- und Diskursraum; Schlüsselwörter; Andeutungen; Anhaltspunkt; Interpolation + Extrapolation; Näherungstheorie / Näherungstechnik; Attraktor; Approximation; Extreme / Extremwerte; Spannungsfeld; Inspirationshilfe; Stutzstelle; Analoges; Beispiel; Exemplifizierung; Repräsentativität; Indikatorwesen; Typenbildung; Daumenregel; Metapher; ...; ... – ca. 21 Seiten)

è \Symmetrie     (Wissensträgertyp; Vertauschen; Einsheit; Achsen, die als Symmetrien durchschlagen; Freiheitsgrade; Erhaltungssätze; Erklärungskraft; Beispiel: Spin; Symmetriebrechung; Gruppentheorie; Diskursraum + Eichsymmetrie; ...)

è \Systemanalyse ()   (Systemwissenschaft; durchdenken; Gemeinsamkeiten + Unterschiede; Probleme; Aufgaben; Struktur; Möglichkeiten; Methode; Vorteile; Politikanalyse; „bottom --> up“ versus  „top --> down“; „inside --> out“  versus  „outside --> in“; extensional versus intensional; induktiv versus deduktiv als Arbeitsrichtung; synthetisch versus analytisch; Objektorientierung + Schnittstellenwesen; ‚Himmelrichtungen im Kognitiven Raum‘; Kaliber der Aufgabe; „opak zu sein scheinen“; „Black Boxversus ‚Allseits transparente Box‘; Beteiligte(s); Erfolgskriterien; ...)

è \Sys-Dynamik   („\System Dynamics“: Systemverhalten in der Zeit; Modellbau; Struktur; Dynamik; „Änderung“; „Wachstum“; Gleichgewicht; Sensitivitäten; Computer-Simulation; „Forrester“; Reserven im System; „sofern alles glatt geht; ...)

è \Sys-Technik   (Systemtechnik als eigene Wissenschaft und Kunst; Frames; Systemanalyse; Systemplanungen; Systemgutachten; Reverse Engineering; Black Box; Interface / Schnittstelle; ...)

è \Systemische Grafik (als ‚Wissensträgertyp’; Reißbrettwelt; Darstellende »Kognik«; Illustration; Versich­tungs-Technik; Schaubild; Art und Leistungsfähigkeit als Methode / „Karte“; Komplexitäts-Knacken / -Reduktion; Blockdiagramm; Kompromisse; Draufsicht & Seitenansicht; Das ‚Kegelschnitt‘-Paradigma; Lupen-Checklisten; auffächern; Geschachtelte Systeme; ‚Weiterungen’; Froschaugenperspektive; Beispiele; ...; ‚kognitive oben‘ & ‚kognitiv unten‘; Strichdicke; Ausstülpung; „Hartmann Schedel“: Holzschnitte zu Schöpfung; ... – ca. 14 Seiten)

è \Technology Assessment (Kulturhistorie der Wissenschaften – Puzzlesteinmaterial zur Technikfolgenabschätzung für das »Unterfangen Weltpuzzle« selbst; Meine eigenen Bedenken; ...
--- Frühwarnung: „Auch im ‚Kognitiven Raum’ droht so etwas wie Globalisierung – mitsamt deren Konflikten!“)

è \Theomach ()   (Zum „Machen“ von Theorien und Weltbildern aller Art; Trends bei der Erkenntnisgewinnung; Unifizierbarkeit als solche; „Der Überbau“; ... – ca. 26 Seiten)

è \Top-Axen        (Kandidatensammlung für Top-Achsen und ‚Kognitive Freiheitsgrade‘; »Abstraktionskegel« mit schrittweise wachsender Komplexität; ‚kognitiv oben‘; ...)

è \Tortendiagramme  (als ‚Wissensträgertyp’; „Tortenstücke“ des insgesamt gesuchten / des bislang untersuchten Ganzen; ...)

è \Transfer        (Wissenstransfer; Technologietransfer; Methodentransfer; Entwicklungsländer; Paradigmen + Wissensträger; ...)

è \Transformationen (Abbildung; Darstellungsformen; Bezugssystem; Perspektive; Aussehen; Verwandlung; Operatoren; Konversion; Reorganisation; Möglichkeiten der Problemvereinfachung; Transkription; Umrechnung; Der „Reziproken-Trick“; Skala; Ersetzung / Entsprechung; Daten „plotten“; Fourier-Analyse; Rekonstruktion; ...; ...)

è \Tricks zur Darstellung von Unvorstellbarem (Präsentation; Jonglieren mit Raumdimensionen; Veranschaulichung; Visualisierung; Optionen; ...; Der „Phasenraum“; „Die Knackbarkeits-Vermutung“; ... – ca. 15 Seiten)

è \Tunnel            (Versiegelung / Abkapselung; „tunneln“ / „durchschlagen“ / „überschlagen“; Theorie der Wirkungsausbreitung; Stereotypen; Spontaner Bruch; Fertigkeiten; Routine; Hinausspringen aus dem ‚System’; ...)

è \Übereinander ()   (Vergleich des Nebeneinanders des Klassischen Puzzelns mit dem ‚Puzzeln im Kognitiven Raum’; „Die wahre Ordnung der Dinge“; ...)

è \Vererbung () (‚Einsheit’ + Das Phänomen der Wissensvererbung von Schale zu Schale; Modalität „Notwendigkeit“; Notwendigkeit versus Zufall; „a priori“ versus „a posteriori“; top-down & bottom-up; Erblichkeit; Sachzwang; nomologisch; Interdependenz; Transitivität; „Entfaltung“; Klassen + Unterklassen; Abhängigkeiten; Automatik der Festlegung; Gedankenexperiment; Implikation; Datenauswertung; Induziertes Wissen; Der Grund + Konsequenzen; Priming; Präjudizierung; Deduktive Methode; Problemlösungsprozess; Logisches Schließen-Können; Spurenlese; Beweisführung; Fehlerfortpflanzung; Optionen zum „Knacken“ / zur Reduktion von Komplexität; Berechenbarkeit; Kontingenz; Eigenwerte; Objektorientierung; {Lokalisierung}; „Hellsehen“; Das Zeit-Reisen-Paradox; ...)

è \Verlorene Dimensionen (deren Konsequenzen für die Modellierung; Projektion; Schnittanlegung als Freiheitsgrad; Phänomen: „Unmögliche Objekte“; Kognitiver Kollaps; ...)

è \Verschlimmbesserung (als solche; „gut gemeint!“; ...)

è \Versiegelung             (Natürliche / Künstliche Abkapselung; Einkapselung im »Kognitiven Raum«; isolieren; Technik; ‚Glatte Kanten‘; Entkoppelung; Selbstorganisation; Offenes versus Geschlossenes System; Statistische Mechanik + Thermodynamik; Das Schlüsselwesen; lecken; ...)

è \Wegknipserei  (Angstgegner „Komplexität“; Metapher zur hier eingeschlagenen Lösungsstrategie; Puzzlesteinmaterial / Behauptungen; Weltaneignung; Wort- und Floskelschatz „leerknipsen“; ...)

è \Zoom ()           (Das ‚Durchzoombarkeits‘-Paradigma; ‚Kognitives Zoomen‘ als Freiheitsgrad und Operator; Vogelperspektive; Auflösungsgrad; Die Zoomphänomene; Isotropie des Kognitiven Raums; Lob des Sehens; Schachtelung von Systemen; Einbettungssysteme; Auflösungsvermögen + Detailsichtbarkeit; Aggregation + Disaggregation; Ankettungsphänomen; Ideologische Ketten; Abstraktionsebenen-gerechte ‚Kognitive Belegnägel‘; Zoomspanne + Tiefenschärfe; Denken in Größenordnungen; Relative Unwichtigkeit; Meta-Meta-...; ...
--- als Korrelations-Partner zur abbildungsseitigen ‚Aus- und Einrollbarkeit der Diskursraum-Dimensionen + der Merkmale‘!)

è \Zoomspur () (Erscheinungsformen des ‚Kognitiven Zoomens’ in Verhalten, Methodik und Technik; Isaac Asimov: „Wundersame Reise“; „going meta“; Der jeweilige Zoomkanal; ...)

\Akquis                 Forschung & Entwicklung: Dateien zur Akquisition als »Unterfangen Weltpuzzle«

è \A-Pakete         (Stand der Dinge; Fortschreibungsliste „\Arbeitspakete“; Entscheidende Fragen; Work Packages / Tasks zum »Puzzle WELT« / zur ‚Kognitiven Optik’; Universal-Erkenntnisse; Wunschliste; Geeignete Powerpoint-Vorträge + deren „Rote Fäden“; Konkrete Herausforderungen; Nachdenkliste; Zuarbeit; Kartografen-Gehilfe; Weiterführende Literatur; ...)

è \A-Plan             (Arbeitsplan / Arbeitspakete / Tasks „Kognitive Infrastruktur 2000“; Teil-Programme; Pflichtenheft; delegieren; ...)

è \Anwenden     (Konsequenzen aus der Unifikation; Potentielle Anwendungsformen der Erkenntnisse aus dem »Unterfangen Weltpuzzle«)

è \Aufwand        (Einflussparameter; Sparüberlegungen zum »Unterfangen Weltpuzzle«; Willkür; „Big Science“ zum Vergleich; ...)

è \Bedarf            (Bedarfsträger für die Lösung des »Puzzles WELT«)

è \Brauchbar    (oder „unbrauchbar“: zur Übernehmbarkeit von fremden Konzepten; „Ideen“ versus „Kognitiver Mist“; ...)

è \Das »Unterfangen Weltpuzzle« (zu seiner Akquisition als „Forschungs- und Entwicklungs-Projekt“; \Big-Puzz; Vision / Ziel; Zusammenschau; Entwicklungslinien; Vorbilder; Vorgehensweise; unorthodox; Teilfragen; Beteiligte; Strategie; Wissenstransfer; ...)

è \Der Rest          (Der jeweilige ‚Rest der Welt‘; Kandidatenliste von anscheinend unplatziertem / unplatzier­barem Wissen; ...)

è \Disclaimer    (Verantwortlichkeiten / deren Ablehnung; ...)

è \Drehbuch      (Ideensammlung für eine Videofassung zur Verdeutlichung der Probleme + Ergebnisse des »Unterfangen Weltpuzzle«; Personifizierter Dialog; Das „\Fächer-Szenario; ...)

è \Drehbuch 2   (zum „Glasperlenspiel 2.0“; Die Gipfel-Parabel; „Neander“ als Held; ...)

è \Fertig-Sein     (Fortschritt; Zielerreichung; Kriterien zum »Unterfangen Weltpuzzle«; Rascher Prototyp; Vollkommenheit versus Die Verzichtbarkeit darauf; noch unvollständig; passgenau; Störzonen; ...)

è \Issues               (Sammel-Liste von Fragen / Problemen für das »Unterfangen Weltpuzzle«)

è \Konvergenz ()          (Wissensgebiete; Direttissimas; Lob der Unifizierung; Zwangsläufigkeiten; Analogien zum Unterfangen; Konvergenzfragen zum »Weltpuzzle«-Prozess; Der gemeinsame ‚Gipfel’; Sisyphos-Rolle; ...)

è \Korrekturlesen       (Szenario der Langsamkeit; Besondere Aufmerksamkeit; Goldwaage; Rollenverständnis; Hinweise; Kriterien aus den vier ‚Richtigkeitsinstanzen der Abbildtheorie‘; Verbesserung & Optimierung; …; …)

è \Krokodile     (Fallstricke für Unifizierungs-Unterfangen; Einwände; Kritikasterwesen; Streit; Argumente; Killerphrasen; abwimmeln von Störern; Kognitive Immunreaktion; Selbstzensur; „Hic Rhodos“; ...)

è \Lösbar            (Kryptoanalyse; „Enigma“ <--> zur Lösbarkeit / Unlösbarkeit des »Puzzles WELT«; Die „Gretchenfragen zum Unterfangen Weltpuzzle“; zur Machbarkeit der All-Unifizierung; Zwingende Argumente / Genutzte Kriterien; Vorab-Sicherheiten über das Ergebnis; Materialauswahl; Gödel; „Mein Credo“; ...)

è \Logistische Kurve zum Unterfangen (Grafik zum Phasengeschehen; Die Delta+-Zusammenhänge; ...)

è \Mundismus () (Idee einer neuen Kunstrichtung; Konzeption einer ‚Weltausstellung für das Jahr 2100‘; „Der Privilegierte Beobachter“ / ‚Kognitiver Weltbürger‘; ...)

è \Nutzen-Komponenten (Rolle / Stärke / Vorteile / Überlegenheit / Wert eines fertig gelegten »Puzzles WELT«; Wissenslücken; „Die Probe“-Machbarkeiten; Grundlagenforschung; „Klienten“ dafür; ...)

è \Orientierung ()        (Nutzen bei der Positionsbestimmung; ‚Triangulation‘ + ‚Ortung‘ im »Kognitiven Raum«; Stabilität + Verlässlichkeit; Nachbarschaft; ‚geradeaus’; im Labyrinth; ...)

è \Oum-BP             (Organisation und Management für das »Unterfangen Weltpuzzle«; Uralt-Ideen / Materialsammlung; Koordination; ...)

è \T-Shirts zu Kognik (als Promotions-Idee; ...)

è \Vereinfachungs-Szenario (Das »Unterfangen Weltpuzzle« in „Light-Version“; ...; *2007)

è \Verstanden (Kriterien für das Verstanden-Haben von Paradigmen / Theorien / Modellen / Texten / Szenarien / Beobachtungen / Behauptungen / Fragen; ...)

è \Vorgehen      (Projekt-Management: Der ‚Puzzle‘-Prozess zum »Original WELT«; Krokodile; „Wiener Kreis“; §Super-Rubik§; Meine eigenen Position: Bestimmung / Abgrenzung / Verteidigung; Urheber / Copyright; Darstellungsoptionen; Zur Entstehungsgeschichte; Flohmarkt; ...)

è \Wont-do         (Wissensstrukturen, die nicht ausreichen als ‚Träger’ zum Legen des »Puzzles WELT«; Morphologischer Kasten; ...; Ramòn Llull; Die größten Irrtümer; ...)

\Architek                Systemarchitektur zur »Lösung des Puzzles WELT« +  ihre Teil-Abstraktionskegel

è \Abbildtheorie           (Architektur des Weltbildmachens; „Die großen Themen“; Das Modell der vier separaten ‚Richtigkeitsinstanzen’; „Das Zwischending“ / Das »Referenzideal der Abbildung der WELT« / Metapher: ‚Einkristall im Kognitiven Raum’; ...; ... – auf ca. 20 Seiten herunter gekürzt)

è \Anlupf-Szenario ()  (Semantisches Netz; Fäden + Knoten; Verhalten bei Bewegung; „Platsch“; Gedankengänge; Stützen; Klumpungs-Stellen; Der jeweilige Ansteuerungspunkt; Evokation; Assoziation; Erinnerungen wachrufen; Paradefall „Genealogie; Implizites mit hoch ziehen; Schlapper jeweiliger Rest; Marionettentheater; Zugehörigkeit; hervorkrempeln + wegkrempeln; Destillate; „Mein Lösungsansatz“; ...; ...  auf ca. 35 Seiten gekürzt)

è \An-Sich-Projektion ()   (Die „Ding-an-sich“-Perspektive; Die Projektionsergebnisse; Generation / Gewinnung von Abstrakta; Bildung von Konzepten / „Ideen“; Reduktion der angetroffenen / gemutmaßten „Komplexität“; Begriffsbildung; „Kern-Vorstellungen“; Spindel im ‚Kognitiven Raum’; elementar sein versus generell sein; Aufteilung in „Typen“ / „Arten“ / „Spezies“ / „...“ + Die Fallstricke dieses Vereinfachungs-Tricks; ...)

è \Attraktorwesen (in der Materiellen Welt + im »Kognitiven Raum«; Systemdynamik; Potentialtröge; „Hubs“ im Netzwerk des Puzzles WELT; …)

è \Aufspannungsmäßige Optionen (...; ...)

è \Ausrichtung der Puzzlesteine („zusammenpassen“; ‚kognitiv ganz oben‘; „Ein-Nordung“ des Puzzlesteinmaterials; Sollausrichtung; ‚Die Kognitive Windrose‘; „Fernwirkung im ‚Kognitiven Raum’“;  ...)

è \Ausrollbar-dimensional ()  (als ‚Diskursraum’ + als Merkmal; nicht ‚starr-dimensional‘; \Einrollbar­keit; Aufspannung --> »Kognische Koordinaten«; Gitternetz / Plankegel; „Entfaltung“; Tricks des „Fächer“-Szenarios; Kollabierbarkeit; Individualität versus bloß „Die Spezies“; ... --- als Korrelations-Partner zur abbildungsseitigen ‚Durchzoombarkeit der Dinge‘!)

è \Benutzeroberflächen (in den ‚Kognitiven Raum’ transformiert; Der »Abstraktionskegel« des „Methodischen“; Browser; Editor; Musterarbeitsplatz; „Featuritis“; Bedienbarkeit; intuitiv; Wiederverwendbarkeit; Meta-Navigation; Das Hyperlinkwesen; ...; ...)

è \Benutzeroberfläche 3000  (‚Kognitiver Universal-Atlas’; Kognitive Bedürfnisse; Das Bedienungs-Soll; Konvergenz; Künftige Standards; Das „START“-Szenario; ...)

è \Blickumkehr  (irgendwo im ‚Kognitiven Raum’ gerade „vor Ort sein“; Zwei Blickrichtungen: „von Innen nach Draußen“ + „von Draußen nach Innen“; im Wechsel; ...)

è \Der Beobachter der WELT ()  (Der ‚Dritte‘ Beobachter; ...; seine Optionen + seine Pflichten; Das ihm tatsächlich ‚Modell Stehende‘; ...)

è \Der Clou ()   (Das Wirkprinzip der »Kognik«; Schlüssel / Sollmerkmale für die LÖSUNG des »Unterfangen Weltpuzzle«; „Zerschlagung des Gordischen Knotens; „Durchbruch“; …; …)

è \Der Weltausschnitt  (Das ‚Weltausschnitt‘-Paradigma; Das jeweilige „Thema“; Zugehörigkeit; „Teil von etwas Anderem“; „Die Situation“; „Das Problem“; „Die Komponente“; „Tortenstück des Ganzen“; Das „Peildaumen“-Szenario / Der Fassdeckel; „Die Kognitive Radarkeule“; „Behälter“ sein; als Individuum jeweils „fest-umrissen“ zu halten; Kapselung; Das „Innen“ versus sein „Außen“; Der ‚Rahmen‘; „Die Markierung“; „Der Anfasser“; Eindeutigkeit / Eineindeutigkeit?; Expertensystem; Handicap; ... – ca. 24 Seiten)

è \Die Welt-Tortenstücke (Die N „Wissens-Kontinente“; Haupt-Perspektiven auf die WELT; Kegelflanken; Hervorkrempelungsbedarf; „Der dann jeweils verbleibende Rest an Wissbarkeiten“; „Drehbühnen“-Szenario; ...)

è \Direttissimawesen ()  (Auf „kürzestem Weg“ im »Kognitiven Raum« von irgendwo ‚kognitiv unten‘ zum lokal nächsten bzw. zum ‚All-unifizierenden Top-Punkt’; Straffung von Behauptungen + Abhandlungen; ...)

è \Dualität        (Beschreibungsweisen; sich gegenseitig ausschließen; komplementär zueinander sein; ...)

è \Elo-Mag          („James Clerk Maxwell“; \Elektro-Magnetismus usw.; Wissensträgertyp: „Vektorfeld“; Eichinvarianz; Kepler; Farbe; Spektrum; Arnold Sommerfelds „Top-down“-Lehrbuch der Elektrodynamik; Option: Vorzeichenverfälschung; ...)

è \Erkenntnis   (»Abstraktionskegel« zur Erkenntnisgewinnung; Epistemologie; Evolutionäre Erkenntnistheorie {K. Lorenz; R. Riedl et al.}; Kenntnis; Einsichten; Entdeckungen; Induktion + Deduktion; Resultate; Teilwissen; Kreativität; Wissenschaftliche Revolutionen; Dokumentation; Weisheit aufspüren; ...)

è \Exotische Räume (Diskursräume; „Andere Welten“ und andere Dimensionen; Sciencefiction; Aliens; …)

è \Felder             (als ‚Wissensträgertyp’; Tensor; Feldtheorien; Renormalisierung; Fernwirkung; ...; ...)

è \Fingerprints (‚Kognitiver Fingerabdruck’ für ausgewählte Wissensgebiete / Weltausschnitte / Probleme / Objekte / Merkmale / Zusammenhänge; ...; ‚Übersetzung der Dinge ins Kognitive‘; Beispiele; Die jeweilige Einordnung; Platzierung im Raum; Koordinatenangaben; Die Form / Gestalt der Dinge im ‚Kognitiven Raum‘; ...)

è \Fläche             (als Wissensträgertyp; Allerlei Arten von „Fläche“; Geometrie; Zweidimensionalität; Zeichenfläche; Bild + Bildschirm; ...)

è \Form-Con       (Normative Festlegung; „Vorschrift“; »Abstraktionskegel« / Tortenstück: „\Formalisierte Konventionen“; Übereinkunft; „Bedeutung“; Recht / Jura; Gesetz; Norm / Standard; Richtlinie; Regel; Ethik / Moral; Fremdbestimmung; Ordnungspolitik; Tabu; Tugend; Befehl; Verbot; ...)

è \Ganz oben ()  ( ‚kognitiv oben‘ + ‚kognitiv unten‘ (in Seitenansicht); ‚kognitiv innen‘ + ‚kognitiv  außen‘ (in Draufsicht) – als Position; „extensional“ versus „intensional“ – als Richtung; „Ende der Fahnenstange“; Der ‚Top-Punkt‘ zum »Original WELT«; „außerhalb“ stehen wollen / können; Zweifel; „Der Nabel der Welt“; ...; ...)

è \Geo-Visueller Abstraktionskegel ()  (Unifizierung für unsere ‚Visuell erfassbare Umwelt‘; Der »Abstraktionskegel der Sichtbarkeiten«; Die Klassische Optik; „Strahlen“-Geometrie versus »Abstraktionskegel«-Geometrie; Strukturierungs-Vorbild: Der Geo-Zoom aus „Zehn-Hoch“ / „Powers of Ten“; Der Globus; Der ‚Erdkegel‘; Szenario: „Welt-Bohrkernlager“; „Weiße Flecken auf der Landkarte“; ...)

è \Gödel              (Explikation; Unmöglichkeit; Geschlossene Beschreibungssysteme; a priori; ...; ...; ...)

è \Großes Fragezeichen (Das »Puzzle WELT«; Das ‚Enigma der Kognik‘; Der Top-Bereich der LÖSUNG; Konzentrat der im Unterfangen noch „Offenen Fragen“; Unzulänglichkeiten; Fehlerhafte Lösungen; Der „Omega“-Punkt; „Der Nabel der WELT“; NP-Vollständigkeit & Co.; ...)

è \Gruppentheorie         (Definition; Transformationen; Symmetrien; Zusammenhalt; Fälle; „Quintische Gleichungen“; ...; ...)

è \Gültigkeit     (Geltungsanspruch; Probleme damit; Fragliche Originaltreue; ...)

è \Hoch-abstraktionen ()  (Komplexität; „Ordnung schaffen“; Konvergenz; Ratsame Hubs im Lösungs-Netzwerk; ‚kognitiv ganz weit oben‘; …; …)

è \Hochzählung            (Partnerkategorien; Anzahl der abbildungsseitig angesetzten Grundkomponenten; Gegensatzpaare; Die Zählflanke; Der Abstraktionsgrad; Ideologisches; ...; ... – auf ca. 12 Seiten gekürzt)

è \Hohe Warte ()           (Szenario: Der Blick auf die WELT von "ganz ganz oben her"; Körperwesen & Geistwesen; „Die Natur des Geistes“; Dualismus; „Archimedischer Punkt“; „Der Schluss-Stein“; Trichter-Szenario; TETRIS im ‚Kognitiven Raum’; Das Pyramidale Buch; ...; ...
– auf ca. 35 Seiten gekürzt)

è \Individualitäten + Einzelnes ()  („Wohin im »Kognitiven Universalatlas« gehören denn diese?“; Einzigstellung als Weltausschnitt; Identität; Beispiele; ...)

è \Infrastruktur          (Lokale Erreichbarkeit; „Die Hilfsmittel“; Der Trend zur ‚Kognitiven Infrastruktur’ / Kognitive Utensilien / Utilities / Brainware / Prothesen / Tools {Internet; WWW-Präsenzen; Stimulusware; ...}; »Aufklärung 2.0«; Werkzeugkasten; Instrumentensammlung; Rationalisierung; Schnittstellen; Standardisierungen für den Umgang damit; ...)

è \K-Atlas ()      (Kartographierbarkeit; Wissensverwaltung; Das „Atlas“-Paradigma; Architektur des ‚Kognitiven Universal-Atlasses’; Expertensysteme; Wissensdatenbanken; Organisation; Hypermedien; Abbildbarkeit von »Abstraktionskegeln« mittels Hypertext-Systemen; Universal-Kegel --- Internet + Hyperlinkwesen + ...; Einseitiger Partialzoom; Orientierung; Schachtelung --- Genom-Projekte; ... – auf ca. 16 Seiten gekürzt)

è \KASTE-Raum ()           (Die Lösung zum Unterfangen; Ihren Diskursraum ‚aufspannen‘ + schrittweise ausrollbar; Das gesuchte Koordinaten-Gerüst; ‚kognitiv ganz oben‘; „Platz“ im KASTEN fertig vorfinden; ...; ...)

è \Kegel-Machen           (Transformation / Übersetzung der Dinge in den ‚Kognitiven Raum’; Methodisches zum „Machen“ von »Abstraktionskegeln«; Ratschläge; Empfehlungen; Tipps; ...)

è \Knotentheorie  (...)

è \Komplement-Weltausschnitt  (Das jeweils zusätzliche „Draußen“ bzw. „Drinnen“; ...)

è \Kontext sein  (Figur + Hintergrund; Das jeweilige Einbettungssystem; Situation; Semantisches Priming; Interpretation, Bedeutung; Die Außenwelt; Die Kulissen; „Die 32 Seiten der Dinge"; implizit; Eindeutigkeit – Mehrdeutigkeit; Umkehrschluss; ...)

è \KosmoLogie  (\Urknall  – Top und Anfang für alles ‚Wissbare zur Materiellen Welt‘; Paradefall: „Die Werdewelt“; Kosmogenese; „Zustandsraum“ + „Weltentwicklungslinie“; Entwicklung + Meilensteine dabei; \Astronomie + Astrophysik; Kosmische Inflation; Parallel-Universen / Multiversum; ...)

è \Kosmos als Hut (Anmerkungen zur Unifizierenden Grafik "Entwicklung des Kosmos"; ...)

è \Linie                 (als ‚Wissensträgertyp’; Strich; Gerade; Kurve; Kante; Grenze; Schnittlinie; Start & Ende; Kreis; linear versus nicht-linear; Golfspiel-Metapher + Minigolf; Direttissima; ...)

è \Materielle Welt (als Paradefall / als ‚Tortenstück des Ganzen‘: Die Materieflanke des »Referenzideals«; „Die Natur“; Die Naturgesetze; Physikalischer Materialismus; Alltagsobjekte; Teilchenphysik; Die vier Grundkräfte; Differentialgleichungen; Die Weltformel; Bose-Einstein-Kondensat; Phasenübergänge; Bohrsches Atommodell; Chemie + Das Periodensystem der Elemente; Moleküle; Organe; Stofflichkeit + Stoffwechsel; Wie kam es überhaupt <dazu>?; Materialistische Werte; Nicht-Lokalität der Welt; ...)

è \Mengen ()      (als ‚Wissensträgertyp’; Die Mengenlehre; Klassenlogik; Explikationsvermögen; Mächtigkeit; ‚Überzoombarkeit‘; ...; ...; ...)

è \Mercator () (\Kartenwesen; Wissensträgertyp: „Landkarte“; Draufsicht; Genese / Evolution geographischer Karten; Kosmographie; Globus; Das „Atlas“-Paradigma; Portolane; Itinerare; Fakten; Nutzenkomponenten; ... – ca. 19 Seiten)

è \Methoden-Flanke (Umgang mit dem Abbildungsseitigen; „Methodiversum“; …; Prinzip; …)

è \Musik               (Zum »Abstraktionskegel« und ‚Kognitiven Fingerabdruck‘ der Musik; Hören, Komponieren; Improvisieren + Malerei und andere bildende oder darstellende Künste; ...)

è \Naturkonstanten (+ Naturgesetze; Invarianzen in der Materiellen Welt; Vererbungen; Umrechenbarkeit; ...)

è \Naturwissenschaft ()  (»Abstraktionskegel« / Unifizierung in den Naturwissenschaften; Physik; Materielle Welt; Symmetrien + Die Erhaltungssätze; Elementarkräfte; Materialismus; Maxwell; „Das Standardmodell der Teilchenphysik“; Strings; Supersymmetrie; „Werner Heisenberg“; Unschärfe; „Theory of Everything“; Allerlei offene Fragen; M-Theorie; „Die Weltformel“; Geltungsbereiche: Thermodynamik + Hydrodynamik; Gravitationsgesetz; Perpetuum mobile; Epochen der Erdgeschichte; ...; ...)

è \Netzwerk () (als ‚Wissensträgertyp’; Vernetzung und ihre Vorteile; Struktur & Topologie; Graphen + Hypergraphen; Graphentheorie; Internet; Knoten + Verknüpfungen; ‚schlapp daliegen‘ als „Netz“ versus ‚angelupft sein‘; Netzwerktechnik; Zugehörigkeit; Zunehmende Vermaschung; Multiple Vernetzt­heit; Pfade; Erreichbarkeit; „Knoten zu Knoten“-Entfernungen; Kürzester Weg; Erdös-Rényi-Zufalls-Netze; Selbstorganisation; Clusterbildung; Hubwesen; Semantische Netze; Skalenfreiheit; Finite Elemente; Kollabier­barkeit; Gerichtetes Netz; Fehlfaden; Störfaden; Neuronale Netze (natürliche + künstliche); „Kleine Welten“; Phasenübergänge; ‚Kognitive Entropie‘; „im Grundzustand“; „Finite Elemente“-Technik; Hypertext; ...)

è \Nicht_mein_Bier (bewusst ausklammerte Themen; Selbstverständlichkeiten; Verzettelungsrisiken; als potentielle Beiträge Anderer; ...)

è \Objekte           (Das „Objekt“-Paradigma; Objektorientierung; Einzigstellung; Segmente; Systeme; Teile; Komponenten; Materie; „Körper“; „Gestalt in einem Raum“; Konzept; Merkmale; Zusammenhänge; Relationales Datenmodell; Klassen; §Taxonomie?§; ...; ...)

è \Ökonomie       (»Abstraktionskegel« / Unifizierung für die Wirtschaftswissenschaften; Produktion; Industrie; Handel; Unternehmertum; Besitztum; Das ‚Geld‘-Paradigma; Finanzwesen; Ressourcen der Erde; Nachhaltigkeit; Gier + Kriminalität u. a.; Globalisation; ...)

è \Originaltreue           (‚Die WELT’; ‚Modell stehen‘; Nachzeichnung; Faktum / Fakten; Evidenz; Abbildung; Wiedergabetreue; Objektivitätspostulat; Subjektivität; Kriterien; rein Abbildungsseitiges; „wirklich“; Fehlleistungen; Unredlichkeit; „Quadratischer Kreis“; …)

è \Partikel ()    (auf der Suche nach einer eventuellen Grundeinheit für die »Kognik«; Fraktale; Kognitiver Urstoff?; ...)

è \Platzhalterwesen (+ \Planquadrate bzw. ‚Plankegel‘; Kognitive Spielwiesen; Arbeitspakete; Szenario „Eisenfeilspäne“; porös / Porosität; Behälter-Paradigma; Schubladendenken; Klassifikation; Freiräume; „Black-Box“-Technik; ‚Transparente Box‘-Wissen; ‚Ortsfestigkeit‘ (oder nicht); …; … – auf ca. 15 Seiten gekürzt)

è \Poetik              (zum »Abstraktionskegel« und ‚Kognitiven Fingerabdruck’ der Poesie; Prosa; Belletristik; Literatur; Roman; Der Reim; ...)

è \Problem-Transformierbarkeiten (Problemtypen; Aufgaben; Lösungswege; Strategie; Mathematische Spielereien: „Ian Stewart“; Topologie; Ersetzbarkeit; Vereinfachung; …; …)

è \Quantenmechanik (Materielle Welt; ‚kognitiv weit unten‘; Grenzen der klassischen Vorstellung; Teilchenbild / Wellenbild; Das „Doppelspalt“-Experiment; Matrizen; Felder; Unschärferelation; Feynman-Diagramme; Quantenverschränkung; ...; Planck-Periode; Quantentechnologie; „Schrödingers Katze“; „Quantenradierer“; ...)

è \Rascher Prototyp (Verzapfungs-Versuche: „Rapid Prototype“ eines ‚Kognitiven Universal-Atlasses’; „quick & dirty“; „verlustfrei“; Schnittstellen-Erarbeitung; ... – ca. 6 Seiten)

è \Raum ()          (\Diskursraum + Handlungsraum; Vorstellungswelt; Anschauungsraum; als ‚Wissensträgertyp’: „Mathematischer Raum“/ „Denkraum“; Problemraum; Lösungsraum; Phasenraum; Aufspannen – Ordnen; Ansteuern-Können; orthogonalisieren; Ursprung; Bezugssystem; Koordinatensysteme; Datenraum; Cyberspace; „Innen“ versus „Draußen“; Gradient; Einheimische versus Fremde; ...; Platzierbarkeit der Dinge; „Zwischen“-Raum; ... – auf ca. 16 Seiten gekürzt)

è \Raum-Flanke ()        (Die ‚Raum-Szene’; Zoomen durchs Universum längs der Flanke des Klassischen Raums; Materielle Objekte; Ausdehnung; Entfernungen; Himmelsrichtungen; Das Schlüssel-Schloss-Prinzip; Das Bildmaterial; Klassisches Vakuum; Geometrie; ...)

è \Reißverschlüsse  ()  (Super-Verzapfung zwischen Wissensgebieten; ‚Ultimative Richtigkeit‘; Abgrasen der Wissensgebiete; ‚Raumgreifung‘; Erweitertes „Endoteleskop“-Szenario; Archive; Die Hörbare Welt / Akustik-Archiv; Transzendentales; „Der jeweils ungelöste / bislang nicht einpuzzelbare Rest“; ...; Technische Schnittstelle / Interface; ...)

è \Richtigkeitskriterien (für das „Machen von Weltbildern“; Meinungen; gängig versus exotisch; Maßstäbe; Vergleichsgrundlagen; Stimmigkeit; Gewissheit; Wunschrichtungen; Optimierungskriterien; Rechtfertigungen; ...; ...)

è \Schwächen   (Stärken und \Schwächen; Schwachstellen in der derzeitigen Vorstellung zum »Puzzle WELT« und seiner Lösung; Potentielle Einwände; Selbst-Kritik und Restzweifel an der Unifizierbarkeit; Ballast; Störzonen im Einkristall; ...)

è \Seitenansicht + Draufsicht (auf die Dinge im ‚Kognitiven Raum‘; Zugehörigkeit; Äquivalenzen; Das „Fächer“-Szenario; ...)

è \Sequentiell  (sequentielle versus parallele versus §...§ Architektur; seriell; Steuerung; Siebenmeilenstiefel; ... – ca. 12 Seiten)

è \Statistik        (Zustand; Indikatoren; Einzelereignis; Korrelation; Wahrscheinlichkeit / Zufall; Probabilistik; \Stochastik; Population; Proben ziehen; Vergleich; Verteilung / Distribution; Variation; Gewissheit; Fragebogen; Zuverlässigkeit; Risiko; Zweifel; fuzzy; Methodische Fallstricke; ...)

è \Szenariotechnik (Erkenntnismittel; ‚Wissensträgertyp’; Stilmittel; Planspiel; Invarianzen; Prognose; Sensitivitäten; Regieanweisung; Geltungsbereich; …; …)

è \Text an Sich  (linear dahin plätschernde Text als ‚Wissensträgertyp’ oder „Film“; Fließsprache; Sprachfluss / Gesprochenes; Schriftlichkeit; Selbstgespräch; Kontingenz; ...; ...)

è \Topologie – Kog-Raum (Diskursraum; Oberfläche; Die LÖSUNG; Komplement; nicht-euklidisch; Knoten; Boromäische Ringe & Co.; Webermeistersche Vermutung; ...; ...)

è \Top-Zone ()   (\Top-Punkt; Die ‚Top-Zone‘ des »Punkts der Kognik«; Identität; Individualität des ‚Weltausschnitts‘ + sein ihm ureigener „An sich“-Bereich; Platzierung im »Referenzideal«; Apex des »Abstraktionskegels«; (Die) Eigenschaften des ‚Überzoomungspunkts‘; ...)

è \Transformationsgesetze (zwischen der »WELT im Original« und ihrer idealen kognitiven Reflektion; Weiße Flecken in der Wissenslandschaft; ...)

è  \Übergang nach draußen  ()   (Der Blick auf die ‚Welt’ von draußen her; Grundunterscheidung für die Positionen des Beobachters; seine Option + Pflicht; Subjektivität versus Objektivität; Die Sichtweise „von Draußen nach Innen“; jenseitig sein; ...)

è \Unifizierung und Kegelschnitte (Das ‚Kegelschnitt‘-Paradigma; Geometrie / Topologie; Die LÖSUNG; Ausschnitte aus ihr; Mächtigkeit; Reduzierung der Dimensionalität; ...)

è \Urknall & Welt (zu den Grafiken; Etappen der Entwicklung der Materiellen Welt; primordial; Sternentstehung; ...  siehe auch \„Kosmologie“; \„Kosmos als Hut“)

è \Vakuum          (Vakuum im / als Diskursraum / auch im »Kognitiven Raum« ?; Vorhandener / Entstehender Platz + (nicht)-besetzte Positionen; "dazwischen"; Leerräume; Exotische Materie; ...)

è \Verzapfung  (Gedankensplitter; Puzzlesteine; „Arbeitsmaterial“; Baustein-Verzapfung; Topographie; Stimmigkeit; Explikationen; Ausknospung; Links + Hyperlinks; Prothesen / Infrastruktur; Verschränkung zwischen Räumen; Technische Schnittstellen; Reißverschlüsse; zusammenpassen; „Think big!“-Notwendigkeit; Notwendigkeit: Gemeinsame „EinNordung!“; ...)

è \Virtuell         (Vorstellbarkeit; zu existieren scheinen; Kognitive versus Physisch-konkrete Antwort; Virtuelle Welten; Imagination + Imaginäres; vorgaukeln; (Nicht)-Greifbarkeit; Unwahrheit; Fiktion; Illusion; Synthetische Realität; Konzeptuelle Räume; „Pseudo-...“; künstlich; Kognitive Attrappen; Fantasie; Entwurf; „Traumfabrik“; Cyberspace; ...)

è \Weiße Flecken            (im ‚Kognitiven Universalatlas’; deren Eroberung + Erforschung; Allwissenheit versus Wissenslücken; Das ‚Transparente Box‘-Paradigma; ...)

è \Wieviele Welten (braucht eigentlich die „Abbildung der WELT“? / Wie viele „Welten“ braucht das »Unterfangen Weltpuzzle«?; ... Universen / Sphären / … – 3 Seiten)

è \Zapfen + Nuten (Verzapfungs-Beispiele; Übergänge im ‚Kognitiven Raum’; Potentielle versus Richtige Platzierung; ...)

è \Zeit-Flanke ()            (Zoomen durchs Universum längs der ‚Zeit-Flanke’ des »Referenzideals«; ...)

è \Zerpflückung einer Lösung  (Fertige Bilder ‚zerpuzzeln‘; Ein „Ganzes“ nachträglich zerlegt – unter Beibehaltung der ‚Gemeinsamen Ausrichtung‘ seiner Bausteine!; Fragmente; Rekonstruktion aus Trümmern; …)

è \Zusammenhängen (Abgrenzung; Übergang; Trennung; Kontinuum oder nicht; Wechselwirkung; Explikation; Einfluss haben; Austausch; Gegenseitige Abhängigkeiten; …)

è \Zwei-Kegel-Theorie („Das Originalseitige“ + „Das Abbildungsseitige“ + Kein verbleibender Rest!?; ...)

\Box                          Beispiele und Kompaktierungen für wesentliche Aspekte / Lösungsteile / Erkenntnisse

(Boxen sitzen manchmal im laufenden Text wie eingeblendete Fenster (oben und / oder unten auf der Seite; in Extraspalten oder als Randnotizen oder auf extra Seiten untergebracht; ggfs. inhaltlich im Umfang gekappt. Ihre Nutzungsweise – ähnlich wie Marktschreier: „In der nächsten Abteilung sehen wir ...“;  „Streiflicht“ voll mit Verfremdungs-Optionen)

è \Abstrahieren ()       (als Thema – kompakt)

è \Achill             („Achill und die Schildkröte“; Wettlauf; von der Punkt-Zoomung über die lokale Kegel-Zoomung zur Universal-Unifizierung; Mathematische Reihe; Konvergenz; „unendlich sein“ + Infinitesimalrechnung; ...)

è \Achterbahn (Kommentiertes Beispiel für eine ‚Kognitive Achterbahnfahrt’; Abrupte Wechsel, Kurzweil + Langeweile; Stress; ...)

è \Alkohol         (Beispiel; „1 + 1 = 2 ?“; Falsche Gewissheit; Geltungsbereich im Formelwesen + ‚Vererbungen im Kognitiven Raum’; Risiken der Verallgemeinerung  – ca. 6 Seiten)

è \Alles nur Illusion („Ist die Welt nur geträumt?“; Der „Idealismus“; Argumente; Einwände; ...)

è \Ameisenstaat ()       (Soziale Lebensformen; Arbeitsteilung; Spezialistentum; Kollektive Intelligenz; ...)

è \Änderung an sich  (längs der Zeit + längs anderen der Diskursraum-Achsen; Typisierung; Selbstorganisation; Geschehen; Verwandlung; Push versus Pull; Ereignisse; Metamorphose; ...)

è \Anosognosie   (Gehirn-Läsionen; Handicaps; „seltsame“ Formen von Wahrnehmung + Denken; Fehlleistung; Ersatzvorstellung; Halluzinationen; Nebenwirkungen des Kognitiven Immunsystems; ...)

è \Anthropisch (Anthropische Paradigmen; Argumentationsweise; Die Welt „rückwärts aufgezäumt“; „Anthropisches Prinzip“: in der „starken“ + der „schwachen“ Version; „Intelligenter Entwurf der Welt“ / Die „Intelligent Design“-Hypothese; „Andere Universen“; Vakuum-Energie; Verkettung von Mikroereignissen; Genealogie + Individualität; ...)

è \Aporien           (Arbeitspaket: Philosophische Fragen; Ratlosigkeit; Ausweglosigkeit; Auflistung von Fällen; Der jeweils fälliger Paradigmenwechsel; Der „richtigere“ Diskursraum; ...)

è \Aristoteles   (Beispiel – Übersetzung der folgenden Drei-Wort-Behauptung in die ‚Ansteuerungen’ des »Unterfangens Weltpuzzle«: „Aristoteles ist weise“  – ca. 5 Seiten)

è \Asimov            (Die Logik von Isaac Asimovs „Drei Gesetzen der Robotik“ – Konsequenzen; Spielereien; Geltungsbereiche aus purer ‚Vererbung’; Hinterfragung / Übersetzbarkeit in den »Kognitiven Raum«; ...)

è \Astrologie ()            (Orakelwesen; Horoskop; Weissagung; Einfluss der Gestirne; Wunderglaube: aufgegriffene Wahrheiten / Aberglaube / Aberwissen /  Halbwissen; Esoterik; Vorahnung; Klitterung; Isomorphien / Pseudo-Explikationen / Verzerrungen / Konkurrenten / Abwehrgehabe; UFOs; Scharlatanerie; Chiromantie; Mummenschanz; Freier Wille; ...)

è \Attribute von Gottheiten (Auswahl-Palette; Zuschreibungsergebnisse; Lobpreisungen; Beispiel: „Allah“; Übertreibungen; ...)

è \Auflistung der Kernparadigmen (zur LÖSUNG des »Puzzles WELT«; ...; ...)

è \Aufweichung             (Liste gradueller „Aufweichungen“ zu klassischen Kernvorstellungen; ...)

è \Ausrollung der geologischen Zeitalter (Plattentektonik / Kontinentalverschiebung + Klima + Stufen der Evolution des irdischen Lebens)

è \Bit                     (Gegensatz; Ja/ Nein; Null/ Eins; Unverbindlichkeit; „wahr / richtig“ versus „falsch“; (un)-möglich; Abwesenheit; (kein) Irrtum; Schalter; Ausschließlichkeit; Binärsystem; Boolsche Algebra; Algorithmen; Quantenbits/ quBit/ e-Bit; bitgenau; ...)

è \Blind                (Boxen aus dem Innenleben/ Verfremdungen zum eigenen Welterleben: Die Vorstellungswelt von Blindgeborenen bzgl. der visuellen/ kognitiven Freiheitsgrade; Bericht eines autistischen Mädchens; superintelligent; Savant-Syndrom;  ...)

è \Comic               (Komik; Karikatur; Kabarett; Kognitives Reisen per Sprechblase + Bilder-Sequenz; ...)

è \Descartes      (Vernunft; seine vier Vorschriften  – erweitert um ein kurzes Lob des Freiheitsgrads „Zoomen“)

è \Eigenschaften           (Überraschende Merkmale; Unerwartete als Vererbungsergebnis; ...)

è \Einsatz der Freiheitsgrade (Umgang mit Dingen des ‚Kognitiven Raums’; Beispiele; Animation; ...)

è \Einschleusungskette (Paradebeispiel: „\Enten-Ali“; Pseudologik; ...   3 Seiten)

è \Einstein          (Zoom und Urknall; Relativitäts-Einfluss; Raumzeit; Gravitation; Raumkrümmung; Schwarze Löcher; Top; „nach oben“; »Kognitiver Raum«; Sommerfeld; Hawking; Grenzen der klassischen Vorstellungen; Der ‚Dritte Beobachter der WELT‘; Immersion; Allgemeinste Relativität; ...)

è \Erlkönig        (Persiflage; Reduktion auf die ‚Kognitiven Stützstellen‘; … – 2 Seiten)

è \Escher             (Text-Material zu dessen Werken; „Unmögliche Objekte“; „Selbst-Ausradierung“; ... – ca. 10 Seiten)

è \Experimente (Fremde + Eigene Ideen zur Abklärung extremer Phänomene + explikations-kritischer Zusammenhänge; …)

è \Expertensysteme ()  (Weltausschnitte; Wissbares dazu; Zugreifbarkeit; ...)

è \Exzessiv          (Box: Konzepte / Forderungen (wie: „Absolute Sicherheit“;  „Vollkommenheit“; „...“)  – Übertreibung; Extrapolation; auf die Spitze getrieben; den „Rest“ vernachlässigen; ...)

è \E-Gewinn        (\Erkenntnisgewinn; Gewissheit; Hineinwachsen in den ‚Kognitiven Raum’; Eroberer; Phänomen: Weiße Flecken; ...)

è \Fehler <...>     (Fehlberechnung; Falsche Ergebnisse / Hypothesen; Kategorienfehler; scheitern; ...)

è \Fehlinterpretation (der ‚WELT’ oder einzelner ‚Weltausschnitte’ (); Deutung; Intuition; Hermeneutik; Eindeutigkeit; Mehrdeutigkeit; missverstehen; Verwechslung; Umdeutung; Phänomen: „Fehlkonstrukt“; ‚Fiktionsfackeln‘; Metaphysisches; Plädoyer-Wesen; \Interpretation + \Fehlinterpretierbarkeit; ...)

è \Figur                (Das »Puzzle WELT« als Aufgabe der Gestaltwahrnehmung; Gradienten; „Figur und Hintergrund“ im ‚Kognitiven Raum’; Sensitivitätsanalysen; Umstülpbarkeit + Konstanthaltung; Wiedererkennen; Körper im Raum; ...)

è \Fischer            (Zitat: Goethe-Ballade – im Planungs-Kontext interpretiert; allerlei ‚Behauptungen‘ – in den »Kognitiven Raum« übersetzt  – 3 Seiten)

è \Fluchtpunkt  (Perspektive; Strahlenpyramide und „Fluchtpunkt / Nadir / Zenit“ in klassischer Optik; Horizont-Wesen; Das Lok-Führer-Szenario; „Zoomstrahlen-Pyramide“ in der Kognitiven Optik)

è \Fortuna         (Paradebeispiel: Noch so eine Fehlinterpretation der Welt; „Das Schicksal“; „Die Fügung“; „Die Vorsehung“; Prädestination; Radsymbol; Freier Wille; …; …)

è \Fremdkörper (Einzelne Fremdkörper im Kognitiven Gerüst; Fehler bei der Platzierung der Puzzlesteine im ‚Kognitiven Raum’ und ihre Folgen; ...)

è \Freier Wille  (+ „Freier Ausschluss“: als uralte Streitfragen; Vorbestimmtheit; Vorhandene Optionen; Freiheitsgrade; Die Entscheidung; Beteiligte Einflüsse; Das eigene Tun; Verantwortlichkeit; „Schuld“; Rechtfindung; …)

è \Fugk the world ()  (Drastisches Beispiel für den Regelverstoß „Falsche Kombination“; Proportionen verschoben; Systemanalyse zum Phänomen „Hybris“; mit Höherem „auf Du und Du“ sein wollen; Wasserwaage im ‚Kognitiven Raum’; …)

è \Galileo Galilei (Kosmologie; Aristotelisches Weltbild; Ptolemäus; Teleskop als Zoom-Instrument; ...)

è \Gedichts-Spiel            (Freie Kombination; Kreativität; "Die 32 Seiten der Dinge"; Variable im ‚Kognitiven Raum’; unterschiedliches Aussehen; …)

è \Gefallen        („Wie es Euch gefällt“; „Kleinhirn schlägt zu“; Endorphin-Wesen; ...)

è \Gesellschaftsformen (Möglichkeiten; Utopien; Nonsens-Spielereien; ...)

è \Gewissheit     (Mittel zur Gewinnung von mehr Gewissheit; Reproduzierbarkeit; Falsifizierbarkeit; Falsifizierungs-Gelegenheiten; „Weiße Flecken“; Prophezeiung; Orakel; Täglicher Sonnenaufgang; Zweifel; Skeptizismus; Geltungsbereiche; Distanz + Gelassenheit; Signifikanz; Stichhaltige Beweise; Überzeugung versus Glauben; Verlässlichkeit; Validierung; Kognitives Glatteis (: „Nordpolsuche“); Unsicherheiten; Fehlerrechnung; Kontingenz; „Ein sonderbarer Traum“; ...)

è \Götterwelt  der  Helenen  ()  (Ingredienzien; Personifiziertes Weltbild; Extrapolation; Azteken; Hindu; Germanen; ... – auf ca. 8 Seiten gekürzt)

è \Große Menschheitsideen ()  (Das Nacheinander ihres Aufkommens + ihr Nebeneinander in Wechselwirkung; Kulturgeschichte; ...)

è \Grotesk          (Beispiele für absichtlich / unabsichtlich groteske Vorstellungen; König Ubu / Ubu Roi; …)

è \Guckloch      (\Guckloch-Paradigma; Der „Bildschirm“ als ‚Guckloch‘ der kognitiven Infrastruktur; Durchblick; Rahmen; zwangsläufige Phänomene; Einblendung + Ausblendung; Passepartout-Wesen; ...)

è \Guter Mond (Paradebeispiel: Der Text eines Kinderlieds – auf die Goldwaage gelegt; die Dinge erst zurechtrücken (müssen); ... – 3 Seiten)

è \Hand als Werkzeug (Cut & Paste; Freiheitsgrade in der „Materiellen Welt“; Mechanik; ...)

è \Herr & Knecht           ()   (als Paradigma; Autorität; Macht + Gehorsam; ...)

è \Heureka         (Ausgewählte Beispiele für große wissenschaftliche Krisen, Neuentdeckungen, Paradigmenwechsel, Unifizierungen; ...)

è \Hexenküche Physik (Zitat / Beispiel; Suche nach Magnetischen Monopolen; Zeitungsausriss; ...)

è \Hornblower (C. S. Forrester; Vorgehen als Schriftsteller; Holzstücke; Inkubation + Intuition; „Eindicken der Denksuppe“; Einkristall-Szenario; ... – ca. 11 Seiten)

è \Horror Complexitatis („Die 32 Seiten der Dinge“; Verunsicherung; die daraus folgenden prothetischen Notwendigkeiten; Wunsch nach Ordnung; Ausweichverhalten; ...)

è \Ich_kognitiv  (Das „Ich“ des Philosophierens; Der Mensch als ‚Geistwesen‘; Draufsicht + Einsicht; „homo sapiens“; Individuum; Selbstgefühl; Selbstgefälligkeit; ...)

è \Ich_physisch (Beispiel für zunehmende ‚Raumgreifung’; Der Mensch als ‚Körperwesen‘; Aufspannung des Diskursraums; Stützstellen; Minimalinteresse; ...)

è \Idealismus () (Berkeley; Hegel & Co.; Empirismus; Verquastheit / Fallstrick; Harmonie „auf Teufel komm raus“; Handwerkliche Fehler / Fehlinterpretation der WELT; Anmerkungen; ...)

è \Ikone               (Der ‚Kegel-Top’; Bildsymbole / Ideogramme als lokale ‚Tops im Kognitiven Raum’; Kartusche; Individuum; Identität / Identifizierung; Zeichen, Piktogramm, Sinnbild, Wahrzeichen; Das Selbst; Idole; Logo; „Firmenmarke“, Signet; Stempel; „Apps“; Ehrentitel; Comic; Plakat; Der ‚Fluchtpunkt im Kognitiven Raum’ + seine engste Umgebung; Zeichendeuterei; ...)

è \Immer wieder dasselbe  (– „in grün“; Box / Phänomen: Ein und dieselbe ‚Kognitive Ansteuerung’ – vielerlei Sichtweisen immer wieder; Grundunterscheidungen; Gemeinsame Struktur; trotzdem Überraschbarkeit; als Gelegenheit zu weiterer Abstraktion; déjà-vu-Ereignisse; ...)

è \Informatik + EDV (Eine ganz andere Form der Abwicklung des ‚Kognitiven Prozesses‘; „Bit“-Verarbeitung als Wirkprinzip; Programmiersprachen; „Datenautobahnen“; ...; …)

è \Insel                 (zum Thema: Isoliertheit; herauslösen; Objekt-/ Systemabgrenzung; Kapselung; versiegelt sein; …)

è \Ismus ()          (Materialsammlung zum „\Ismenwesen“ + „Tümeleien“; Weltanschauungen; Riten / Rituale / Zeremonien / Kulte; Deutungsmonopol; ... – auf ca. 15 Seiten gekürzt)

è \Juristerei () (Beispiel für die Lokalisierung / Platzierung eines Wissensgebiets im ‚Kognitiven Universal-Atlas’; Rechtsetzung; Rechtsprechung; Strafe; Urheberrecht; Plagiat; ...; ...)

è \Justification  (Box: Pseudorechtfertigungen; dtv-Atlas Philosophie; ...)

è \Katastrophen ()   (Pannen und Leitbedarf im Katastrophenfall; Management; ...)

è \Kategorialanalyse ()  (Hypothetische Kategorien; Diskursraum-Aufspannung; Philosophie; Linguistik; Mentale Kategorien; ...)

è \Kategorischer Imperativ (Hinterfragung dieses Konzepts; zu Immanuel Kant; ...; ...)

è \Kleiner Prinz  (Zitat: St. Exupéry; Das Schaf; einen Kasten zeichnen; Rahmen; Platzhalterwesen; ...
– 2 Seiten)

è \Kognitives Manifest (...; Grundunterscheidungen; Selbstverschuldete „Kognitive Unmündigkeit“; »Aufklärung 2.0«; ...)

è \Kölner Dom  ()          (Paradebeispiel für die Unmöglichkeit absolut originalgetreuer Abbildungen; das Allerlei der Kontexte; „Die 32 Seiten der Dinge“ – 5 Seiten)

è \Konfliktwesen          ()   (Ziele; Interessen; Spannung; Auseinandersetzung; Antagonismus; Disput; Streit; Kampf; Kriegswesen; Einigung; Lösung; Strategie; Taktik; Kompromiss; Schlichtung; Mediation; Moderator-Rolle; ...)

è \Konklave      (Delta+-Konvergenz aller Weltbilder; Szenario: Alle Philosophen + Methodiker arbeiten hypothetisch gemeinsam am »Unterfangen Weltpuzzle«; Zweifel; Verlässlichkeit von Behauptungen; „gewusst wie“; ... – ca. 23 Seiten)

è \Konkurrenten der Lösung ()   (Kerngrafiken; Einordnungsaufgabe; Gegenseitige Übersetzung; Transformation; „Ungeheure Sammelwerke“; Bibel / Koran / ...; ...; d’Alembert + Diderot: „Die Enzyklopädie“; Expertensysteme; Wikipedia; ...)

è \Konstanz       (Beispiel: Hyperkonstanz; Denksportaufgabe: 1 m mehr Umfang zum Atom/ zur Erde/ zum Weltall; ...)

è \Kontrastpaare         (für die Vorgehensweise; ‚klassisch optimiert‘ versus ‚kognitiv-topografisch‘; »Aufklärung 2.0«; ...)

è \Korrelationen ()  (Korrelationen bei den Ebenen im »Abstraktionskegel«; Top / Down; oben / unten; Die Skalierungsgesetze; ...)

è \Krieg ()          (& Frieden; Ein riesiger »Abstraktionskegel«; ‚Vererbungen im Kognitiven Raum’; ...)

è \Kunst ()         (Beispiele: Kunstwerke kognitiver Ansteuerung, Kombination und Kompaktierung; Theater; Plot; Stilrichtungen; Formensprachen; Ästhetik; Effekte; Stimmung; Rezensionen; Gütekriterien; Kitsch; ...)

è \Lalula            (Zitat/ Beispiel zur Orthogonalität von Form und Inhalt; ...)

è \Lebensspiel   (Conway; 2D-Spielfeld; Gitter; zellulare Automaten; Entstehen & Vergehen; …; …)

è \Man-Made      (Box: Haupttypen von Artefakten; Verzerrungen; ...)

è \Man-Nehme    (Delta+-Prozedur der Erkenntnisgewinnung und Unifizierung; das Explikationsvermögen einiger Weltbilder einander gegenübergestellt; ...)

è \Märchen        (Behauptungen der Machart: „Es war einmal“; Fabel/ Roman; Wahrheit/ Verfremdung; Mythen; Illusion; Wunder; Metamorphose; Zweifel; warm & kalt; „Glück“ versus „Persönlicher Verdienst“; Belohnung & Strafe; Parteinahme; ...)

è \Märchen-Beispiel (Zitat: „Die wilden Schwäne“ – nach Hans Christian Andersen; ...)

è \Meinungen    (Box: „Ein Huhn quert die Straße.“ – Interpretations-Möglichkeiten; Denkbare Perspektiven; Variation von Paradigmen; zur Leichtigkeit der Ansteuerung höchst unterschiedlicher Kontexte; Meinungsfreiheit; ...)

è \Meme                (+ \Memetik; Kombination; Sinngebung; Replikatoren; Imitation; Metaphern; Kopierbarkeit; Weltbildbausteine; Erkenntnisgewinnung; Neue Ideen; Komponenten des ‚Kognitiven Immunsystems‘;  ...)

è \Mendelejew ()           (Chemie: Das Periodische System der Elemente; ...)

è \Menschliches Maß ()  (Weltbilder; Urteile; Einseitigkeit; fehlende Tiefenschärfe; ...)

è \Minimier-Schalter ()  (Benutzeroberfläche; Der momentan im ‚Guckloch’ gezeigte Weltausschnitt; Dessen Sofort-Überzoomung; ...; ...)

è \Monadentheorie ()   (abbildungsseitig per „Fehl“-Konstrukt“ so gewonnen; G.W. Leibniz; ...)

è \Morph-Jux-Kasten (Beispiele: Quassel-Tabelle; Morphologischer Kasten; ...)

è \Mystik             (Mystisches Erlebnis; Phänomen + Explikation; ...)

è \Mythen           (& Sagen; Legenden; Entstehungsmechanismus; ...)

è \Nadelspitze ()           (Fragbarkeit: „Wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze drauf?“ – „Der Fluch der Kognitiven Freiheitsgrade“; ...  – 4 Seiten)

è \Nanoroboter ()       (\Nanotechnologie; Miniaturisierung; Atom für Atom; Maschinen; Selbstreproduktion; Funktion; ...)

è \Na und ... ()   („Na und?“ – Ein sprachliches Nichts – mit viel an Bedeutung, sobald im passenden Kontext vorgebracht  – 5 Seiten)

è \Nebelwerfer  („No-No“-Begriffe; nicht operational sein; allerlei an Verschleierung; Trojanische Einschleusung; ...)

è \Oktoberfest (Beispiel: Das „Endoteleskop“-Szenario im ganz Kleinen durchgespielt; „Die Hohe Warte“; Die klassischen Freiheitsgrade der Bewegung + Video-Clips dazu; ...)

è \Originalseitig sein („Die WELT“; originalgebunden; Zuschreibungen der Philosophen zum „Seienden“; als Seins-Weise; ‚wissbar sein‘; ...)

è \Paradox         (Box: Sammlung (echter) klassischer Paradoxa  – und deren Auflösung im Zuge der ‚Transformation der Dinge in den Kognitiven Raum’; Kreter; Huhn-Ei; Russell; Simpson; unmögliche Objekte; Dilemmas; ... – 18 Seiten)

è \Pers-Fiz ()      (Box: Ein eigenständiges Phänomen + Beispiele für die \Personifizierung / Vermenschlichung; Verkörperung; Dämonen der Wissenschaft; Objektivierungsbedarf; ...
– ca. 24 Seiten)

è \Pferd                (Wittgenstein; als Beispiel für einen „Elementarsatz der Sprachlogik“; Pferd = Säugetier; ...)

è \Phänomene    (originalseits gegebene versus abbildungsseits erzeugte; Beispiele; Sachverhalt; Fehlzuordnung; "Täten Sie <das> glauben?"; ...)

è \PhilFrag ()   (Box: Die philosophischen Grund-Fragen aller Zeiten und Länder; Welterkenntnis + Selbsterkenntnis; Universalienstreit – Universalienrealismus; „Freier Wille“; „Jetset“-Szenario für den ‚Kognitiven Raum’; „Kuckuckseier der Philosophie“; ...)

è \Phobien           (Box: Formen von ausweichendem Verhalten im ‚Kognitiven Raum’; ...)

è \Point_ It ()    („Traveller´s language kit“; international einsetzbares visuelles Wörterbuch; Kognitive An­steuerung per bloßem „Zeigen auf Bildchen“; Lexikon der 10.000 Bilder; ...)

è \Potentiale    (Listenmäßige Versammlung von „Optionsarten“; <X...>barkeiten; allerlei Arten von Möglichkeiten; Abwandlungsfreiheiten aller Art und Herkunft; ...; ...)

è \Prinzip ()        (als Hochwert-Begriff; Definitionen + Ausprägungsformen; Prinzipien; Wirkprinzipe; ...)

è \Prozess-an-sich ()  (sein kognitiver Fingerabdruck; Geschehen; Prinzip; ...)

è \Puzzlestein   (Box: Puzzlestein-Typen; Ideen / Materialsammlung; Fotos; Ansichtskarten; Lego-Stein; – „Material-Lupe“; ...)

è \Puzzeln – Dokumentation eines Beispiels ()  (\Puzzle-Beispiel; »Unterfangen \Pappkartonpuzzle« – 2000 Stück; Demonstrationsfall; Die Vorlage; „Alte Weltkarte“; sortieren; ausrichten; einpuzzeln; verzapfen; Lösbarkeit an sich; Vorarbeiten; Entzerrungsbedarf; Objektivierung; Umkristallisation; ...  – ca. 26 Seiten)

è \Quadraterkennung (Beispiel für „Andeutungen“: Das Ganze --- erkennen --- es gedanklich ergänzen)

è \Quantencomputer (sein so anderes Funktionsprinzip; Zitate; Fehlinterpretationen der „Unschärferelation“; „Schlechte“ Philosophie; …)

è \Quix & Co       (Gedankengebäude; Platonische Körper; Zerschneidbarkeit; Umstülpbarkeit; Verformbarkeit; Reorganisation; Figuren; Himmel & Hölle; Finite-Elemente; Drahtmodell; Origami; Tangram; Aufschäumbarkeit; „Zutaten + Dekoration“; Diskussion; Eloquenz; „sich entfalten“; Metamorphose; „Der Durchbruch“; ...; ...)

 è \RÄtsel            (Problemlösung; Denksportaufgaben + Kreuzworträtsel; „Um die Ecke gedacht“; Scharade; Quiz; Geheimnis; Auflösung; wissbar; kryptisch; „aha!“; Turandot; Labyrinth; Surrealismus; Enträtseln; ...; Übersetzung; ...)

è \Randbedingungen für das Leben ()  (Emergenz; Voraussetzungen; Ausschluss-Kriterien; + Anthropische Sichtweise; ...)

è \Raumgreifungsbeispiel ()  (Epigenetik; Schub beim Wissen; Bremser-Rolle der Orthodoxie; ...)

è \Redaktion – Textbeginn ()   (Paradebeispiel/ Arbeitsschritt: Die ‚Ansteuerung’ eines Themas im Kontext; Diskursraum + Zoomspur; ... – ca. 3 Seiten)

è \Reduktionismus ()  (Pro und Kontra; Mechanismus; ...; ...)

è \Sackgassen   (Material über besonders missglückte Weltbilder; allerlei Fehlbehauptungen; ...)

è \Schillern       (Phänomen: Ungenaue kognitive Ansteuerung; Einkreisen der Bedeutung; Variation des ‚Kognitiven Fingerabdrucks‘; „\Barnabas“; ...)

è \Schleife ()    (Wissensträgertyp: Schleife à la Hofstadter: „Gödel, Escher, Bach“; Selbstbezüglichkeit; rekursiv; Kreislauf; Rückkopplung; Periodizität; Spirale; Fehlinterpretationen; Projektion; ...)

è \Schopenhauer            (Beispiel für eine Übersetzung / Reorganisation von ‚Behauptungen’; deren Aussehen im »Kognitiven Raum«; ...)

è \Schöpfungsgeschichten ()  (Ursprung/ Ausgang/ Herkunft; Erklärung/ Explikation; Das Nichts; Das Ganze; Glauben; Götter; Personifikation; vergleichende Religionswissenschaft; Popol Vuh; der Sündenfall; ...)

è \Schrägzoom (& Horizontalzoom; Optionen; Phänomene; Fallstricke; ...)

è \Sichtbare Merkmale (Indirekte Erkenntnis; andere Kegelflanken; Messgrößen; Information; Anzeigetechnik; Visualisierung; ...)

è \So als ob        (Konstrukte; Vorstellungsalternativen; Täuschend klare Eindrücke; Halbwahrheiten; Fehlinterpretationen; Simile; ...; „Der Klapperstorch“; „Geld“ + Geldwesen; Philosophenjargon; Etikettenschwindel; ...)

è \So nicht!         (Ansätze / Weltbilder: zwar machbar, aber nachweislich falsch; Monismus / Dualismus / Polyismus; missglückt sein; „Was alles gab es denn vor unserer Zeit noch gar nicht?!“; ...)

è \Sofies Welt ()            (Philosophie; Hypothesen; Auseinandersetzung mit virtuellen Welten; Schachtelung der Erzählebenen; didaktisch vorbildlich; ... – ca. 8 Seiten)

è \Spuren ()       (Box: Allerlei ‚Ansteuerungsfloskeln‘; Spuren des ‚Kognitiven Raums’ in der Alltagsprache + in den Fachsprachen – „Sind das alles bloß Metaphern?“ – auf ca. 22 Seiten gekürzt)

è \Sternlein – im Zoomparadigma ()   (Paradebeispiel für das Phänomen des ‚Überzoomt-Seins’; Verfügbarer Informationskanal: ‚1-Pixel-Abbild‘; ‚Nabelschnur im Kognitiven Raum’; Exoplaneten; ... – ca. 13 Seiten)

è \Stilblüten     (Zitate; Typen; Ursachen; Kognitive Stützstellen; Missverständnis; komisch; Freudsche Fehlleistung; Versprecher; Störbarkeit des Denkflusses; ... – ca. 5 Seiten)

è \Suada ()         (Box: Suada-Technik; Bohumil Hrabal schwadroniert – kognitive Oberflächlichkeit; Kleinbürgertum & Co.; herumstreunen; das Top-Mittel: krass missbraucht/ gekonnt zur Entlarvung eingesetzt; mit Negation; Ror Wolf: irritierende Ansteuerungssequenzen; ...)

è \Sudoku           (Puzzeln in einem besonders einfachem Diskursraum; Strenge Richtigkeitskriterien; Vererbungssituationen; Lösbarkeit; ...)

è \Superior         (Vor- & Nachteile des »Referenzideals im Kognitiven Raum»  – samt »Abstraktionskegel«, »Kognitive Operatoren«, »Kognitive Freiheitsgrade«; ‚Kognitive Optik‘; ...)

è \Symbolik ()  (Ansteuerung von Weltausschnitten, Perspektiven + Szenarios; zeigen; Sinnbild; Aberglaube; Beschwörung; Ritual; Voodoo; Dämonen; Mystik; fiktive Tops; Chiffre; Interpretation; Übersetzungsversuche --- Kreis; Dreieck; Yin-Yang; ... --- Symmetrie; Zeichentheorie; Zahlenfetischismus; Zentralperspektive; Überhöhung; Transsubstantiation; ...)

è \Thales                 (Pythagoras & Co.; im ‚abbildungsseits‘ Erzeugten bestehende ‚Wissbarkeiten’ + Das ‚Originalseitige‘ dazu; intensional; ...)

è \These, Antithese, Synthese (\Hegel; Dialektik; Marx; Engels; Einseitigkeit; Fehlinterpretationen; ...)

è \Transport     (Tortenstück: „Transportwesen + Verkehr“; ...)

è \Trendelenburg  (Zitat zu Hegels fehlerhafter Explikation des Phänomens „Werden + Bewegung“)

è \Überflieger  (Kognitive Hochleistungen; Konzentration; Intelligenz; „Genialität“; Mustererkennung; …)

è \Unfälle ()     (Überkritikalität; Unsicherheit; Sicherheitslücken; Durchschlagen; Box: Challenger-Katastrophe; Ereigniskaskade / Kettenreaktion; Gefahr; Restrisiko; Übersetzung der Zusammenhänge in den ‚Kognitiven Raum’; ... – ca. 8 Seiten)

è \Unmöglichkeiten („prinzipiell unmöglich“; Kognitive Fehlkonstruktionen; zum Misslingen verdammte Szenarien; leer bleibende Mengen; Verschwundene Unmöglichkeiten; ...; ...)

è \Verschränkung in der Quantenphysik („Fernwirkung“; ohne Verzögerung; „Dr. Bertlmanns Socken“; ...; ...; „Schrödingers Katze“; …)

è \W-Fragen ()  (Box: Die klassischen W-Fragen und die ‚Macher-Szene’; Was, wo, wann, wie, warum, was wäre wenn, ...?; „Komplette Fragerei“; Geheimnisse lüften; Antworttypen; ...
– ca. 17 Seiten)

è \Was wäre, wenn? (Wirklichkeitssinn versus Möglichkeitssinn; „Eine andere WELT“; Überlegungen anstellen; Ideen diskutieren; Problematisierung; Zweifel; Gedankenexperimente; Spekulation; Geschichten erzählen; Spielerei; Parameter; Variierbarkeit; Abwandlung; (alles) ausprobieren; „Kuckuckseier im Nest“; Extrem-Annahmen; Sensitivitätsanalyse; Falsifizierbarkeit; „vielleicht“; Abstrusitäten; ...)

è \Was wäre los ...  (... „wenn die Sonne täglich sterben und jeden Morgen neu geboren würde?“
– ein Beispiel für die Hinterfragbarkeit von Hypothesen; ...)

è \Weltbild        (Box: Aufzählung und Kulturhistorie der Weltbilder; Leitbilder; Vorurteile; auch „abstruse“ Weltbilder à la „Götterdämmerung“; Glaube; Weltanschauung(en); Offenbarung; Aberglaube; Wahnvorstellungen; Schicksal; Animismus; Dunkle / Böse Mächte; Schuld; Alchemie; anthropozentrisch; „dtv-Atlas Philosophie“; Fehlinterpretationen; „Am Anfang war: <...>!“
– auf ca. 21 Seiten gekürzt)

è \Weltblick ()  (Box: Die N „großen“ Perspektiven / Blickwinkel auf die WELT; Unifikation / »Kognitiver Raum« / »Abstraktionskegel« = als Synthese daraus; Individual-Fassade; „Ding-an-sich“; Hinterfragung; ...)

è \Weltbürgertum – „kognitiv“ ()   (Bildung; Mindestfähigkeiten; Maximalforderungen – Utopie; „Attraktor“ zum Vergleich; ...)

è \Weltwissen   (Eine Art „Kulturhistorie“ – mit Extrapolation; ...)

è \Wert-Urteil  (Box: Kurz- / Erstaufspannung der ‚Wertungsszene’; besser & schlechter; „modern“; ...; ...)

è \Wissensklassen  (Box: Zu den Fachbegriffen ‚Wissbarkeit’ und ‚Wissen’; Typenbildung / Lupenwesen; Kategorial­analyse; ...)

è \Witze                (Materialsammlung; Witze und ihre kognitive Lösung; FRITZ-Szenario + Künstliche Intelligenz; Pointen; Anekdoten; blödeln; frotzeln; „Aha!“; ...)

è \Wo genau steckt <hier> der Fehler? ()  (allerlei Beispiele für hartnäckige ‚Fehlbehauptungen‘ + Handwerkliche Irrtümer; „auf den Zahn gefühlt“; Ein Gottesbeweis aus dem Jahre 2009; ...; ...)

è \Yin-Yang        (Symmetrie; abgeschlossen; Esoterik; ...)

è \Zahl_Pi            (Paradefall: π; „endlich sein“ versus „unendlich sein“; Der lokale Diskursraum; ...)

è \Zahlendreieck ()  (Pascalsches Dreieck; Klassisches Beispiel für die Vielfalt der ‚Vererbungen’ aus einer an sich simplen Konstruktionsvorschrift; Explikationismus; ...)

è \Zelle ()          (Leben; Reproduktion; Genom; Innen + Außen; Mitochondrien; Vesikel; Moleküle; Mechanische + Chemische Einflüsse; Spezialisierung; Nerven; ...; ...)

è \zitieren verweigert (Sprüche / geflügelte Worte; Übertreibung; Irreleitung; Nebelwerfer; Fehlinterpretation; sachlich „daneben“; ...; ...)

è \Zwischen        (Zitat – Christian Morgenstern: „Der Lattenzaun“; Zwischenraum „paradox“; Existenz; Originalseitiges versus Abbildungsseitiges; Kognitive Übersetzung von Behauptungen – 3 Seiten)

\Buchtop        

è \Abstracts ()  (Entwürfe / Material für Zusammenfassungen verschiedener Länge und unterschiedlicher Adressaten; Alternativtitel zum Unterfangen; Blogs; Absichten; weitere Papiere  – ca. 14 Seiten + .htm-Version + .pdf-Version davon)

è \Abstraktions-Kegel ()  (Fälle von mehr oder weniger komplett in den »Kognitiven Raum« transformierten ‚Weltausschnitten‘; Knackung einer vorgefundenen „Komplexität“ – aus fremder Feder; {horizontale + andere} ‚Kegelschnitte‘ durch die sachlich jeweils zuständigen »Abstraktionskegel«; als Paradebeispiele weiter verwendbar; …)

è \Analogie        (Materialsammlung / Übersicht über tragfähige Analogien zum »Unterfangen Weltpuzzle«)

è \Anmerkungen            (zur ‚Durchzoombarkeit der Dinge‘; ...)

è \Bildbeschriftung (Abbildungs-Index; Kernabbildungen; Grafiken; Illustration; Einschübe; Boxen; Legende; Erläuterung; Sinngebung; Kommentare; ...)

è \Bildnachweis             (für Bilder und Grafiken aus fremden Quellen)

è \Danksagungen         (‚Platzhalter’ dafür; ... – bisher 2 Seiten)

è \Drosophila der »Kognik«   ()  (Paradefall: „Die Sichtbarkeiten der WELT“; Bildliche Verdeutlichung der wichtigsten Phänomene + Kernbotschaften zur »Lösbarkeit des Puzzles WELT«; ...)

è \Empfehlungen (Kompakte Lese-Einstiege in die »Wissenschaft Kognik« + Das »Unterfangen Weltpuzzle«)
                                             --- „Best of KOGNIK.de“ ---

è \Entstehung  (zur Entstehung + zeitlichen Entwicklung des »Unterfangen Weltpuzzle«; ...)

è \FAQs                  (oft gestellte Fragen zum Inhaltlichen des »Unterfangen Weltpuzzle« --- Die internen Hyperlinks; Änderung der Schriftgröße; Wechsel der Darstellung für Dateiordner; Labyrinth-Eindruck; ...)

è \Gag                   (Materialsammlung: Potentielle Gags/ Verfremdungen; Kalauer; Buch + Präsentationen)

è \Große Fragen ()       (angebliche  + wirkliche; Auflistung; Antwortversuche; ...)

è \K-O-Theo ()    (Die »Kognitive Optik« – Warum mit eigener Theorie?
– als Hypertext-Artikel angelegt – auf ca. 12 Seiten gekürzt)

è \Keg-Lst            (Liste konkreter »Abstraktionskegel«; Fingerabdruck der erzeugenden Zoomfahrten; ...)

è \Kurz-def         (\Glossar; Kurzdefinitionen für die Fachbegriffe des Webauftritts „kognik.de“; von mir eigens benannte Phänomene der »Kognik«; Thesaurus; Terminologie; Wortschöpfungen; Vernetzung; ... – ca. 120 Seiten)

è \Leerdatei       (Leerformular / Grundform für zusätzliche Text-Dateien)

è \Leitmotive () (Kernthesen/ Hypothesen zum »Unterfangen Weltpuzzle«; Botschaften/ „Messages“; Konsistenz; Gesetzmäßigkeiten und Freiheiten – Kurzfassung zum Paradigma „Kognitive Optik“; Erkenntnisse zum »Puzzle WELT« und deren hauptsäch­liche Anwendungen + Spannungsbögen; Invarianzen; „Glatte Kanten“; ...)

è \Leitmotive kompakt  ()   (dasselbe knapp gefasst; mit Fragebogen bzgl. spontaner Zustimmung oder Ablehnung  – aus ca. 40 Seiten auf ca. 6 Seiten gekürzt)

è \Paradebeispiele        (zum »Abstraktionskegel«-Paradigma; Auflistung; ... – ca. 6 Seiten + .htm-Version)

è \Paradigmen-Auflistung (wegen deren Wirrwarr im Arbeitsmaterial zum »Unterfangen Weltpuzzle«; Beschreibungsweisen; Metaphern; Transformierbarkeit; ... – ca. 7 Seiten)

è \Philosophen  (Vordenker der Menschheit; Puzzlesteinmaterialien zum »Unterfangen Weltpuzzle« aus bisheriger Philosophie; Klassische Denkstrukturen + Erkenntnisse; Spekulative Philosophie; jeweils gestellte Fragen; <...>-ismen“; Metaphysik; „Das Seiende“/ „Das Nichts“; „Vernunft“; Logos; Zweifel; ...)

è \Probleme (↕)  („Probleme“ als solche; Problemlösen; „Probleme im Paradies“; „Problems in Paradise“ zum »Unterfangen Weltpuzzle« selbst; Anlässe zu „Panik“?; ...)

è \Romanesco-Kohl (Szenario im Kampf gegen die „Unvorstellbarkeiten“ der »Kognik«; „Der Klassische Raum“ versus »Der Kognitive Raum«; Visualisierungsversuch zu den Übergängen; Kognitives Glatteis; ...)

è \Sammelfotos – aufgelistet ()   (allerlei an Bild-Metaphern zum »Unterfangen Weltpuzzle« + seiner Lösung; ...)

è \Sciences ()    (Fortschreibungsliste von Wissensgebieten + Wissenschaften/ Disziplinen – noch ohne deren explizite ‚Kognitive Finger­abdrücke’; Epistemologie; Zusammenstellung von Partikular-Wissenschaften --- „Material-Lupe“; Ausstülpungen; Streich-Szenario; ...
– auf ca. 12 Seiten gekürzt)

è \Sie sind gerade <da>! ()  (Prinzipgrafik zur Platzierung der Gedanken + Schlüsselwörter innerhalb des Lösungskegels; …)

è \Sprüche ()     (Sammlung von Sprüchen / Aphorismen / Menschheitsgedanken; Bonmots / „Ewige Wahrheiten“; Philosophische geflügelte Wörter; ... – auf ca. 9 Seiten gekürzt)

è \StÜtzen           (komplementäre Sorten von Puzzle-Steinen, mit denen das »Unterfangen Weltpuzzle« getrennt zu versuchen wäre; entsprechend für Perspektiven, Paradigmen + Szenarien; wechselseitiges Feedback der Versuche; Direttissimas; Stützstellen der Lösung; ...)

è \Strategie () (zum »Unterfangen Weltpuzzle«; „mir selbst über die Schulter geschaut“; Strategisches zur Veröffentlichung; Absichten; Vorgehensweise; Wissensvorsprung; Stilfragen; Wichtige Kriterien; Gitter-Modell zum Ganzen; Vorgehen zur Beschleunigung; Siebenmeilenstiefel; Induktion + Deduktion; Das „Aschenputtel“-Szenario; Das ‚Betaversions‘-Paradigma; ...)

è \Szenarios () (Architektur + Verwaltung des Ganzen; Auflistung der Szenarien zum Unterfangen; Hauptperspektiven; Situationen; Gedankenexperimente; Verfremdung; Planspiel; Index »Welt-Puzzle«-geeigneter kognitiver Situationen; „Stellen Sie sich vor, <...>!“; Aufstellung fiktiver Szenarien; Aufleuchten von Lämpchen = Die „Aufblink-Szenarios“; Aufschlussreiche „Lupen-Ansichten“; ... – auf ca. 14 Seiten gekürzt + .htm-Version)

è \Videoclips zum Unterfangen ()   (Auflistung bisheriger Videoclips + Fotos als »Drosophila der Kognik« + .htm-Version)

è \Visualisierungen (Auflistung von Tricks und Metaphern zur Verdeutlichung der oft hochdimensionalen Zusammenhänge und Orthogonalitäten im Szenario „Kunstakademie“; ...]

è \Wie kam          („von einer gemeinsamen hohen Warte aus betrachtet“: Wie kam es dazu? Wie kam denn <xy als „etwas“ > in die WELT? Woher stammt <...>? Was macht <XY als jemand> eigentlich wirklich, wenn er / sie {...}?; Verzapfung im Wissensraum / im Weltpuzzle; Ausknospungs-Punkte / Verzweigung / Aufspaltung / Fallunterscheidung; ...; Super-Wissbarkeiten; Explikation; Unterschiede; ...)

è \Wortfelder ()           (Stichwortsammlungen mit Zuordnung zu getrennten Wissensszenen; Sprach- und Diskursraum; Stützstellen; Schlagwörter; Spannungsfelder; Semantische Netze; Spezialistentum; „Priming“; Relevanz versus Unwichtigkeit; „Bildfelder“; ...)

è \Zoomfahrten-Auflistung ()   (‚nach oben zu‘ + ‚nach unten zu‘ --- optisch + kognitiv + simuliert + verbal + ...)

\Cog                      Dateien speziell zum Paradefall »Kognitiver Prozess«

è \Ästhetik         (Empfindungen beim ‚Kognitiven Prozess‘; „Wie es Euch gefällt“-Phänomene; {Nicht}-Gefallen; Kunsttheorie; Harmonie; Geschmack; Aufdringliche sprachliche und kognitive Mittel; Medien; Werbung; ...; ...)

è \Aktivation + Denken (zur organisch-apparativen Abwicklung des ‚Kognitiven Prozesses‘ im menschlichen Gehirn; ohne „deus ex machina“; „Freier Wille“; ...)

è \aktual unendlich  ()   (+ potentiell unendlich; Definition; Merkmale; Beispiele; Singularitäten; Renormalisierung; „aleph“; ...; ...)

è \Andere Sinne  (Apparate für andere Sinneswahrnehmungen: Tastsinn + Druckempfindung; Wärme; Hörsinn; Geruchsinn; Gleichgewichtssinn; zur jeweiligen Genese der Apparate; ...)

è \Ansteuern ()  (‚Kognitive Ansteuerung‘ von Wissensgebieten; Bezugnahme; Das jeweilige „Thema“; Anmoderation; Priming; Anspielung auf Inhalte im ‚Raum des Wissbaren‘; Interesse; Richtung der Aufmerksamkeit; Betreff; Suchen; Zugriff; Hervorhebung; Koordinatenangabe; Zeiger; „Der Aufhänger“; „Aufreißerwesen“; Adresse; Ansteuerungsschlauch; jemanden „festnageln“; Prägnanz; Der Haarspalter-Modus; Irr-Annahmen – auf ca. 30 Seiten herunter gekürzt)

è \Apparate        (Evolution und Vergleich kognitiver und visueller Apparate; Das AUGE + Das Auge; Gehirn; Foto; Computer; Zentralnervensystem; angeborener Weltbildapparat; biologisches Immunsystem; Grenzen der Leistungsfähigkeit; 30 msek-Takt; Totzeit; Sehkeule + Denkkeule; Orchester-Szenario; Alternative Kognitive Apparate; Aliens; Unzulänglichkeiten; Assoziation von Reizen; „Platsch“-Verarbeitung; Simulation; ...  
– auf ca. 33 Seiten herunter gekürzt)

è \Aussehen von Dingen (\Abbildungsergebnis; „geknipst“; Außenanblick versus Innenanblick; sich anfühlen; Unterschiedlichkeit; Fallstrick: Selbsttäuschung; ...; ... – ca. 7 Seiten)

è \BewusstSein  („Ich“-Gefühl; ...; Aufmerksamkeit; auf dem „Vorstellungsklavier“ spielen; Apparatives; Dynamische Abschöpfung der Aktivierungsspitzen; ...; ...)

è \Endlich           (zur Frage: Endlichkeit oder \Unendlichkeit des »Raums des Wissbaren« – ca. 10 Seiten)

è \Evolution     (Selbstorganisation; ein ganz anders gearteter Prozess; noch ein Prinzip zur Wissensgewinnung; Mutation + Selektion; natürliche Auswahl; Emergenz; Anpassung; Exaptation; „Lebenskraft“; „Meme“; Paläontologie; Darwinismus; ... – auf ca. 32 Seiten herunter gekürzt)

è \K-Finger ()    (‚Fingerabdruckwesen im Kognitiven Raum’; Schrittweise Reduktion des Wissbaren; Bildaufbau; Komposition; Amöbenhaftigkeit; Platzierungsarbeit; Identifizierungsarbeit; Koordinaten in einem konkreten Diskursraum; Fourier-Analyse; Polaritätsprofil; Gemeinsamkeiten; Ähnlichkeiten; Unterschiede; Inkommensurabilität; Sorte / Einsortierung; Kognitive Indexierung; „Stachelwurm“!; (keine) Eineindeutigkeit; Intuition; ... – ca. 26 Seiten)

è \K-Landschaft ()  (Wissensstruktur: ‚Landschaft im Kognitiven Raum’; Der Ist-Zustand; „Darstellung der Lage“; „Die Situation“; Die lokalen Zustände; Der jeweilige Standort; Vielgipfeligkeit im »Kognitiven Raum«; Konstellationen; Die jeweilige „Angelegenheit“; ... – ca. 17 Seiten)

è \K-Lasur           (Phänomen: Überlagerung kognitiver Standbilder; Verstärkung + Gegenseitige Auslöschung; Lasier-Effekte; Ablenkungstricks; ...)

è \Kog-Bild         (zur Abfolge von ‚Standbildern im Kognitiven Lebensfilm’ – in Zeitlupe; an der Geschehens-Front des ‚Kognitiven Lebensfilms’; Ein „Zustand“ nach dem anderen; Weiterstricken; Statischer ‚Fingerabdruck’ der Bilder / Eindrücke; „Kognitron“ / „Cog“ / „Point“ / „Chunk“; Zwischenergebnis sein bei der ‚Platsch‘-Verarbeitung; Der jeweilige Kontext; ...
– ca. 13 Seiten
)

è \Kog-Prozess ()          (Der ‚Kognitive Prozess’ an sich; ...; Paradefall; Automation; Hangeln-Können von Affen; Die „Gedanken“; ... – ca. 13 Seiten)

è \Kog-Raum ()    (Der (bereits) ‚Unifizierte Diskursraum‘; als der Spielweise für Geistwesen; „Was ist ein / der virtuelle »Kognitive Raum« / der ‚Raum des Wissbaren’?“; Selbständige Existenz; Das dortige „Aufblink“-Szenario; Stützstellenwesen – ca. 26 Seiten)

è \Kog-Reisen () (als Konzept: ‚Reisen im Kognitiven Raum’; Herumhüpfbarkeit; Systemische Unterscheidungen; Gedankengang; Das ‚Korridor‘-Paradigma; „Denklinie“ / „Denkspur“ / „Ariadnefaden“; Beweisführung; Der Bewusstseinsstrom in Längsrichtung; „Verfertigung der Gedanken beim Reden“; Patentlösungen; Geführte Tour; Kognitive Reiseleitung; Ansteuerungshoheit; Erzählstrang; Points; Stützstellen; Momentanes Panorama; Attraktoren; Regulatoren; Begegnungen unterwegs; Die Reiseeindrücke; Begleitgefühle; Menü + Mausklicks; Itinerar + Abstecher; Navigation; Kurs; Denkrichtung; Schlepperwesen; Gedankenfreiheit; Kognitive Gymnastik / Denksport; Zahnkranz + Mitnehmer; Extra Anstrengung; 30 Millisekunden-Zyklus; Sekunden-Zyklus; „Jetset“-Szenario; „Freier Wille“; ... – ca. 56 Seiten)

è \Kompaktierung (Kognitives Geschehen bei der Operation ‚Kompaktierung’ / Kompaktifikation / „Lokalisierung“; Konzentration; Ordnung; „Das Wesentliche“; Redundanz; „Vereinfachung“; Bündelung; Modalitäten; Wissensmanagement; Kompromisse; Obsession; „Besonderheit / Auffälligkeit“; fallspezifisch; Pragmatismus; Fachwissen; Pragmatik; Personalisierung; persönliche Auffassung; Zweck/ Nützlichkeit; Kognitiver Eklektizismus; ... – auf ca. 18 Seiten herunter gekürzt)

è \Komplex sein              (Vielgipfeligkeit der ‚Wissenslandschaften‘; Angstgegner; überwältigend; Fehlender Überblick; Unordnung; Wirrwarr; Knacken von Komplexität; Mindestangaben; Deduktion; Pluralismus; Fallunterscheidungen; Über-Reduktion; Eskapismus; ... – auf ca. 18 Seiten gekürzt)

è \Konzentration         (Konzentrationsvermögen; Zerstreutheit; Ablenkungen; ...; ...)

è \Mikroabwicklung () (des Kognitiven Prozesses + seiner Prozesstypen; Auslösungsschale #7)

è \Morphogenese           (Zur Genese des visuellen und des kognitiven Apparats im Zuge der Evolution; Auge; Passepartout; Gehirn; ...)

è \Nacheinander           („Platsch, Platsch, Platsch“; Nacheinander durchs ‚Kognitive Nadelöhr’; Zeitliche Organisation des Denkprozesses; Datenfluss + Zwischenspeicherung; „Radarkeulen“-Szenario; Steuereinschläge; §Leittechnik?§; Stress + Disstress; ... – auf ca. 15 Seiten gekürzt)

è \Nadelöhr      (Der angeborene Engpass des Bewusstseins: Die Grenzen der „Sekundenlei­stungsfähigkeit“ unseres ‚Kognitiven Apparats‘; Das „Radarkeulen“-Szenario; Quer­schnitt durch den Bewusstseinsstrom; Chunks / Points / ‚Platsch‘; »Kognitron«; »KOG«: Der Querschnitt durch die Keule des ‚Kognitiven Radars’; Momentaufnahmen / Standfotos aus dem ‚Kognitiven Lebensfilm’; Spotlicht; „Scope“; ‚Guckloch‘; Zertrümmerung; Sakkade; Multitasking im Sekunden-Denken [Richard Feynman]; ... – ca. 32 Seiten)

è \Nicht-Bewusstes       (...)

è \Nicht-Existenzen (Fiktive Konstrukte; Abbildungsseitige Produkte; virtuell; Manifestation; Artefakt; ...; ...)

è \Platsch - Wechselwirkung („Denkvermögen“; Das „Beschuss“-Szenario; Evokationen; Verständnis; Fuzzy-Logik: extrem; Platsch-Verarbeitung als Wirkprinzip; Kognitive Hebelgesetze; Sprach- und Gesten-Produktion; ...)

è \Transaktionen            (speziell: Allerlei Arten von ‚Eingriffen in Diskursräume’; ...)

è \Tun + Mentale Agenten (Alltagshandeln – unbewusst bleibend; körperlich + geistig; Automatische Abwicklung; Steuerung und Kontrolle; „Mentale Agenten“; Humanoide Roboter; Programmierung; …)

è \Überforderung        (übermenschlich; ...; ...)

è \Unbewusst    (Neurowissenschaft; Phänomene: Das Bewusstsein; Das Unbewusste/ Unterbewusste/ Nicht-Bewusste im ‚Kognitiven Prozess’; Intuition; Stimmungen; Unterschwellige Leistung; Hintergedanken; Übersinnliches; Inkubation; „gar nicht erst mitspielen“; ...)

è \Verwacklung            (im ‚Kognitiven Raum‘ –  versus Bildschärfe + Eindeutigkeit der Behauptungen bzw. Weltbilder; Kognitiver Halo; ...)

è \Verzerrung  (Phänomene: Assimilation; Optische + Kognitive Verzerrung; Entzerrungsnotwendigkeit; Zerrspiegel; Propaganda; Transformation; Halbwahrheit; Vorurteil; Fälschung; Täuschung + Sinnestäuschung; Wunschdenken; morphen; Unmögliche Objekte; ...
auf ca. 22 Seiten herunter gekürzt)

è \Verzweigung (Optionen für die Denkvielfalt; Die Wahl haben; Phänomene: Unterschiede / Verzweigung / Wegweisung beim ‚Kognitiven Reisen’; „Weichenstellung / Verkehrszeichen / Leittechnik“ in der ‚Kognitiven Landschaft’; Gabelung; Kursänderung; Ablenkbarkeit; Wendepunkt; Scheidewege; Übertragung; Selbst-Orientierung an Dingen wie „Leitfossilien“; differenzieren; diskriminieren; Vorlieben und Verweigerung; Points + Beispiel; Fallunterscheidungen; Ordnung; „Regeln“; ... – ca. 25 Seiten)

è \Vorstellungsvermögen (imaginär; seine Mächtigkeit; seine Notwendigkeiten; seine Leistungsgrenzen; ...; ... – ca. 11 Seiten)

è \Wissbarkeiten ()  („Wissbar ist beispielsweise <...>!“; (Nach)-Fragbarkeit; Abstrahierbarkeit; Domänen; in der Lupenansicht; Missverstehbarkeit; sichtbar sein; Beobachtbarkeit; deduzierbar sein; Uralt-Wissbarkeiten; Allerlei Wissensgebiete; Entkopplung; Lösungs-Kandidat im „Universalienstreit“; ... – auf ca. 50 Seiten gekürzt)

\Defion                  Begriffserläuterungen + Die Terminologie-Problematik

è \Begriffe          (...; Gemeintes; Kategorien; ...)

è \Biochemie      (Entfernungsmaß im Komplexitätsproblem der Gene; Metrik im Sequenzraum; Raum / Gestalt und biochemische Funktion; Faltung von Proteinen; Schlüssel-Schloss-Prinzip; Systembiologie; biochemische Steuerung / Informatik; Evolution komplexer Systeme; Gen-Strickmaschinen; ...)

è \Bombast            (Beispiel „Platsch, Platsch, Platsch“: Ein Gedicht von J. Becher – „auf den Teppich zurück“ persifliert von H. M. Enzensberger; Kognitive Übersetzung; Ekstatographischer Mitschnitt; ...)

è \Dahlberg       („Was ist ein Begriff?“; Begriffe als Amöben; Definition eines Begriffs; Platzierung im Kontext; ‚Platsch‘-Charakter; Bedeutungsveränderungen; ...)

è \Der Mensch im Umriss (Erscheinungen bei der Definition von „Objekten“; ...)

è \Ethik                (Richtiges Handeln; Moral; Ideale; Kompromissbildung; ...)

è \Fehler             (als Vorstellung; „falsch“ / „richtig“; Kriterien; ...)

è \F_Fragen        (Falsch stellbare Fragen; Bedeutungsveränderungen; Huhn-Ei-Paradox; naheliegend; ungeschickt formulierte Fragen / (Antwort)-Behauptungen; ... – ca. 11 Seiten)

è \Gebote            (Materialsammlung „Zehn Gebote des Planungswesens/ der Systemanalyse/ der Kognik“)

è \Geist                 („Der menschliche Geist“; Personifizierungs-Risiko; selbständig agieren können; Geisterwesen; „Der Weltgeist“; Zeitgeist; ...; ...)

è \Gut-Boes         (Was ist „gut“? Was ist „böse / schlecht“?; Gewichtung; ...; Ethik; Kompromissfindung; ...)

è \Halbdurchlässig (Merkmal des „Spiegels“ zwischen dem ‚Originalseitigen‘ und dem ‚Abbildungsseitigen‘; ‚Pseudodurchlässigkeit‘; ...)

è \Hexe                 (Fallbeispiel: Beweislose ‚Kompaktierung von Zusammenhängen’ zur Begriffsamöbe; Irrglauben; Wahnsystem; Exorzismus; Zauberglaube; Magie; Voodoo; Zombie; ...
– ca. 8 Seiten
)

è \Information ()         (Begriffe wie: Information; Signal sein; Hintergrund-Stimuli; Ausblendung; Daten; Dokumentation; gewusst; Interesse; Bedeutung; Zweck; ...; Exformation; Unterscheidung; Unordnung; Entropie; Geheimnis; Istzustand; Methodenflanke; Wissen; Redundanz; ...)

è \Intelligenz ()           (Der Begriff „Intelligenz“ und das entsprechende Verhalten im „Raum des Wissbaren“; Intuition; Kognitive Sprungweite; Dummheit versus Irrtum; …)

è \Ist ()                (Die kognitive Vielseitigkeit dieses Wörtchens; Fallstricke; ... – ca. 12 Seiten)

è \Kognik ()       (\COGNICS; Definition als Geisteswissenschaft (englisch + deutsch); Phänomene; Teildisziplinen; Theorieträchtige Problembereiche; Methodische Nutzbarkeit; Top-Schlagwörter
– auf 2 x 2 Seiten gekürzt)

è \Kog-Top ()     (Grundlagen der ‚Kognitiv-Topografischen Systemanalyse’; „\Strukturelle Systemanalyse“; Das „Weltausschnitt“-Paradigma; Morphologie; ...)

è \Kontingenz   (Unsicherheiten; Begegnung; „Was gilt momentan?“; Klärungsbedarf; Einflussfaktoren; Unwägbarkeiten; Bewältigungs-Optionen; …; …)

è \Logik  ()         (Logik an sich: als Begriffsamöbe; Voraussetzungen und Rolle; Vernunft/ Verstand; Kausalität; Ursache; Rationalität; Axiome; Deduktion/ Ableitung/ Schlussfolgerung/ Beweisführung/ Rekonstruktion; Aussagenlogik; Gedankenexperiment; ‚Vererbung’ / Implikation; Funktionieren; Falsifikation; Konsequenz; Erklärungsrichtung/ Erklärungsvermögen ...; Geltungsbereich/ Gültigkeit und Fehlerquellen; Folgerichtigkeit; Beweisformen; Fehlschluss/ Scheinlogik; Zirkelschluss, Wahrscheinlichkeitslogik; Fuzziness; Heuristik; ...; Gödel; extensional versus intensional; ...)

è \Modalität     (Wirkprinzipien; „Wer ist jeweils schuld?“: Zufall + Notwendigkeit + Möglichkeit + Unmöglichkeit + Willkür + Ratsamkeit + Vorsehung + Evolution ...; Szenario „Kognitive Polarisationsfilter“; ...)

è \Möglichkeit   (als Wissbarkeit; + „unmöglich“; (nicht) bestehende Optionen; Der Möglichkeitssinn; Die Umstände; Gelegenheit; Disposition; „Ob wohl <...>?“„vielleicht“; ...; ...)

è \Naturalismus            („schwacher“ + „starker“; Hypothetischer Realismus; ...)

è \O-Schild          (Beispiel: Begriff „Ortsschild“: sein ‚Kognitiver Fingerabdruck’; „Spektralanalyse“ der beteiligten Aspekte; Definition; ... – ca. 3 Seiten)

è \Operational ()         (& nicht-operational sein; als abbildungsseitiges Unterscheidungsmerkmal; Behauptungen + Terminologie-Wahl; Das Glasperlenspiel; wider die Unverbindlichkeit + Verquastheit; Fensterredlichkeit; Durchführbarkeit (oder nicht); Methodische Mächtigkeit; ...)

è \Prozess  ()     (Puzzlesteinmaterial zum Prozessbegriff; Schalen der Leittechnik; Aufgabe; Input; Output; Transaktionen/ Aktivitäten; Prozesstypen; Verfahren; Hilfsmittel; ...)

è \Punkt               (Definitionen; Arten & Rollen von „Punkten“; Koordinatenursprung; Singularität; „Punkt der Kognik“; ‚Punkt’ versus ‚Körper’ versus ‚Kognitive Nabelschnur’ beim Weltausschnitt; Punkthaftigkeit; Homotopie (algebraische Topologie); ...)

è \Seele                (Seele etc.; Diesseits & Jenseits etc.: Definitionen und Fehlvorstellungen; objektives, physiologisches und subjektives Geschehen; Transzendenz; Gespenster; Gemüt; Psyche; Seelische Verfassung; Spiritualität; Befindlichkeit; Läuterung; ...)

è \Seiendes ()    („Das Seiende „ + „Das Sein“ + „Das Gegebene“ + „Das Wesen“; „Die Dinge“; Ontologie; ‚Originalseitige Existenz‘ versus ‚Abbildungsseitige Existenz‘ versus ‚Machbarkeit‘; Metaphysik; statisch + dynamisch; Übersetzungen in ‚Wissbarkeiten’ und ‚Wissbares’; ‚Modellstehen‘; „<...> ist {...}!“; „Die Natur“; Fehlbehauptungen; Fehlinterpretationen; ...)

è \Sinn ()             (Sinnbegriff + Sinngebung; Verständnis; Die „Bedeutung“; Definitionen; „Das Wesen“; „eigentlich“; Puzzlesteinmaterial; Explikation; Erläuterung; Relevanz; Semantik; ...; Zweck + Teleonomie; Funktionsstörung / Pathologisches; Irrationalität; Entfremdung; ...)

è \Struktur ()    (Puzzlesteinmaterial zur Begriffsamöbe »Struktur«; als Konstante / als Variable; ...)

è \Stuhl                    (Beispiel: Eine wirklich trennscharfe Bedeutung ist dem ‚Wissensträger Sprache’ fremd; selbst ein scheinbar so eindeutiger Begriff wie »Der Stuhl« wirkt beim genauen Hinsehen amöbenhaft/ fuzzy, wie ein „Platsch“-Fleck im Kognitiven Raum – jedoch mit einem ermittelbaren ‚Kognitiven Fingerabdruck’; ...)

è \Substanz        (Substrat + Wesen: „Was alles kann sich hinter solchen Begriffen verstecken?“; Materie; Form; Geist; Urgrund; Essenz; Ingredienz; Der „Lichtäther“; ...)

è \System ()       (Puzzlesteinmaterial zum Systembegriff; Systemtheorie; Allerlei Systemtypen; „Funktion“; Abgrenzung; geschlossen / offen; „innen“ + „draußen“; Komplexitätsmaß; Geschehen; Weltausschnitt; Szenario; Konglomerat; Kollektiv; Systemarchitektur; top-down & bottom-up; Design; ...)

è \Terminologie             (\Terminologiearbeit --- Die »Begriffsamöbe an sich« im »Kognitiven Raum« + Der Prozess der begriffliche Standardisierung; „Das jeweilige Pendant im »Original WELT«“; Die fälligen Definitionen; Nomenklatur; Begriffsgeschichte; Eindeutigkeit / Mehrdeutigkeit; Homonyme; Akronyme; ...)

è \Wissbar sein (Es ist das »Prinzipiell Wissbare«, das den »Kognitiven Raum« ausmacht, das ihn aufspannt und ausfüllt; originalseits; Puzzlestein-Gas; Das Gas der Wissbarkeiten; Bereitstehende Lehren; Fakten / Tatsachen; Relationen; Wissenslücken / Weiße Flecken; Das jeweilige „Wesen“; ... – auf ca. 26 Seiten herunter gekürzt)

è \Wolke              (Weltausschnitte: Der Unbestimmtheitsrand bei Konzepten, Begriffen, Erkenntnissen, Modellen; kognitiver Halo; Aura; unscharfe Grenzen des Geltungsbereichs; \wolkig sein; Ungenauigkeit; „noch verschwommen“; Elastizität; Verschleierung; Nebelwerfer; Amöbe; Terminologiearbeit; Greifbarkeit; diffus; Schwammigkeit; verquaste Relationen; Entscheidung unter Unsicherheit; blumige Sprache; Fehlerdiskussion; ...)

\Defion\Wikis_zur_Kognik

è \Wikipedia       (+ »Kognik.de« --- Rollenverteilung; vorerst nur als Arbeitspaket (vgl. Glossar zum »Unterfangen Weltpuzzle«);       Übersicht über die fälligen Wiki-Entwürfe; ...)

è \Wiki-‚»Kognik«‘                                      (als abbildungsseits unifizierende Wissenschaft; ...)

è \Wiki-‚Das Abbildungsseitige‘                   (diesseits des „Halbdurchlässigen Spiegels“; ...)

è \Wiki-»Der Abstraktionskegel«                  (als – unifizierungsmächtiger – ‚Wissensträgertyp‘; ...)

è \Wiki-‚Aufklärung 2.0‘                              (Methodenangebot; „fällig + möglich“; Didaktik; Lerneffizienz; ...)

è \Wiki-‚Ausgezeichneter Blickpunkt‘          (als der Soll-Position für den „Privilegierten Beobachter“; ...)

è \Wiki-‚Behauptungswesen‘                        (Fakten; Hypothesen; Fiktion + ‚Nebelwerferei‘; ...)

è \Wiki-‚Diamanten im Kognitiven Raum‘   (Spielraum; „zusammenhängen“; Abgrenzung; ...; Genauigkeit; ...)

è \Wiki-‚Direttissimawesen‘                          (als – kognitive – Leitschnur bei der Unifizierung; Konvergenz; ...)

è \Wiki-‚Explikationismus‘                           (abbildungsseits: „Explikationismus“ versus originalseits:
 „Emergenz“)

è \Wiki-‚Die ERSTE unter den Dimensionen der Welt‘ (in ihrer „Explikations-Mächtigkeit“ bislang missachtet; ...)

è \Wiki-»Die Kognitiven Freiheitsgrade«      (als „Palette“; also speziell diejenigen im »Kognitiven Raum«; ...)

è \Wiki-‚Hauptsätze der Kognik‘                  (ähnlich kategorisch gültig + aufschlussreich wie diejenigen zur
 Klassischen Thermodynamik; ...)

è \Wiki-»Kognische Koordinaten«               (statt der „kartesischen“ oder bloß „polaren“ Koordinaten:
 Die ‚Erste Dimension der Welt‘ dabei gleich mit berücksichtigt!
-->  Das ‚Zweite Aussehen der Dinge‘; …)

è \Wiki-‚Kognitive Kartographie‘                 (‚wissbar sein‘ + Die abbildungsseits beste „Einordnung“;
‚Plankegel‘; »Kognitiver Universalatlas«; ...)

è \Wiki-‚Kognitive Thermodynamik‘            (‚Puzzlestein-Gase‘ + deren Bose-Kondensation; Phänomenologie  --> „Unifizierung“ <--> «Der Grundzustand»)

è \Wiki-»Der Kognitive Raum«                    (als „Spielwiese“ so existierend; Gemeinsamer ‚Diskursraum‘:
all-unifizierbar; ...)

è \Wiki-‚Möbiussche Verdrehung der Dinge‘           (diesmal: als Geschehen im »Kognitiven Raum«; ...)

è \Wiki-»Nabelschnüre im Kognitiven Raum«         (eine methodisch – längst – zwingende „Entdeckung“; ...)

è \Wiki-»Das Original WELT«                      (»Das Originalseitige« – als dasjenige, was uns jenseits des
„Halbdurchlässigen Spiegels“ ‚Modell steht‘; ...)

è \Wiki-Das ‚Planungswesen‘                       (als zusätzliches „Groß-Tortenstück“ im insgesamt gesuchten
 „Ganzen“; als Phänomen: all die »Eingriffe in die WELT«)

è \Wiki-‚Platsch‘-Verarbeitung                     (Das Wirkprinzip des Denkvermögens; im Kontrast zur ‚Bit‘-Verarbeitung; Semantische Netze; Aktivierungen; verstehen (können); ...)

è \Wiki-»Der Punkt der Kognik«                  (als lösungsentscheidender ‚Wissensträgertyp‘; 4 separate Zonen!)

è \Wiki-»Das Referenzideal der Abbildung der WELT« (als virtuelle „Vorlage zum Nachzeichnen“; „Black Box“
versus „Transparente Box“; bereits ‚abstraktionskegel‘-förmig)

è \Wiki-‚Schlappes Netzwerk‘                      (statt all der Netzwerke, die nicht in »Kognischen Koordinaten«
‚ausgerichtet‘ bzw. nicht in diesen bereits ‚zentriert‘ sind; ...)

è \Wiki-‚Systemische Grafik‘                       (ein kompakter, Dinge und Zusammenhänge ordnender ‚Wissensträgertyp‘; ...)

è \Wiki-‚Trojanische Einschleusung‘            (im  / in den »Kognitiven Raum«; Verständnishilfen; Täuschbarkeit; ...)

è \Wiki-‚Wissensträgertypen‘                        (: deren explikative Mächtigkeit + jeweilige Leistungsgrenzen; ...)

è \Wiki-‚Das Ultimative Richtigkeitskriterium‘ (zum »Puzzle WELT«; „fertig sein“ mit dem Unterfangen; ...)

è \Wiki-‚Unifikation‘                                    (in der Teilchenphysik; in der »Kognik« + in den anderen
Wissenschaften)

è \Wiki-Das »Unterfangen Weltpuzzle«       (Eine systemanalytische, methodische  + philosophische Aufgabe;
‚Delta+-Geschehen der Erkenntnis‘; allseitige Verzapfung; ...)

è \Wiki-»Die Zoomphänomene«                  (diejenigen im ‚Zoomkanal‘ versus diejenigen im »Abstraktions-
kegel«: im „Klassischen“ Raum versus im »Kognitiven Raum«)

        --- usw.

\Elemente der Lösung – Teilresultate

è \Allgemeinste Relativität ()  („Bestes Ruhesystem“ zum »Puzzle WELT«; zum Non-plus-Ultra der Unifizierbarkeit; »Der Privilegierte Beobachter«; »Aufklärung 2.0«; ...; ...)

è \als Beobachter privilegiert ()            (‚Weltausschnitte‘; Vorgefundenen Komplexität; Durchzoombarkeit; Konvergenz der ‚Kognitiven Nabelschnüre‘; …)

è \Ausgezeichneter Blickpunkt + Unifizierung ()  (Die »privilegierte« Beobachterposition; Der Raumwinkel „vor der Linse“ – im „Klassischen Raum“ bzw. im »Kognitiven Raum«; Perspektivwechsel; „Der Ursprung“; „transzendental“ sein; ‚Kognitive Vogelperspektive‘; ...; Rückkehr in die „normale“ Welt; ... – auf ca. 21 Seiten gekürzt)

è \Aussehen der Lösung  (Aspekte der WELT; Vorstellbarkeit; Kegeloberfläche; Guckloch/ im Anzeigefenster; Abstraktionskugel; Nach-außen-Kehren; hervorkrempeln/ Umkrempelei; „Tortenstücke des Ganzen“; Kegelflanken; „Kontinente“ im ‚Kognitiven Raum’; beobachtbare Größen; ...
 – auf ca. 17 Seiten gekürzt)

è \Brücken         (in der Methodik – konkret zwischen all den ‚Beschreibungs- und Erklärungsweisen‘; ...)

è \Der Nabel der „Welt“ (Erläuterungen zur gleichnamigen Grafik; »Einsheit in Vielheit«: ‚im Abbildungsseitigen‘!; All die ‚Wissbarkeiten der WELT‘; ‚Durchzoombarkeit‘ des Modell stehenden GANZEN; schrittweise ‚ausrollbar‘; ...)

è \Der Punkt der Kognik ()   (\Punkt der Kognik; „Unifizierung“ + „Teilbarkeit“; Der Beobachter; seine notwendige Verunsicherung; Vier separate Zonen: Eine echte „Universalie“; ...)

è \Die N Hauptsätze der Kognik (als deren Verwissenschaftlichung; ...)

è \Die Regeln der Kunst (Sollvorstellungen zur »Kognik«; Gewinnung unifizierender »Abstraktionskegel«; Methodisches; Regel-Verstöße; Zusammenfassung; ...)

è \Erinnern Sie sich?! ()   (an die Gestalt des „Lösungskörpers“; Stabil unifiziertes Gedankengebäude; »Gipfellogo« + »Pusteblumenlogo« Orientierung im Raum; Gemeinsame Ausrichtung der Puzzlesteine; ...)

è \GRÖßT-Kleinste Welt (Netzwerktheorie; Ein Kern-Merkmal der LÖSUNG zum »Puzzle WELT«; Zugehörigkeit; Andere Verknüpfungsmerkmale; ...)

è \Kartesische versus Polarkoordinaten (Der Beobachter; Die tatsächlich fällige „Raumaufspannung“: »Kognische Koordinaten«; Der „Raumwinkel vor der Linse“ () ; Kognitive Ökonomie; ‚Originaltreue‘;...)

è \Kerngrafiken          (zum »Unterfangen Weltpuzzle« – Abstimmung untereinander + gegenseitiger Vergleich; ...)

è \Kognitive Kartographie ()  (im Vergleich zur Klassischen Kartographie; Expertensystem; ‚Gewährsleute‘; Zuständiger Wissensträgertyp; Spielwiese; Platzierungsarbeit; Richtige Nachbarschaft; Orientierung; »Kartographische Philosophie«; „Gipfelstürmer“-Szenario; »Aufklärung 2.0«; ...)

è \Koordinatenangabe ()    (für den gesuchten »Top-Punkt des Referenzideals«; ‚Ausgezeichneter Blickpunkt’; Soll-Position: Der Posten des »Privilegierten Beobachters«; ...)

è \Mächtigkeitsvergleich der Wissensträgertypen (Tabellarische Darstellung; Charakteristika; Einsatzbereiche; Stärken; Schwächen; Gegenseitige Verwandtschaft; D. Hofstadter: „Gödel, Escher, Bach“; ...; ...)

è \Das »Referenzideal« ()  (Das \Referenzideal für die Abbildung der WELT; Das von seiner methodischen Natur aus abstraktionskegelförmige, methodenseits aber bislang ignorierte ‚Virtuelle Zwischending’; Soll- + Idealvorstellungen zur »LÖSUNG des Puzzles WELT«; Universelles Einbettungssystem; als Expertensystem; Selbstähnlichkeit; „Bologneser Tränen / Tropfen“; ‚Kognitiver Einkristall‘; Beste Zielkriterien; ... – ca. 21 Seiten)

è \Ultimatives Richtigkeitskriterium (als Sollqualität bei der Suche nach der »LÖSUNG des Puzzles WELT«; „Non plus Ultra“; Stimmigkeit; Falsifizierbarkeit; … – ca. 14 Seiten)

è \Unifiziertes Guckloch (Die für uns im Kopf jeweils ‚sichtbare Oberfläche des Lösungskegels’; zur Umkrempelei der einzelnen Aspekte / extra Hervorkehren-Müssen von Dingen und Merkmalen; Das jeweils Ausgeblendete; ... – ca. 6 Seiten)

è \Vergleichstabelle (‚Das Originalseitige‘ versus ‚Das Abbildungsseitige‘; …)

\Fakten                 Wissen über Tatsachen / ‚Originalseitiges‘

è \Abbildbarkeit           (Wann / Wie kam eigentlich – originalseitig – die Abbildbarkeit/ Analysierbarkeit/ Simulierbarkeit selbst in die Welt?;  „kognitiv ganz oben“; Aufspannung von Diskursräumen; Transformation; „Das Fragezeichen“; Das ‚Originalseitige’ + Das ‚Abbildungsseitige’; Zweiteilung; "O-Welt" + "A-Welt"; ... – auf ca. 16 Seiten gekürzt)

è \Anthroposphäre      (Ein spezieller Weltausschnitt; \Anthropozentrismus; ...)

è \Apfelmännchen ()  (Paradebeispiel: Ein unendlich weit nach ‚kognitiv unten‘ zu durchzoombarer »Abstraktionskegel«; per bloßer ‚Formel’ als ‚Weltausschnitt’ definiert!; Selbstähnlichkeit; ...)

è \Autopoiese    (\Selbstorganisation – als Wirkprinzip; „Laissez faire“; Brownsche Bewegung; Selbstordnung; Selbststeuerung; Regulierung; autonomer Prozess; Emergenz; Strukturbildung; Schlüssel-Schloss-Prinzip; Lawinenauslösung; ...)

è \Behauptungen           (Palette / allerlei Arten; Einzeleinsichten, Beschreibungen, Thesen, Offenbarungen, Hypothesen, Dogmen; Modelle, Szenarien; Geltungsbereich; Glaubensinhalte; ... – „Puzzlesteinmaterial-Lupe“ – ca. 32 Seiten)

è \Behauptungswesen (»Das Behauptungswesen« – als Fachausdruck; Gedankendinge; Das ‚Behauptbarkeits-Paradigma’; bemerken; beschreiben; malen; bewerten; Skeptizismus; ‚Behauptungskunde‘; ...)

è \Bionik              (Strukturentstehung; Beispiele; biologische Evolution + technisches Design: Vergleich der Lösungen; Imitation von Vorbildern; Tricks evolutiver Optimierung; Erkenntnisleistungen der Evolution; Reparatur-Reaktion / Selbstheilung; ...)

è \Biosphäre      („Das Leben formt die Erde und die Erde das Leben!“; ...)

è \Deduktionismus  ()  (\Reduktionismus; Erklärung; ...; ...) 

è \Diamant         (Diskursraum; Ausschnitt; Einkreisen; spezifisch werden; „Definitions-Diamanten“; Ausschlussverfahren; Einschränkung; Auswahl; Filter; Selektion; Differenzierung; Zensur; begrenzende Faktoren; Eindeutigkeit; Ungleichung; Dogmatik; Freiraum; Existenz grundsätzlicher Machbarkeiten; Handlungsspielraum; Entscheidungsspielraum; „Simplex“; Schnittmenge; Unmögliches; Deus ex machina; ...; Kontur; Oberfläche; Grenzen des Wachstums; Entrümpelung; ...)

è \Dickenvergleich (Das Alter des Universums + die Schicht mit dem denkenden Menschen; richtige Platzierung im »Puzzle WELT«; Die ‚Kulturlack‘-Kruste; Relativierung; Sendepause; ... – ca. 13 Seiten)

è \Die Welt ()    (Das ‚Original’ als in sich untrennbares Ganzes; Merkmal: »Einsheit«; Natur; Leitmotiv #1/ Leitmotiv #2; ...; ...)

è \Die Zoomphänomene ()      (Die Grundphänomene des ‚visuellen’ und des ‚kognitiven Zoomens’; Abstraktionszoom versus Konkretisierungszoom; Knipsen; Guckloch; Latenzierung; Überzoomen; Die Grundunterscheidung; ‚Zoomkanal‘ versus »Abstraktionskegel«; ... – ca. 52 Seiten)

è \Eichinvarianz           ()   (Naturgesetze; Auflösungsgrad; Theorie; Raumgreifung; Kandidaten; ...; ...)

è \Einsheit in Vielheit  () (Existenz; Das jeweilige GANZE; Zugehörigkeit; Mereologie: Die »Einsheit der WELT« als Bildvorlage zum »Puzzle WELT«; Ergebnisse in höchster Abstraktion; Unauftrennbarkeit: Die Unmöglichkeit, originalseits „Teile“ daraus zu separieren; frei von innerem Widerspruch / Paradoxien; Hebammentechnik; Eleganz; Erhaltungssatz; „Behälter“ versus „Inhalt“; anfangs ominös; ... – auf ca. 22 Seiten gekürzt

è \Emergenz & Co. (‚originalseitig’ als Geschehen; Ausstülpung; Abnabelung; Erstes Auftauchen in der WELT; ... --- Instabilität/ Zusammenbruch)

è \Entwicklungsschritte zum Individuum (ab der befruchteten Eizelle; zum Körperwesen + Geistwesen; Die Individualentwicklung; ...)

è \Erdgeschichte          (Die ‚Wissbarkeiten’ zum „Planeten Erde“; Geologie; Botanik; Biologie; ...)

è \Fallgesetz – hochgezoomt ()  (Fallereignis; Schiefe Ebene; Freier Fall; Ballistik; Pendel; Zentrifugalkraft; Planetenbewegung; Kopernikanische Wende; Gravitationswellen; Schwingen; Beispiel für die Raumgreifung zunehmend höherer Theorien; Feldtheorien; Die vier Urkräfte der Materiellen WELT; ...)

è \Freiheitsgrade in der ‚Kognitiven Welt‘  ()   (Leitmotiv # 6; Der Denkprozess; Weltbild-Macherei; Palette / Liste der ‚Kognitiven Freiheitsgrade‘ (Materialsammlung; Vergleiche); Wahlmöglichkeiten / Wahlfreiheit; Zwang; Hyper-Text: Kommentare + Wünsche; Orthogonalisierung; §Freiheitsgrade der Darstellung“?§ ---  dieselben in *.htm-Version)

è \Freiheitsgrade in der ‚Materiellen Welt‘ (Bewegung; Motorik; Wahlfreiheit; Wahlhandlungen; Erhaltungssätze; Mechanik; Technik; Änderung; Konstruktion; ...)

è \Froschaugen-Linsenverschiebung (Beobachterposition; Bewegung; Froschaugenlinse / Fischaugenlinse; fester Hintergrund + Verlagerung der Dinge im Bild; anderes Verständnis; Mentalitätswandel; Alzheimer; ... --- „Indianersommer“ – kaleidoskopiert / durchgezoomt / abgescannt
– vorab ca. 3 Seiten)

è \Fünfte Dimension ()  (= ‚Die \Erste der Dimensionen der Welt‘; Weltbildmachen; Diskursraum-Aufspannung; Schlüsseldimension: Zoomen; sträflich missachtet; ... – ca. 18 Seiten)

è \Gefühle          (\Emotionen; Empfindung; Stimmungen; Gefühlsreaktionen; Begeisterung; Ärger;  Liebe; ...; Lust; Schmerz; Wut; Enttäuschung; Romantik; ...)

è \Gehirn             (Lappen; Areale; Operationsweise; Leistungen + Leistungskategorien; Apps; Fehlfunktionen; Hirnforschung; ... – ca. 3 Seiten von 35)

è \Geltungsbereiche ()  (Behauptungen; wahr; richtig/ falsch; Aussagekraft; Übertragbarkeit; Geltungsgrenzen; Anwendungsbereich; verlässlich; überzogen; ...; Beweis; hinterfragen; Goldwaage; Fehlerdiskussion; Schrödingers Katze; Punktförmigkeit; M-Theorie; ...)

è \Geschehen     (Kommen & Gehen; Werden und Vergehen; Ereignisse; Veränderung; Parasitismus; ...)

è \Glaubenswahrheit (versus „Echte Wahrheit“; in ihrer Trenngrad-Zerlegung; Paradebeispiel; ...)

è \Gleichheit     (+ Unterschiede; Konstanthaltung; Wechsel; ...)

è \Hirnareale   (Kognitive Funktionalität; ...; ...)

è \Hypothesen   (Was, wäre wenn <...>? Wie wäre es, wenn <...>? – „Virtuelle Welten“; ...)

è \Innerer Widerspruch (Stimmigkeit; Antinomie; Phänomen der Inkonsistenz eines Weltbildes; Unvereinbarkeiten in einer einzigen Abbildung; Ungereimtheiten; Widersprüchliche Interpretationen; Paradoxie; Unmögliche Objekte; Beweisführung; ...)

è \Jahr 3000         (Zukunft; Paradejahr; Unvorstellbarkeit; künftige Gewissheiten; Kontrolljahr; ...
– ca. 11 Seiten
)

è \KogImmun      (‚Kognitive Immunsysteme’ und Immunreaktionen der Weltbilder/ Ismen; Rechtfertigung; „selbstverständlich“; Absicherung; Abschottung; Abwehr; Schutzbehauptung; Intoleranz; Cromwell-Rede; ... – ca. 18 Seiten)

è \Kognitive Thermodynamik  ()   (Bestandteile; Bewegungsspielraum; Netzwerkdynamik; Freiheitsgrade; Phänomenologie; ‚Kognitive Energie‘; ‚Kognitive Entropie‘; ‚Temperatur im »Kognitiven Raum«; Der Grundzustand; Der ‚Absolute Nullpunkt‘; …)

è \Kognitive Übersetzung    (Paradigmenwechsel: „Wie geht dieses Übersetzen?“; Die Ablage machen; ...)

è \Kultur            (Puzzlesteinmaterial zum Thema „Kultur und Kulturgeschichte der Menschheit“; Zivilisation; Mündlichkeit; Schriftlichkeit; Bildung; ...)

è \Leben               (\Das Leben: Biologie; Systembiologie; Komplexitätszuwachs/ Komplexitätskontrolle; Homöostase; Vermehrung; Emergenz; Extraterrestrisches Leben; ...; ...)

è \Lernen ()       (Was alles gehört zum Lernprozess?; Kenntnisse; Erinnerung; Gedächtnistypen; Umlernen, Vergessen; ...; Kompetenzen; Bildung; Schalengliederung bei Mensch / Maschine; Versuch & Irrtum / Trial & Error; Erfahrung; Lehren; Pädagogik; Didaktik; Innovation; Populärwissenschaft; Professionalität; ...)

è \Lesen  ()           (Schriftlichkeit; Was alles passiert beim Vorgang „Lesen“?; Schalengliederung!; ...)

è \Mächtigkeit des Abstraktionskegels  (Vergleich von Wissensgebieten; dargestellt als »Abstraktionskegel«; Expertensystem; Bedarf speziell an der Wissenschaft zum „Planungswesen“; „Hofstadtersche Schleifen“;  *1986 – ca. 44 Seiten)

è \Mathiversum ()        (Arbeitspaket: „Alle Wissbarkeiten der Mathematik und Logik unter einen einzigen gemeinsamen Hut gebracht“; abbildungsseitiges Fernziel; All-Unifizierung als ‚Weltausschnitt’; die spezifischen Wissbarkeiten im »Abstraktionskegel«-Format verzapft; Der »Privilegierte Beobachter«; ...)

è \Mensch            (als »Abstraktionskegel«; froschaugenverzerrt; Menschliches Verhalten; Menschliches Maß; Mesokosmos; Was ist der Mensch (nicht)?; Die menschliche Welt; Individuen; sein Naturell / Charakter; ...)

è \Merkmal-Sein (von etwas ganz Anderem – höherdimensionalen; ...)

è \M-Theorie       (Supersymmetrie; String-Theorie; Membranen/Branes; Calabi-Yau-Räume; Theory of Everything; „Die Weltformel“; Überblicksartikel aus CERN Courier, Juli / August 2003; ...)

è \Möbiussche Verdrehung  (‚originalseitig sein’ versus ‚abbildungsseitig sein’; Verdrehung; Verwirrung; Komplement; Einseitige Fläche; ‚Kognitiver Polarisationsfilter‘; ... – ca. 13 Seiten)

è \Modellarbeit            (Erkenntnisse aus Modellierung; Simulation; Wissenstechnik; …)

è \Möglichkeiten          (... + Unmöglichkeiten; ...; ...)

è \Nabelschnur ()        (Der ‚Weltausschnitt‘ + seine oberste Zone im »Kognitiven Raum«; 1-Pixel-Abbild + Die „Äußere Nabelschnur“; Wissensträger; ohne „Extension“; „Seilwinden“-Metapher; all die „Inneren Nabelschnüre“ des fraglichen ‚Weltausschnitts‘; ...)

è \Navi-Metapher          (Die ‚Navigationsgerät‘-Metapher der »Kognik«; Die Bildschirmanzeige; „Ortsfestes“, wenn dargestellt; ständig „Neues im Bild“; „Drehung“ der Bildinhalte gemäß der eigenen Fahrtrichtung; ...)

è \Neuigkeiten  (Das Nachwachsen von ‚Wissbarkeiten‘ als Phänomen; Ereignis; Erlebnis; Nachricht; Entdeckung; Überraschung; ...)

è \Planet Erde (Muster für die Unifizierung von Wissbarkeiten; „Die zweite Gestalt der Dinge“; Das Märchen zum Wissensträger „Globus“; Der »Geo-visuelle Abstraktionskegel«; §Atmung + …§
– auf ca. 15 Seiten gekürzt)

è \Prognostizierbarkeit (Weltausschnitt; Zustand; Entwicklung; Erwartung; Vorhersage; Weissagung; ...; Zustandsraum; ...)

è \Puzzeln – Netzdynamik + Bose-Gase ()         
(Vier zueinander komplementäre Paradigmen; Netzwerke + Hubs; Fitness; ‚Kognitive Energie-Niveaus‘; ‚kognitiv kartographiert‘ sein; Thermodynamik; Minimum der Entropie; Die »LÖSUNG des Puzzles WELT« als „Kondensat“;  …)

è \Rhetorische Figuren (Rhetorik; Parabel, Hyperbel, ...; Zirkelschluss, ...)

è \Scheinbanalitäten  (Kognitiver Gehalt; Fehleinschätzung; Gemeinsamkeit – trotz all der Unterschiede; ...)

è \Sehen               (Wie eigentlich funktioniert der (menschliche) Gesichtssinn?; Schalengliederung; Wahrnehmung; Bildliche Vorstellung; 2D/ 3D; Farbsehen; Apparatives; Mikro-Sakkaden; Bewegungssehen; Konturen; Konstanthaltung; ...)

è \Selbstähnlichkeit ()  (+ \Selbstunterschiedlichkeit im ‚Kognitiven Raum’; als Phänomen + Orientierungshilfe; Das »Zweite« Aussehen der Dinge; ...)

è \Sichtbarkeiten der Welt  ()  (Paradebeispiel: Ein riesengroßes „Tortenstück“ aus der Gesamtmenge der Wissbarkeiten; »Die Drosophila der Kognik«; §Fehlinterpretation?: Das Universum von hinten gesehen§; …)

è \Soll-Struktur der DateienOrtsfestigkeit im Kognitiven Raum« + „Panorama-Blicke“; Der tiefe „Sinn“ all der Hyperlink-Leisten; Anpassung an die »Kognitive Optik«; Text zu: „Essay-Machen“; ...)

è \Soll-Struktur der Dateien (Draufsicht-Grafik: „Essay-Machen“; Standardisierung; Einbettung ins Ganze; ...)

è \Spannung & Gleichgewicht (Dynamik im Geschehen; Kräfte; Entladung; Revolution; Stabilität; Labilität; ...; ...)

è \Speicherung (Gedächtnis; Erinnerung; Zugriffsmöglichkeiten; Kurzzeit versus Langzeit; Zugriffsmöglichkeiten; Arbeitsgedächtnis; aufzeichnen können; verblassen; vergessen; Speichermedien; ...; ...)

è \Spiele               (‚Handlungs- und Spiele‘-Paradigma; Puzzlesteinmaterial zur Begriffsamöbe »Spiel/ Spieler«; Szenarios; Spielwiesen; Rollen; Darsteller; Situationen; Spielzug; Eingriffe; Spieltheorie; Gewinnsituation; ...)

è \Stimmigkeit + Konstanthaltung (im Abbildungsseitigen; ...)

è \Strahlengeometrie ()  (& \Abstraktionskegel-Topologie / Zoomgeometrie; Projektive Geometrie; Phänomene; Entwirrung; Zusammenfassung in Version X; Gucklochsituation: „fix“; Weltausschnitt: „fix“; Tiefenschärfe; Die Oberfläche im Blickfeld; ...)

è \Synergetik    („Teile“ + „Das Ganze“; Wechselwirkung; Selbstorganisation; Verhaltensformen; Phasenübergänge; ...)

è \Systembiologie         (Leben; Gen-Strickmaschine; Faltung von Proteinen; Expression; Metabolische Pfade; Simulation von Zell-Geschehen; ...)

è \Technik ()     (Wissensgebiet: Technologie; Handwerk; Industrie; Produkt + Produktion; Design; Sensorik; Methodik; Roboterwesen; Schnittstellen  & Co.; Das ‚Funktions‘-Paradigma; Attraktoren; Freiheitsgrade; Kenngrößen; Überkritikalitäten; Unsicherheiten; Innovation; Fortschritt usw. ...)

è \Teilbarkeit ()           (Das jeweilige „Ganze“; Teilbarkeit im Abbildungsseitigen; \Mereologie; Information; Subsysteme; Trenngrade im Netzwerk; Erhöhung der Entropie; ...)

è \Theoreme () (+ Axiome; Prämissen / Voraussetzung; Implikation; rein abbildungsseitige Wissbarkeiten; wenn <...>, dann <...>; zwingende Zusammenhänge; ‚Vererbung im Kognitiven Raum’; Notwendigkeit; Deduktion; direkte/ indirekte Argumente; Lehrsatz; Geltungsbereich; Trugschluss; Liouville; Denksportausgaben; ...)

è \Thermodynamik  (Ideale Gase; Plancksches Strahlungsgesetz; Abkühlung des Universums; Behälter + Inhalte; ...; Statistische Mechanik; Entropie; Phasenraum; Phasenübergang; Information; ...)

è \Tiefenschärfe ()  (im »Kognitiven Raum«; fokussieren; Brennweite; Auflösungsgrad; Empfindlichkeit; ...
– ca. 6 Seiten)

è \Transformation – richtig ()  (Arbeitsschritt: Die Transformation der Dingen in den »Kognitiven Raum«; „Verortung“; Das ‚Zweite Aussehen der Dinge‘; im ‚Jenseits des Abbildungsseitigen‘; ‚Kognitiver Universalatlas‘; „Wahrheit“ in „Positionen im Raum“ umgemünzt; Platzierung der Puzzlesteine innerhalb des »Referenzideals«; ‚Kognitives Wegknipsen‘; „Philosophie zurechtgerückt“; Dokumentation; Nötige Vorarbeiten; …)

è \Überlast verengt das Blickfeld  (aus Zitaten: Einzelheiten zur Arbeitsweise des Gehirns; zur Rolle mancher organischer + chemischer Komponenten; Disstress; ...)

è \Überzoomung ()      (abbildungsseitiges Phänomen: Scheinbares Verschwinden; »Der Punkt, der sich teilen lässt«; Die ‚Nabelschnur der Dinge im Kognitiven Raum‘; Fixsterne noch nicht zu Scheibchen aufgeplustert; Subsidiarität; „Spread sheet“-Technik; Unterzoomung; ...)

è \Verhalten     (Handlungsspielraum; Potentiale; Phänomene; Kognitiver Fingerabdruck; Vereinfachung; Parameterwesen; Stabilität + Bistabilität; Reaktion; Unvereinbarkeit; Symbolwesen; (technischer) Stress; ...)

è \Verhalten beim Menschen (Verhaltensmuster; Gehabe; Benehmen; Rolle; Ethologie; Langeweile; Instinkt; Trieb; Emotionen; Riten/ Rituale; Repression; Maximen; Lebensgestaltung; Veranlagung; Persönlicher Stil; Imagemanagement; Ethnologie; Willensfreiheit; Zuckerbrot und Peitsche; Verdrängung; Gebaren; Gruppendynamik; sich austoben; Spiel & Zweck; Persönlichkeitstyp; ...)

è \Verschränktheit ()  (im / als „Raum“ als Hauptmerkmal des »Originals WELT«; allseits + ewig in sich selbst zusammenhängen; ‚Einsheit‘‘; Wirkungsausbreitung; Grade der Verschränktheit; ...)

è \Verstehen ()  (Wie eigentlich funktioniert das Verstehen aspektmäßig?; Wahrnehmung; Enträtselungsarbeit; Interpretation; Bildverständnis; Gestaltwahrnehmung; Bedeutung; Akzeptieren; Erkenntnis; Erzeugung einer Kognitiven Spur per Sprache / Medien; Fakten und Hypothesen; Das Wesen; Der Sinn; Eindruck; Vorstellung; Gedächtnis; Begrifflichkeit; Floskeln + Klischees; Verständlichkeit / Übersetzungstreue; Doppeldeutigkeit; nachvollziehbar; Banalität; Unverständnis; ... --- Kriterien für das Verständnis von Paradigmen / Theorien / Modellen / Texten / Szenarien / Beobachtungen / Behauptungen; ...)

è \Vielheit ()     (Option ‚Weltausschnitt’; Die Einzelheiten; Details; Teile; Bestandteile; Komponenten; „Seinsgehalt“; Modul; Ausprägungsformen + Einzelfälle / Sammelfälle; Vielfalt / Pluralität / Fülle; heterogen; Mannigfaltigkeit; Aspekte; Sichtweisen; Vertiefung; Veränderung; Zerfall; „Die 32 Seiten der Dinge“; Unterschiede / Besonderheiten; ...)

è \Vorhersagen             (des Lösungsparadigmas; \Vorhersagekraft; Falsifizierbarkeit / Überprüfbarkeit; ...)

è \Wie funktioniert eigentlich? (Wissbarkeiten; Hardware; Software; Ressource; Defekt; Panne; Reparatur; Gebrauchsanweisung; ...; ...)

è \Wirkungsquantum  (Naturkonstanten; Natürliche Gruppierung der diskursraum-aufspannenden Dimensionen; ...)

è \ZEITHoch-Tabelle (Der „Zoom-Kanal‘ der Zeitmaßstäbe; Perioden; Zyklen; ... Korrelationen + Charakterische Phänomene in ihnen; ...)

\Korrespondenz

è \Allerlei Leser-Kommentare (Rückmeldungen von allgemeinerem Interesse; …
+ Hinweis zur Anklickbarkeit von „Hyperlinks in Brieftexten“; ...)

\KPT             »Der Kognitive Prozess« und dessen pragmatische Aufspaltung in ‚Kognitive Prozesstypen’

è \Aha-Effekt () („Aha-Erlebnis“; Probleme; Kog-Film-Betrachtung zum Vorgang des „Kapierens“; Denküberraschungen; Geistesblitz; (neue) Einsicht; Gestaltwahrnehmung; Die Lösung; Pointe / Gag; Scherz / Ironie / Witz / Trojanische Einschleusung; ...)

è \Analysierer ()          (Auflösungsschale 6/ 7: Permanente Analysen im Gehirn; ‚Kognitiver Fingerabdruck’; Isomorphie; Komplettierung; KPT-„Spektralanalyse“ im ‚Kognitiven Raum’; ...)

è \Bedrängt       (in die Enge getrieben; Fremdsteuerung; Stress; …)

è \Computer () (Kog-Film-Betrachtung beim Computer  – dieser technischen Erscheinungsform für den ‚Kognitiven Apparat’; ...)

è \Fritz                 (Ausgewählte kognitive Aufgaben – umgesetzt in Spezifikationen für einen „Fiktiven intelligenten Roboter“; ...)

è \Führerstand  (an der Mensch-Maschine-Schnittstelle; PC-Arbeit; Kognitiver Prozesstyp: „im Leitstand“; ...; ...)

è \Grübeln         (Unsicherheit; Wiederkäuen; über die Zukunft rätseln; Hoffnungen durchspielen; Gehirngespinste; Selbstbezogenheit; ...)

è \Hauser            (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Kaspar-Hauser“/ „Wolfskind“  – Nur eigene Erfahrungen; ein Leben ohne Zugriff/ Verbindung zur ‚Kognitiven Infrastruktur’; Transzendenzbewusstsein; ... – ca. 9 Seiten)

è \Kleiner Grüner Mann  ()  (Das „\Endoteleskop-Szenario“ zur Abwicklung des ‚Kognitiven Prozesses’ (+ zu seiner distanzierten Beobachtung von außen); wertungsbefreite Perspektive; Video-Fassung; Joystick; „Elefantenrüssel“-Szenario: „Raumsonden“-Szenario + „Radarkeulen“-Szenario; virtuell; Leitstand; Controller; „Aufblink“-Szenario; Das „Kognitariat“; Ruhesystem; ... – ca. 27 Seiten)

è \Kleinkind      (Phase des „Einfangens“ biologisch vorgeprägter kognitiver Möglichkeiten; deren effektive Aneignung als eigene Fähigkeit durch das Individuum; ...)

è \Kog-Film         (Die Vorstellung vom ‚Kognitiven Lebensfilm’ + seiner Teilstreifen/ Abschnitte; die Gedankenfront; „Kognitive Strickliesel“; längs & quer; Standbilder; Enge des Kanals; Begrenzung der Bild-Aufnahmekapazität; Zeitlupe dazu; 30 msek/ Millisekunde-Grenze; „Gedankenlesen“; Hör-Film; Sprech-Film; Seh-Film;  ... – ca. 46 Seiten)

è \Kognitive Leistungen ()  (allerlei Arten; Notwendigkeiten; tierische bzw. (erst) menschliche Fähigkeiten; Kognitive Agenten; ...)

è \Kommunikation  (Kognitiver Prozesstyp: Interaktion; Menschliche + technische Kommunikation: sprachlich + schriftlich + ...; Kontakt; Fragen + Antworten; Gespräch; Symbolaustausch + Gedankenaustausch; Verständigung; Platsch-Verarbeitung versus Bit-Verarbeitung; Diskussion; interaktiv; Missverständnisse; Dialog-Management; Benutzeroberfläche; Rezeptoren;  Kommunikation von Tieren und Apparaten; Körpersprache; ...)

è \KPT-1ff  ()       (Allerlei Prozesstypen innerhalb der ‚Kognitiven Lebensfilme’; Gedankendinge; Übersicht über die einzelnen Typen und weiteres Puzzlestein-Material; ...)

è \Linguist          (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Sprachwissenschaftler“; ...)

è \Macher           (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Macher / Planer / Routinierter Nutzer der ‚Kognitiven Infrastruktur’“; Die Kunst und ihre Macher; Homo Faber; Problemlösung; Technologie; gehorsam sein?; machen + zerstören + einfach laufen lassen; Willkür; Temperamente + Persönlichkeitstypen; Die Arbeitswelt; Optimierung; ...)

è \Medien             (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Konsument/ Rezipient von Wort / Bild / Film / Musik / Klang /...“; Information; Unterhaltung; Werbung; im Stadion / Theater / Kino /...; Zahnkranz-Szenario & Mitnehmer; Effekthascherei; Quotengeilheit; ...)

è \Meditation    (Tiefentspannung; Aufmerksamkeit nach innen; Reine Vorstellung von Objekten / Landschaften / Gefühlen ...; Tagträumen / Brüten / Grübeln / Dösen / Hadern; Kontemplation; Die innere Stimme; Selbstgespräche; Innerer Monolog; Freie Assoziation; ...)

è \Modellbau    (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Beobachter der Welt“; Arbeit des Modellbauers; Verifikationsarbeit; Wavelet-Technik; ...)

è \Palaver          (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Small Talk / Stammtisch-Unverbindlichkeit“; Talkshow; sozialer Umgang; plaudern; quasseln; Litanei; ...)

è \Parteinahme   (Ruhe-Weltbild und Reaktion auf besondere Ereignisse/ Nachrichten; persönliche Stellungnahme; Anteilnahme; Betroffenheit; Identifikation; Rollenspiel; Parteilichkeit; Einwände; Kompromiss; Sympathie / Antipathie; Empathie; Vereinnahmung; Fan-Wesen; Mitgefühl / Mitleid; deren Missbrauch; ...)

è \Standby         (im Leerlauf; Tiefschlaf; Wachzustand; ständige Betriebsbereitschaft; ...; ...)

è \Sucher ()       (Kog-Film-Betrachtung zur Rolle „Forscher“/ „Erklärer der Welt“; Hinterfragen; Entdeckung; Gedanken-Experiment; Individuation; Abgleich; ...)

è \Traum              (Veränderte Bewusstseinszustände; Kog-Film-Betrachtung zu Phasen von „Traum“ + „Halluzination; Innerer Monolog / Dialog; unter Drogen; Ein extremer „luzider“ Traum; ...; ...)

è \Trauma           (Schmerz, Schuld, Trauer, Trauma, ...)

è \Vegetieren    (ohne sonderliches Nervensystem; nicht Funktionieren; mit schweren Schäden; ...)

è \Vergleichen ()         (Freiheiten und Zwänge; Gemeinsamkeiten & Unterschiede; Analogieschluss; suchen; verwechseln; Datenauswertung; ‚Klassischer Raum‘ versus »Kognitiver Raum«; ...)

è \Vertigo           (»Kognitives Unwohlsein« und spezifisch »kognitive Reisekrankheiten«  – als Phänomene im ‚Kognitiven Lebensfilm’ betrachtet; Wechselbäder; Achterbahn; Überforderung; unter Überlast; im Taumel; Psychologischer Stress; ...)

è \Wahrnehmung  ()   (Sinneseindrücke; Anschauungswissen; Detektoren; ‚Kognitives Knipsen‘; Informations-Aufnahme; Die Gegenwart des Erlebens; Aufmerksamkeit; im Leerlauf; Analyse; Interpretation; Farbsehen; Neugier; Ermüdung; ...)

è \Wechselwirkung (1. Phänomene der Wechsel-Wirkung zwischen Kognitiven Apparaten: Kommunikation; Motivation; Animation; Beeindruckung; Suggestion; Unterordnung; „gehorchen“; ...
--- 2. Quantenelektrodynamik + Quantenchromodynamik --- 3. Biologie --- ...)

\O-Zitate

„Aus fremder Feder“; Original-Zitate; OCR-Auszüge; Puzzlesteinmaterial / Diskussion zu ihnen – als Boxen gedacht – oder die "Kognitive Übersetzung" von Ideen oder Formulierungen Anderer

è \Alice                (Lewis Carroll: „Alice im Wunderland“; „Alice hinter den Spiegeln“; ...)

è \Als die Zeit still stand (Ein Fall von Sciencefiction; ...)

è \Anhalter       (Douglas Adams: „Per Anhalter durch die Galaxis“; Philosophengewäsch; Verhohnepiepel­ung; ...)

è \De Bono             (OCR; „Spielerisches Denken“; „Laterales Denken“; Ideenfindung; Beste Strategie zum »Unterfangen Weltpuzzle«; Flohmarkttechnik; ...)

è \dtv-Atlas Philosophie (OCR; Systemische Grafiken + Kommentare; Puzzlesteine; Lösungsvorläufer; Llullsche Kunst; ...)

è \Einleitung zur Enzyklopädie (Diderot & d’Alembert; „Ordnung“ des Wissens; Aufklärung 1.0; Aufschlüsselungsoptionen; ...)

è \Engel_Hierarchie (Martin von Cochem: „Leben Christi“; „systematisierte“ und genau „explizierte“ Naturphänomene und Glaubens-Wahrheiten; Volksreligion; ... – ca. 12 Seiten)

è \Explikationismus ()  („abbildungsseitig“; Annahmen + deren kognitive Vererbungen; Merkwürdigkeiten; „Warum gehorcht die Natur so sehr der Mathematik?“; „Naturgesetz sein“; mit-auftauchende „Dinge“, „Merkmale“ + „Zusammenhänge“; Kopfgeburten + ihre Implikationen; Die Theoretiker; Gedankenexperimente; Determiniertheit; Reduzierbarkeit; Axiome; Erkennbare Invarianzen; Kognitive Ökonomie; (nicht)-analysierbare Eigenschaften; Philosophische Verquastheiten: Fragen, Einwände, Kommentare; ...)

è \Felix Krull   („Sein“; Entwicklung der Materiellen Dinge; …)

è \Fragen & Explikationen ()  (Gottfried Voigt, 1670; Fragbarkeit; Richtige + falsche Antworten; ...
– ca. 22 Seiten)

è \Gehlen u.a.     („Der Mensch als Mängelwesen“; Die Kultur-Sphäre; ...)

è \Glasperlenspiel (Hermann Hesse; Unifizierung; Ein Konkurrenz-Unterfangen; ... – ca. 11 Seiten)

è \Gulliver        (Verfremdung; verkleinern + vergrößern; ...)

è \Hardy              (G. H. Hardy: „A Mathematician´s Apology“; Unifizierungskegel Mathematik: „Mathiversum“; Theoreme; Beweise; "Es gibt unendlich viele Primzahlen!"; "√2 ist eine irrationale Zahl!"; …)

è \Hoehle            (Platon: „Das Höhlengleichnis“; ... + Vergleichs-Szenario „Ischia“; ...)

è \Holografisches Prinzip (Konzeptbildung: 3D-Raum --> 2-D Oberfläche als „Information“; Konfusion in der Begrifflichkeit; …)

è \Kanitscheider           (...; OCR; Religion; Glaube; Die Welt; Fehlinterpretierbarkeiten; ...; *2001; ...)

è \Kant                 („Kritik der reinen Vernunft“; Puzzlesteinmaterial; Gedankensplitter; Schachtelsätze; Kognitive Übersetzung; Interpretation; …)

è \Kants drei Tafeln (Orthogonalisierung zur 3 x 4 x 3-Matrix; Urteile / Verstandesbegriffe / Grundsätze der Naturwissenschaft; ...)

è \Kuhns Paradigmenlehre (Paradigmenwechsel; Änderungen an der Beschreibungsweise; Explikationsvermögen; Die Inkommensurabilitäts-Behauptung; ...)

è \Lassalle - Verfassung ()   (Terminologiearbeit; ...)

è \Monod             („Zufall und Notwendigkeit“; Biochemie; Biologie; Ethik; ...)

è \Nils-Hol ()    (Selma Lagerlöff: „Nils-Holgerson“: Der bessere Überblick von „Hoher Warte“ – 2 Seiten)

è \Omegatheorie           (Teilhard de Chardin; Metaphysik; Konvergenz; Systemische Fehlinterpretation; ...)

è \Platons Parmenides ()      (‚Einsheit‘ & ‚Vielheit‘; Mereologie; „seiend“ / „nichtseiend“; zusammenhängen; „Das Ganze“ versus „Teile“; „Änderung“; „Das Andere“; existent oder nicht; Negierbarkeit; … – ca. 37 Seiten)

è \Platons Philebos ()  (Sokrates + Protarchos: Das Eins + Das Viele; „Einsheit in Vielheit“; „Vielheit in der Einsheit“; ... – 4 Seiten)

è \Platons Timaios        (Die WELT in dessen Behauptungen: „Weiber“; „Vögel“; „Tiere“; Fische“ ... – 2 Seiten)

è \Polkinghorne            (Fragezeichen; Zusammenhänge; Angeblicher extra Harmonisierungsbedarf; ...; Klitterung; Der Glaube; Unterschiedliche Zuschreibungen zur Gottheit; Vergleich von Weltbildern; „Versöhnung“ mit der Naturwissenschaft; ...)

è \Prognose & Entscheidung (Scientific American, April 2005, S. 49 - 53; Eduard Prestel; Unsicherheit; Methodik; ...)

è \Robert Musil („Der Mann ohne Eigenschaften“, S. 372 – 374; ein Konkurrenzversuch zum »Unterfangen Weltpuzzle«; …)

è \Schedelsche Weltchronik  (Text-Anfang: Zur Schöpfung der Welt; … – 1 Seite)

è \Schwanitz - Theater (Systemanalytische Beiträge; „Absurdes Theater“; ...)

è \Selbstmodell - Ich - Seele (OCR- Zeitungsartikel; „Was ist Bewusstsein?“; „Wie entsteht es?“; ...)

è \Streiflichter             (Zitate: „Streiflichter“ aus der Süddeutschen Zeitung – paradigmen-gerecht kompaktierte Einzelthematiken; Material zum Einarbeiten)

è \Symbolik – Duale Repräsentation (Verstehen von Fotos, Symbolen, Verkleinerungen; Scientific American, August 2005, p. 61 - 65)

è \Warum eigentlich („gehorcht die Natur der Mathematik?“; Fallbeispiel: Symmetrie versus Antisymmetrie der Wellenfunktionen – zitiert aus Arthur I. Miller: „137“; …)

è \Wesen und Schein (Hegel; Kernkonzept; Kognitive Übersetzung; Interpretation; These & Antithese & Synthese; …; …)

è \Wittgenstein  I          (Sein Frühwerk; „Traktat / Tractatus“; Philosophie der Idealsprache; Kognitive Übersetzung seiner Sätze in Leitmotive meines eigenen Paradigmas; Kommentare; X_barkeiten; Wuchterl / Hübner; Klartextsprache (oder nicht); ...)

è \Wittgenstein II  (Sein Spätwerk; Philosophie der Normalsprache; Wuchterl / Hübner; Sprachspiele; ...; ...)

\Planth   ()               Paradefall »Planungstheorie«:
                                    Separierung + Durchzoomen im »Kognitiven Prozesstyp: „Der Macher“«

56è \Angebotstechnik (als ‚Weltausschnitt‘ und »Abstraktionskegel«; Grafik in Seitenansicht; ...)

è \Arbeitsteilung (Organisation & Management; Spezialisierung; Auftrag; Aufwand versus Reibungsverluste / Overhead; Verwaltung; Hierarchie; Teamarbeit; Das „Herr-Knecht“-Paradigma; Befehl / Anweisung; Netzplanwesen + Meilensteine; Projekt-Management; ...)

è \Daseins-Bereiche ()  (Palette / Liste / Szene der Bereiche der »Daseins- und Zukunftsvorsorge«; Lebensbereiche; Die Grundbedürfnisse; Bezugspunkt Mensch; ...)

è \Decision          (Maßnahmen und \Entscheidungsverfahren; Wissen; Gründe & Gegengründe; Bewerten; Wertschätzung; Abwägen; Entschlussverhalten; Beurteilung; „Freier Wille“; Kriterien; Bedenken; „Jein“; Gerechtigkeit walten lassen; Güterabwägung; Intangible Größen; Verantwortung; ...)

è \Eingriffe        („Probleme“ sehen; Absicht; wollen; handeln; Alltags-Tun; Intervention; Nutzung; gestalten; Menschenwerk; Funktion; regieren; „man-made“; Zielstrebigkeit; steuern;  Kurs halten; Kontrolle; Realisierung; Bearbeitung; helfen; retten; Therapie; Tätigkeitsorientierte Systeme; Schöpfung; Weltordnung; aktiv sein + Die Aktion; „Der Wille“; Intervention; Gelegenheit; Handlungsspielraum; Manipulation; Verfahrensschritte; Arbeitspakete; Verwirklichung; Die Technik; „Anthroposphäre“; Priorität; Verantwortung; Die Null-Option; <...>barkeiten; Programmierung; Knopfchendrücken; ... – ca. 25 Seiten)

è \Elementarschritte des Denkens, Planens + Forschens  ()  (+ Eroberns + Verwaltens + Spekulierens; Probleme + Problemlösung; Stützstellen auf unterschiedlichen Abstraktionsgraden; Das Arbeitsgeschehen + dessen Orthogonalisierung; ...)

è \Fallstricke  (Pannen und Fallstricke im Denk-, Planungs- und Forschungsalltag; ...)

è \Größenklassen         (Abstufung von Planungsaufgaben und -aufwand nach Kategorien: winzig – klein – mittel - groß – riesig – gigantisch; ...)

è \Homo faber   (Maßnahmetypen und Freiheitsgrade bei Eingriffen in die materielle Welt; ...)

è \Impact ()        (Maßnahmen; Korrelation; Wirkungsgeschehen; \Wirkungsausbreitung; Ursachen; Beeinflussung; Wechselwirkung; Konsequenzen; Risikoforschung; Schaden; Assessment (– Szene #7), „schuld sein“; Einfluss haben; Regelkreis; Fehlerfortpflanzung; Kettenreaktion; ...)

è \Machbar sein (theoretisch; praktisch; näherungsweise; …)

è \Mangel           (Defizite erkennen; „Das Problem“; Impuls zum Handeln; Aufmerksamkeit/ Betroffenheit/ Engagement; Reiz-Reaktions-Verhalten; ...)

è \Massraum ()   (Systematik des \Maßnahmen-Raums; Die „P-Szene“; Dortige Tabuzonen; ...)

è \Mass-Typ ()   (Die Maßnahmen-Szene; Aufschlüsselung; „Typisierung“ von Maßnahmen; Verhaltensänderung / Tendenzauslösung; Instrumente; ...)

è \Methoden      (Verfahren & Methoden; Katalog  --> „Methodenhandbuch“; Prognose; ...)

è \Nutzen-Kosten-Untersuchung  (als Systemische Grafik; als „Fabrik“; ...)

è \Plan-Sz            (Fallbeispiele: Planungs-Grundszenarien; Durchsetzung; ...)

è \Plan-Th ()      (Theorie zu den Wissbarkeiten des Planungswesens – Konzeptversion; Das jeweils „beplan­te“ Gebiet; Embryonalstadium der Arbeit; Definition „Planung“; Die zueinander orthogonalen ‚Elementaren Planungs-Schritte‘; ... – ca. 10 Seiten)

è \Projektphasen           (Grafik; Fortschritte im Unterfangen;  ...)

è \Reibungsverluste ()  (Aufwand; Effizienz; Wirkleistung versus Blindleistung; Verschwendung; Overhead; Optimierung, Kompromiss, Minimierungsproblem; Nachteile; Reformbedarf; Projektmanagement; ...)

è \Staatswesen ()                     (Zusammenleben; Arbeitsteilung; Gesellschaft; Politik, Verwaltung, Zuständigkeit, Unternehmen, Wirtschaft; Ordnungspolitik; Stabilität; Nachhaltigkeit; Reform; Revolution; Subsidiarität; Soziologie; Sciencefiction; Utopia; ...)

è \Technologieraum (Längst vorhandener „Platz“ zum (noch) Erobern; Technologisches Neuland; Nanotechnologie; ...)

è \Theoprax       (Vorgehensweisen: Theorie versus Praxis versus Intuition; Patentrezept, Spiel usw.; „Push“ und / oder „Pull“; ...)

è \Verantwortungsbereiche ()  (Aufgaben; Zuständigkeit; Hierarchie; Arbeitsteilung; Abhängigkeiten; ...)

è \Ziel-Typ ()       (Typisierung von Zielvorstellungen; Erwartungsmanagement; ...)

\Planth\Bildungswesen  () 

è \Lerninhalte (als »Abstraktionskegel« in Seitenansicht; ...)

è \Lernkurve (über die Dauer des Lebens; ...)

è \Lernprozess (Grafik: Hierarchie; Kontextschachtelung; ...)

è \Lernprozess - Zoom nach unten (Grafik: Systemschachtelung; ...)

è \Lernsituation des Individuums (Perspektive von Innen nach Draußen; »Kein Abstraktionskegel«!; ...)

è \Umgang mit den Wissbarkeiten der WELT (mit dem »Referenzideal der Abbildung der WELT« als zuständiger ‚Richtigkeitsinstanz‘; Möglichkeiten; Notwendigkeiten; Auswege; ...)

\Planth\Forschung und Entwicklung  ()

è \Abstraktionskegel zur Angebotstechnik (...; ...)

è \Ebenen - Angebot & Abwicklung (Grafik: Beteiligte; Aufwand; Zuständigkeit; Optimierung; ...)

è \Ebenen eines Unterfangens (Systemische Grafik; Schachtelung der Diskursräume; …)

è \Forschungslandschaft - Informationsbedarf zum Ist-Zustand (Ebenen-Schachtelung; 198x; ...)

è \FuE - Wissensgebiet im Abstraktionskegel  (Systemische Grafik; Aufschlüsselung eines Arbeitsgebiets)

è \FuE-Prozess - Ebenenschachtelung (Systemische Grafik: Zehn-Schichten-Modell zum F&E-Prozess; Forschung & Entwicklung; …)

è \Generationswechsel (Systemische Grafik; in der Technologie; Phasenschema; ...)

è \Lebenszyklus - Produkt & Projekt (Systemische Grafik; Lebensphasen von Produkten + Projekten; …)

è \Studienerstellung - Abb. 4.gif (Systemische Grafik; …)

è \Studienerstellung - gezoomt (Systemische Grafik; …)

è \Studienerstellung - Konfliktpotential (Systemische Grafik; …)

è \Studienerstellung.gif (Systemische Grafik; Zoomschema; Geschachtelte Ebenen; Draufsicht; ...)

è \Zoomfahrt durch die Projektarbeit (Systemische Grafik; vom Großen Ganzen zum Einzelschritt; gerichteter Zoomkanal; ...)

\Planth\IT-Wesen (= „Informations-Technologie“)  ()

è \Idealoperation (+ Abweichungen; Systemische Grafik: ...)

è \IT-Szenen  – orthogonalisiert (Weltausschnitt: „Informationstechnologie“; Draufsicht auf dessen »Abstraktionskegel«; Ausrollung der Diskursraum-Dimensionen zur zweitobersten der Abstraktionsebenen; Blumengrafik: Die beteiligten 8/ 9 ‚zueinander orthogonale Wissensszenen’; ...)

è \IT Ist-Struktur (Weltausschnitt: „Informationstechnologie“; Draufsicht auf dessen »Abstraktionskegel«; Blumengrafik: Komponenten des Ist-Zustands; gemeinsame Darstellung der obersten drei Abstraktionsebenen; ...)

è \IT-Policy         (Die sechs obersten Auflösungsebenen zum Weltausschnitt: “IT-Politik”; ...)

è \IT-Wesen          (Beispiel: Eine der 9 Wissensszene – bis zur viert-obersten Abstraktionsebene aufgeschlüsselt; Szene 3: “Knowledge / Experience”; ...)

è \IT-Ziele            (Weltausschnitt: „Informationstechnologie“; Draufsicht auf die Menge der dort möglichen / ratsamen Zielrichtungen – im „Macher“-Szenario; als Blumengrafik; ...)

è \Research Area - Project - Subcontract (Systemische Grafik: Arbeitsteilung; IT-Szene 2 + 5 + 8; ...)

è \Selektionsspirale (...)

è \...

\Planth\Kommunikation  () 

è \OSI-Schichtenmodell  (Information; Kommunikation; Orthogonalisierung des Diskursraums; 7 + 1-Schichten-Referenzmodell; Sender & Empfänger;  Invarianzen; Standardisierung; TCP/IP-Protokollfamilie & Co.; Technik; ...)

è \...

\Planth\Management  ()   

è \Aktivitätenkegel (im Planungswesen; ...)

è \Lebenszyklus eines Projekts (...)

è \Der Problemlösungs-Prozess (\Problemlösung – als solche; Zustände; Tatsachen; Ziele; Erfordernisse; Vorgehensweisen; Kognitive Teilschritte; ...)

è \System Engineering (...)

\Planth\Militärwesen  ()   

è \Konfliktsituation – hochabstrahiert (...)

è \Militär 1 (Systemische Grafik; ...)

\Planth\Projektplanung & Angebotstechnik  ()         
              
{N. B.: Die „grauen“ Hyperlinks dazu funktionieren nur auf meinem eigenen Rechner!}

è \Angebotstechnik + Projektplanung (Projektkonzeption; Projektmanagement; Beraterwesen; ...; Vortrags-Texte zu einem Seminar; ...)

è \Angebotstechnik (der »Abstraktionskegel« dazu; Systemische Grafik in Seitenansicht; ...)

è \Akquisitionsphasen (Systemische Grafik;...)

è \Angebotserstellung (+ die „12 Hüte“, die man sich dabei aufsetzen muss; Systemische Grafik; ...)

è \Angebotspapier (Systemische Grafik; ...)

è \Arbeitsteilung         (+ Konfliktpotential; Systemische Grafik; ...)

è \Aufwands-Management (Systemische Grafik; ...)

è \Direttissima    (Systemische Grafik; Aufwand, Wirkleistung + Reibungsverluste; ...)

è \Effizienz der Produktion (Systemische Grafik; ...)

è \Entscheidungsreif? (Systemische Grafik; ...)

è \Entwicklungs-Phasen (Systemische Grafik; ...)

è \Krokodile       (Killerphrasen; Kritikasterwesen; ...)

è \Papier-Produktion (Systemische Grafik; ...)

è \Projektphasen                      (+ Fortschritt; Systemische Grafik; ...)

è \Risikomanagement (Systemische Grafik; ...)

è \Studienerstellung (Systemische Grafik; ...)

è \Wann fertig?             (mit einem Studienangebot; ...)

è \Zuverlässigkeit       (...)

\Planth\Umweltschutz   ()  
          Paradefall: »Abstraktionskegel« zum ‚Weltausschnitt’ „Umweltschutz + Umweltverträglichkeitsprüfung“

è \Abstraktionskegel Umweltschutz    (Wissensgebiet; Kognitive Fingerabdrücke; Koordinaten; ...)

è \Umwelten                                                (Systemische Grafik; oberste Aufschlüsselung; ...)

è \Blumengrafik „Umwelt“                   (Abbildungsentwurf; Umweltschutz; ...)

è \Umweltproblematik                           (Komponenten + Zusammenhänge; Systemische Grafik; ...)

è \Bearbeitungsprozesse                       (Checkliste aus der UVP-Studie; Materielle Welt; ...)

è \Erheblichkeits-Argumente             (zulässige versus unzulässige; Checkliste aus der UVP-Studie)

è \Erd-Charta                                              (aus: “You can change the world”)

è \Gesellschaftliche Gruppierungen     (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Objekte der Bauplanung                  (Aufschlüsselung; Lupe; Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Raumwirksame Planungen              (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Strahlenquellen                                 (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltverträglichkeitsprüfung      (Weltausschnitt : „Umweltschutz“; Blumengrafik zur Aufspannung der Diskursraums; Draufsicht auf dessen »Abstraktionskegel«; gemeinsame Darstellung der obersten drei Abstraktionsebenen; ...)

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Boden/ Landschaft

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Flora/ Fauna/ Ökologie

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Kulturwelt/ Technik

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Luft

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Mensch

è \Umweltbeeinträchtigungstypen: Wasser

è \Umweltbereich - Boden                     (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Fauna                     (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Flora                      (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Kulturwelt         (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Landschaft/ Ökologie      (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Luft                         (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Mensch                   (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltbereich - Wasser                   (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Boden                           (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Fauna                           (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Flora                            (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Kulturwelt              (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Landschaft/ Ökologie            (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Luft                               (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Mensch                        (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \Umweltziele - Wasser                         (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

è \UVP-Faltblatt „Baustellenarbeit“    (Checkliste aus der UVP-Studie; Kompaktierungsbeispiel; ...)

è \Verfahrensmuster                              („Umweltverträglichkeitsprüfung“ – generalisiert für
alle Arten von Maßnahme; alle Arten von Wirkung; ...)

è \Vergleich zweier Umweltchecklisten      („generell gültig“ versus „spezifisch“ + „pragmatisch“; Wechsel der ‚Tiefenschärfe‘; ‚Kompaktierungsoption‘; ...)

è \Wirtschaftsbranchen                       (Checkliste aus der UVP-Studie; …)

è \Wohnstätten als Umweltbelastungen       (Checkliste aus der UVP-Studie; ...)

\Planth\Verkehr + Leittechnik   ()
                  Paradefall: Der »Abstraktionskegel« zum Wissensgebiet „Leittechnik“

è \Abstraktionskegel (Verkehr & Leittechnik; Der »Abstraktionskegel« dazu in Seitenansicht; ...)

è \Eine Draufsicht dazu

è \FuE-Teilprogramm – Verkehrswesen (Systemische Grafik; ...)

è \Informations-flüsse (zwischen den Leitebenen; Systemische Grafik; ...)

è \Informationstechnische Funktionen (Systemische Grafik; ...)

è \Leitebenen       (Systemische Grafik; ...)

è \Leittechnik im bodengebundenen Verkehr (Systemanalyse; als gedruckte gleichnamige Broschüre; ...)

è \Leittechnik-Wissensgebiete im Abstraktionskegel (Hierarchie „in Seitenansicht“; ...)

è \Leitzyklus – Grundfunktionen (Systemische Grafik; ...)

è \Merkmalirrgarten (Leittechnische Forschung & Entwicklung; Auflistung; ...)

è \Transportprozess – allgemein (Systemische Grafik; ...)

è \Verkehrwesen             (Systemanalyse; …)

è \Verkehrswesen   (Spiel der Kräfte; Systemische Grafik; ...)

è \Verkehrswesen         (der »Abstraktionskegel« dazu; Leitgrafik in Seitenansicht; Kegelschnitt; ...)

è \Verkehrswesen         (herkömmlich + zukünftig; ...)

è \Wichtigkeitsfelder   (der Forschung & Entwicklung im Verkehrswesen; Auflistung; ...)

\Szenario              Allerlei nützliche Verfremdungen/ „Stellen Sie sich vor, <...>!“

è \Aufblink-Paradigma („Anlupfen“ / Ansteuerung; Klärung; Verständnis; Bedeutung; Gedankengänge; Mitteilung; ...)

è \Chaos              (Entwicklung; nicht-lineare Abhängigkeit; Chaos-Theorie; Stabilität / Instabilität; Potentialtröge; Selbstorganisation / Autopoetisches Entstehen; Dynamisches Gleichgewicht; Das Evolutionsprinzip; Komplexität; Fraktale; Selbstähnlichkeit; Disparität; Turbulenzen; Selbstorganisierte Kritikalität / Kritizität; Überkritikalität; Sandhaufen / Lawine; Bifurkation; Schmetterlingseffekt; Mandelbrotmenge; Lockenkurven; Überzoombarkeit; ...)

è \Einkristall ()           (Charakter des »Referenzideals«; Wissbarkeiten in gelöste Form; Eindickung; Phasenübergang; Kristall + Kristalldefekte; (Um)-Kristallisation; Perfektion; monolithisch; „abbildungsseitige Vollkommenheit“; Erreichbarkeitshürden; ...)

è \Entordnung (Herumdrehen am »Unifizierten Abstraktionskegel« wie an Rubiks Zauberwürfel / Superwürfel; Das „Zentrifugen“-Szenario der »Kognik«; hervorkrempeln; Disaggregation; Entflechtung; ...)

è \Fadenkreuz-Szenario (Doppelkegel im »Kognitiven Raum«; Ansteuerung; Joystick; Triangulation; Aufspannen; Öffnungswinkel; Diabolo-Doppelkegel; Nabelschnur-Aufrollung; Stetigkeit; Vakuum; Sektoren; „Das Innen“ + „Das jeweilige Draußen“ eines Weltausschnitts; „Das Daneben“; ...)

è \Fiktion            (Freiheitsgrad: Fakten / Fiktionen / Hypothesen; Fabel / Märchen / Illusion / Wunder / Trick; Wahrheit; Collage; Klitterung; Feuilleton; Faksimile; Zweifel; Die Rolle von kognitivem „Menschenwerk“; Virtuelle Realität; Fantasie; Imagination; Animation + Morphing; unrealistisch sein; Willkür; Rolle des Schicksals; Autorenschaft; ...)

è \Frosch             (Binnensicht; Froschaugenverzerrung im Einzelbild + auf allen Schalen; Fischaugenlinse; „Visuelle Wahrnehmung“ + „Inneres Auge“; Augenmerk / Fokus; Der Gesichtskreis; Konzentration; Fallstricke; Kirchturmhorizont; Insider; fachwissenschaftlich; Kontext; Perspektivismus; Hauptsache / Nebensache; etwas ausblenden können; Verschiebung des Blickpunkts; Die ‚Kognitive Unschärferelation‘; ...)

è \Geschichtsschreibung (Geschichte/ Historie/ Historisches; Legenden; Chronologie als Puzzle-Prozess; Archäologie; Hethiter; Löcher im Wissensraum; ...)

è \Gute Fee ()    (Endgültige Antworten: „So als ob wir von den Wissbarkeiten dasjenige schon heute wüssten, was der Menschheit erst in Hunderten / Tausenden von Jahren bekannt sein wird“; kumulative Erkenntnisgewinnung; Vorgriff auf das beste Paradigma und die Voll-Unifizierung; „gewusst wie“; „Vorschlag in Güte“; ... – auf ca. 19 Seiten gekürzt)

è \Ideal                (Puzzlesteinmaterialsammlung: Fremde Vorschläge zur Weltverbesserung; Utopien; „Der Fortschritt“ – „Material-Lupe“)

è \Ideologe        („Ideologien“: abkippende / missglückte »Abstraktionskegel«; Weltanschauung; auch: Teleologie; Esoterik; Religion; Sektenwesen; Toleranz; Fundamentalismus; Herrschaft; Kognitive Immunsysteme; ...)

è \invariant sein ()     (zur Rolle des Merkmals „Invarianz“ in der »Kognik«; Der „Kern“ eines Dings / Zusammenhangs; Das „Wesen“; Denkordnung; Systemisches Merkmal; Transformationen; Theorie der Beschreibungsweisen; Verfremdbarkeit; Beobachter-(Un)-Abhängigkeit; Option „Raumgreifung“; Portabilität; Gemeinsamkeiten & Unterschiede; Austauschbarkeit + Universalien; Verwacklung; Grenzen des Geltungsbereichs; Äquivalenz; Reproduzierbarkeit; Grad der „Ortsfestigkeit“; ...
– auf ca. 21 Seiten gekürzt
)

è \Jamun ()         (Paradebeispiel: „Was alles weiß man schon vorab über ein einem völlig unbekanntes Land?“ – ohne jemals dort gewesen zu sein!; Prähistorie; Fremde Welten; Priming; ...)

è \K-Archiv         (Vereinigungsmenge; Die Vorstellung vom „Archiv des jemals Gedachten“; Thema: „Das Geistige“; „Denkfabrik Erde“; Aufblink-Szenario; ... – auf ca. 9 Seiten gekürzt)

è \K-Metrik         (Puzzlesteinmaterial + Überlegungen zur Frage der ‚Metrik im Kognitiven Raum’; Die Zoom-Einheit; Ähnlichkeitsmaß; Entfernungsmaß; ...)

è \Kog-Mathematik  (\Kognitive Mathematik; Roh-Gedanken und Komponenten zu einer „Mathematik des Kognitiven Raums“; Mathematisierung des LÖSUNGs-Paradigmas; „Die Regeln der Kunst“; Die Geometrie der ‚Zoomphänomene‘; Die Topologie des »Referenzideals«; Unbekannte + Variable an sich; Rahmen an sich; „Vermutungen“; ...)

è \Kog-Sais ()    (Paradebeispiel aus allerlei ‚Behauptungen’ kombiniert; ‚Abstraktionszoom’ versus ‚Entschleierung’ einer Wissbarkeit; Schiller: „Das verschleierte Bild zu Sais“; Jüngling; Thema: Hybris; Transformation in den ‚Kognitiven Raum’; Entmythologisierung; Verfremdungen; ...
– auf ca. 9 Seiten gekürzt
)

è \Krimi                („Kriminalistik“-Szenario; Lernziel: „Ich kombiniere!“; Diagnose; Archäologie; ...)

è \Kulturhistorie  (\Kulturgeschichte als Evolutions- und Puzzle-Prozess; Zivilisation; Entstehungsgeschichtliche Anordnung; „Kuckuckseier“ der Philosophie / Wissenschaft / Technik / Religiosität / des Rechtswesens / ...; (Super-)Rubik-Würfel; ...)

è \Kunstakademie ()  (Systemanalyse der Weltbildmacherei; ‚Modell stehen‘; Perspektive; Sichtweisen; Abbildungstechniken; Abbildungstypen; ... – ca. 32 Seiten +.htm-Version)

è \Latenzir ()   (Das ‚Latenzierungsgeschehen‘ und ‚Delatenzierung‘ beim visuellen bzw. kognitiven Zoomen; Der ‚Latenzierungspunkt’/ Der ‚Jeweilige Top’; überzoomen; Strudel; Identität; im „Raumwinkel vor Augen“ verborgen sein; ...)

è \Lichtleiter-Szenario ()   (Genese des »Abstraktionskegels« aus lauter „Glasfasern“ – von der jeweiligen „Wissbarkeit im Original“ hin zum „Beobachter / Abbilder“; ... – ca. 8 Seiten)

è \Lincoln           (Zusammenhänge zwischen Bildelement (Pixel etc.) und ankommendem kognitiven Inhalt; Bitmap; Auflösungsgrad; Treppeneffekt; „Aussage“ versus „Sinn“; ...)

è \Mess-Szene     (Quantifizierung; Entfernungsmaß; Harmonie; ...; Skala; Zehner-Potenz-Maßzahlen; Dimension; Indikator; Messwert; Auswertung; Größenordnung; Messfehler; Falschfarbendarstellung; Heisenberg-Bild + Schrödinger-Bild; Vernachlässigbarkeiten; ...; ...)

è \Motive             (Motivation; Antriebe; Emotion / Stimmung; Affektivität; ...; Wertung; Tugend; Biochemischer Gefühlsapparat; Psyche; Glücksempfinden; Angst; Sorge; ...)

è \Nachbar         (Kontext; Zusammenhang; ‚Nachbarschaft‘ im »Kognitiven Raum«; Mögliche Denkrichtungen; Kontakte; Entfernungsmaß im »Kognitiven Raum«; „Die 32 Seiten der Dinge“; Assoziation; Szenario „Blindansteuerung / Taumelnde Kamera“; Knipsen; Undinge; Ortstermin; ...
– ca. 33 Seiten
)

è \Negation        (als ‚Freiheitsgrad‘; Verneinungs-Szene; Zweifel + Gewissheit; Erkenntnis-Gewinn...; fehlen / auslassen; Unwahrheit / Lüge / Betrug; aussondern; verschwinden (lassen); Abwesenheit; Umkehrschluss; ...)

è \Ordnung ()   (Szenario: Das Durcheinander der ‚Vielheit’; Explizites Wissen; Ähnlichkeit; Entropie-Abnahme; Eine Ordnung finden / sie begründen ...; Objekt; Individuum; Fallunterscheidung; Abstraktion; Gliederung; Klassifikation; Kategorie; Gruppenbildung; Einteilungsmerkmal / Sortierkriterium; Reihenfolge; „Die Ablage“; Zettel; Einordnen + Wiederfinden; Suchen; Weltordnung; Regulierung / Deregulierung; Identifizierung; Nummerierung; ...; ...)

è \Philmach ()  (Szenario „Möchtegern-Philosoph“: Ein anorganischer Super-Philosoph; wer + wie + was, wann + wo + warum + ...; was wäre, wenn + ...; Vorstellungen zu „kognitiv oben“ – ca. 5 Seiten)

è \Pizza                 (Auswalken + Eigenverhalten: Das „Pizzateig-Syndrom“ im Denken des Menschen; Bezugssystem; Ruhe-Weltbild; Marginalisierung; Unbelehrbarkeit; ...)

è \Religion ()    (Transzendenz; Gott; Schöpfer; Fabrizierte Ordnungsmacht; Das ‚Herr & Knecht‘-Paradigma; Recht & Ordnung; Glauben; Glaubensgemeinschaften; Theologie; Lehre versus Hybris; Verzerrung im Weltbild; Inquisition; Tod; Unsterblichkeit; Paradies / Jenseits; Überkosmische Schale; Himmel / Hölle; Erbsünde; … --- Religionsschöpfung; Theistische Evolution; Animismus; Monotheismus; ...)

è \Rückspul-Szenario (Der Weltentwicklungs-Film + seine Umkehr; zurück zum Ursprung; Emergenz; Explikations-Mächtigkeit; „Wann kam was in die WELT?“; „Einrollen“ von Achsen / Dimensionen; ... – ca. 9 Seiten)

è \Schmarrn      („Extremer Unsinn“ – unbemerkt / absichtlich / schön formuliert; ...)

è \Sprache          (Sprache / Sprachen als Material-Lieferanten für das »Puzzle WELT«; Verbalität; Eindeutigkeit / Mehrdeutigkeit; Floskeln; Vergleiche der Ausdrucksfähigkeit; Fließsprache; Fachsprachen / LSP; Liste der gängigsten Paradigmen; Wissenschaftssprache; Klartext; Prädikatenlogik; Grammatik, Syntax + Semantik; Textverständnis; Bedeutung; Übertextbarkeit; Umformulierung; Übersetzbarkeit + Übersetzungsarbeit; Metasprachen; Innere Auflagen; Spracherwerb; ‚Hyperlinkisch’ als Sprache; ‚Diagrammisch’; Mimik; Neurolinguistik; Die „Welt der Bücher“; ...)

è \Sprachentstehung (Eroberungs-Szenario von Seiten der »Kognik«; Symbolik; Hypothese; Wirkprinzip: „Evolution“; ...)

è \Standard       (Puzzlesteinmaterial zu Standards im Umgang mit dem ‚Kognitiven Raum’; Normbedarf; Zwiebelschalenmodell; Konventionen für die graphische Darstellung; ...)

è \Stapeln ()     (ein ‚Freiheitsgrad‘ – ‚Raumgreifung’ „nach außen“; ...)

è \Täuschung    (Evidenz; Täuschbarkeit; Optische Täuschungen – Kognitive Täuschungen; Tarnung / Mimikry; Mystifikation; lügen; Enttäuschung; Selbsttäuschung; Etikettenschwindel; ...)

è \Tanaland      (Paradebeispiel: „Gute Absichten & Böse Folgen“; System-Management: Verhaltens-Phänomene und menschliche Grenzen; Beispiele für vernetzte Systeme; Rollenspiel; Simulation; nach: Dietrich Dörner / Fréderic Vester; ...)

è \Troja               (Einschleusung; Das ‚Trojanisches-Pferd-Syndrom’ in Kommunikation und Paradigmen; Explikationen; Das Assoziations-Prinzip; Schlüsselwort; Priming; Analogie; Gleichnis; Metapher; Umschreibung; sinnbildlich; Allegorie; Eselsbrücke; Übersetzung + Die Goldwaage; Virus / Viren; Tricks der Werbung; Metamorphose in der Kunst; Klischee; Verfremdung; Selbstentlarvung; Attraktor; ... – auf ca. 21 Seiten herunter gekürzt)

è \Univarch ()  („Das Universal-Archiv der Wissbarkeiten“; Erschöpfbarkeit des Vorrats; ... – ca. 11 Seiten)

è \Verhaltenssimulation (Computerspiel; ...)

è \Weich               (Die Dinge im ‚Kognitiven Raum’; „exakt“ und „hart“ versus „weich“ und „fuzzy“; ...)

è \Wertung  ()  („Merkmal sein“ (oder nicht); Attribute; einer der ‚Elementarschritte des Planens‘; „Allerlei an Wertungen“; Der Freiheitsgrad: „Kognitive Einfärbung“; --- „Material-Lupe“; ‚Aufblink‘-Szenario; ... – ca. 62 Seiten)

è \ZählSzene      (Abgegrenzte Objekte, Individuen und Weltausschnitte: Wiederholung; Zählbarkeit; Zahlen; Zahlengerade; Zahlenraum; Die Zahlenflanke des »Referenzideals«; Numerik; Vergleichen; Messen; Rechnen- und Mess-Szene als eigenständiger Dimension des Diskursraums; Infinitesimale; Iteration; Skala + Skalierung; ...)

è \ZehnHoch-Kritik            (Kommentare + Fällige Kritik; \ZeitHoch; …)

è \Zeit-Szn           („Jetzt“; Vergangenheit; Zukunft; Die Zeit-Szene: Geschehen, Veränderung, Entwicklung, Werden / Vergehen / Vergilben; Geschwindigkeit; Änderung der Dinge; Dynamik; Beschleunigung; Prognose; Futurologie; Geschichte; Rekonstruktion; ...; „Zeitreisen“; „Zeittote Zone beim Denken“ / 30 Millisekunden-Schwelle; ewig; Warteschlangen; ...)

è \Zwanzig Fragen (Paradebeispiel zum sequentiellen Einkreisen der Dinge; Ansteuerung per »Erraten humanum est!«; Ratespiel; Gesuchter Begriff / Aussage; „Diamant im Kognitiven Raum“; ...
– ca. 6 Seiten
)

è \Zwerg   ()      (Szenario: Ein Schottenwitz im Vorgang des „Fallens des Groschens“; ‚Platsch‘-Verarbeitung; Aha-Effekt; Komik; Kleinwuchs-Erklärung; 5 Sekunden im ‚Kognitiven Lebensfilm’ – hoch aufgelöst; ... – ca. 6 Seiten)

è \Zwerg & Platsch      (als grafische Version dazu)

\Übungen             Ideensammlung an Aufgaben für den späteren Leser/ Zuhörer/ Surfer durch die Essays

è \Curriculum  (Das Studium der »Kognik«; Der Generalist; »Aufklärung 2.0«; Kompetenzen; Lehrplan; Didaktik: bottom-up / top-down)

è \Eiffelturm    (individuell als ‚Weltausschnitt‘; im Klassischen + im Kognitiven Raum; Bildmetapher zur Form des »Abstraktionskegels« / Gestalt der »LÖSUNG des Puzzles WELT«; ...)

è \Einzelne Übungen (mehr Souveränität im Umgang mit dem »Paradigma der Kognik«; ...)

è Platzierungsbeispiele (...)

è Übungsverzeichnis (...)

è \Wohin gehÖrt ...?  ()  (Übungsaufgaben zur Platzierung eher extravaganter Vorstellungen; ...)

\Veröffentlichungen \ Rote Fäden

è \Die Preisfrage ()      („Wie sieht die WELT denn wirklich aus?“ ... – auf ca. 3 Seiten herunter gekürzt)

è \Fehlende Abstraktionen ()  („Der Rest“; Weitere Generalisation; sonstige übergeordnete ‚Hubs‘ im »Netzwerk der LÖSUNG«; im „Top“-Bereich; Kontrolljahr 3000; ...; ... – ca. 10 Seiten)

\Veröffentlichungen \ Vorträge

è \Kognitiver Kartograf (Power-Point-Vortrag zum »Unterfangen Weltpuzzle«; ...)

è \Komplexität und Reduktion ()             (Vortrag vom 12.06.2002; Teile davon in Konzeptform; ‚Verlustfreiheit‘ als solche; ...)

è \Paste8 ()        (Erste Veröffentlichung zum Paradigma des »Abstraktionskegels«; Speziell für das „Tortenstück »Planungswesen«“ + *.htm-Version --- „On the Top of a Unified Expert System“
– ca. 19 Seiten)

è \Vortrag - Komplexität + Reduktion (Blockschema)

\Veröffentlichungen: „Das Einführungsessay“  ()   

è \Index – Abbildungen und Boxen ( – 1 Seite)

è \Sammel-Grafik          (Grafiken zu \Weltmach – Kapitel 1 bis 5 – als „Miniaturen“ auf einer einzigen Seite versammelt: als Leseerleichterung – zum Ausdrucken gedacht)

è \Weltmach      (Das „Einführungsessay“ zum »Unterfangen Weltpuzzle«: ‚Machen von Weltbildern’; Unifikation; Geo-Vis-Kegel; Kog-Proz-Kegel; »Der Kognitive Raum«; Dortige Freiheitsgrade; ...  + *.doc-Version zu seinem seitenweisen Ausdruck; Umfang: ca. 2 MB – ca. 47 Seiten)

\WinFract – MANPWIN-Programm  ()             
      {
Als Beispiel eines fix und fertigen »Abstraktionskegels« speziell aus dem Bereich der Mathematik / Methodik}  

è \Mandelbrot-Menge (Das „Apfelmännchen“ als Parade-Abstraktionskegel; Zoomen und Schwenken in einem »Abstraktionskegel« über dem 2D-Raum; Kurzgebrauchsanweisung zum Programm MANPWIN; ... – ca. 4 Seiten)

è \Zoomfahrt dazu ()  (Paradebeispiel: Dia-Clip hinunter ins „Apfelmännchen“ {virenfrei}; methodisch analog zu: \ZehnHoch + ZeitHoch + \Sternlein - im Zoomparadigma + ...; jeweils mit Start in der ‚Nabelschnur-Zone‘; ...)

------------------------------------------------ Abbildungen + Grafik --------------------------------------------

\Abbildungen zur Kognik  
         {
Eigene und fremde systemische Grafik aus unterschiedlichen Problem- und Anwendungsbereichen}

è \2D_3D      (Bilder + Grafik: zweifach interpretierbar; als Vorstellung; ohne Eindeutigkeit; ...)

\Beispielkegel – Rokoko  (↕)  Das Dateiverzeichnis dazu  {– Die Anzeige bitte auf Symbole einstellen!}

è \Rottenbuch – Blick aus der Klosterkirche (zum „Übergang nach draußen“; …)

è \Rottenbuch – Details am Hochaltar (...)